Jogurth selber machen


Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.10.2004
1.149 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo zusammen

Ich habe vor einiger Zeit eine Jogurthmaschien ersteigert. Leider hatte es kein schlaues Rezeptbüchlein dabei gehabt. Kann mir jemand sagen, wie ich am besten selber Jogurth machen kann?

Besten Dank für Eure Antworten und Hilfe

Einen schönen Abend

Pippi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.01.2005
586 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Pippi,

ich kann dir nur sagen wie man Naturjoghurt macht. Mit Früchten und sonstigem habe ich nie experimentiert, denn neutal war das Joghurt ja für alles zu gebrauchen.

So, du nimmst einen Joghurt, naturbelassen, etwa den probiotischen von N* oder D*. Einen Liter H-Milch, entsprechend dem Fettgehalt des Joghurts (wichtig, wichtig). Die Milch lauwarm erwärmen, etwa so wie bei Hefeteig. Zu viel Hitze schadet auch den Joghurt-Bakterien. Mit dem Mutter-Joghurt zusammenrühren und in die Gläschen füllen. Für ca. 8-10 Stunden stehen lassen. Das Joghurt ist vielleicht noch nicht fest, wird es aber im Kühlschrank.

Ein Joghurt immer aufbewahren als Mutter-Joghurt, mit diesem geht es dann weiter. Das war auch schon die ganze Kunst. Wird das Joghurt mal merkwürdig, dann war das Mutter-Joghurt vielleicht zu alt. Kaufst dir dann ein neues und weiter geht es.

Du wirst merken, das frische Joghurt ist viel leckerer, als die abgelagerten vom Supermarkt.

Wünsche dir viel Erfolg und Spaß

Steffy
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.10.2004
1.149 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Steffy

Herzlichen Dank für Deine Erklärung. Dann werde ich es dieses Wochenende gerade mal ausprobieren.

Grüsse aus der Schweiz

Pippi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.04.2005
23 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo

Wir machen auch selber mit der Maschine joghurt.
Wir lassen ihn allerdings 12 stunden in der Maschine.

und am besten einen stichfesten Mutterjoghurt verwenden!! ...


Jahrasey
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.02.2005
1.792 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo
@SteffyPeter
kann man eigentlich auch einen Joghurt mit einem hoeheren Fettgehalt als die Milch hernehmen? Hier in Amerika gibt es leider nur wenig Auswahl bei Naturjoghurten, denen nichts beigesetzt wird. Meistens ist Pektin oder Milchpulver drin.
Und muss es H-Milch sein, dass habe ich hier auch noch nicht bewusst gesehen. Kann man es auch mit Frischmilch machen.

Vielen Dank im voraus

Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.07.2004
1.843 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo Austin,

der Grund für die H-Milch liegt im sauerwerden der Milch, wenn sie 12 Std. auf Temperatur gehalten wird. Was aber statt H-Milch auch geht, habe ich auch schon gemacht, ist Frischmilch abzukochen.

Der Fettgehalt muß schon ziemlich gleich sein, da die Kulturen sonst nicht wachsen. Aber ob du nun 3,5 oder 3,8% Fett hast, das ist auch egal. (Kommt auf die Zahl v o r dem Komma an!)

L.G.
barryfan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.02.2005
1.792 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo barryfan,
heisst dass, das deswegen mein Joghurt nicht fest wurde in diesen Tupper-bechern, ich hatte es mit normaler Frischmilch gemacht und der wurde einfach nicht fest. Werde es mal mit Abkochen probieren.

Danke fuer den Tipp

LG
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.05.2005
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen!

Ich habe seit gestern einen Joghurtbereiter und habe ihn auch schon ausprobiert. Das Ergebnis war sehr lecker! Lächeln
Hat schon mal jemand Joghurt mit Reismilch gemacht? Wie lange fermeniert dieser?

L. G.
Jenny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.01.2005
586 Beiträge (ø0,1/Tag)

@ Sabine (Austin), deine Frage wurde barryfan perfekt beantwortet.

Tipp für dich, lass dir von deinem nächsten Besuch aus Deutschland Joghurt-Ferment aus dem Reformhaus mitbringen. (In der Reiseapotheke oder im Kulturbeutel transportiern, bei dummen Fragen der Zöllner oder wer sonst den Koffer durchwühlt wird denen was von Bindungsmittel gegen sauren Magen erzählen oder gleich in andere, unproblematische Gläschen umfüllen) Dieses Joghurt-Ferment nimmt man für den ersten Joghurt, die nächsten dann wie bei der traditionellen Methode. Es muss aber auch hier immer der gleiche Fettgehalt der Milch sein.

Wir nehmen das Ferment immer in Urlaubsländer mit, in dem man nicht so sicher sein kann, dass es gescheiten Joghurt gibt.

Viel Spaß beim Joghurtmachen

Steffy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.04.2004
3.697 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo Jenny,

ich weiß nicht genau, ob es mit Reismilch geht, auf jeden Fall funktioniert es mit Soja-Milch, dafür brauchst Du aber ein spezielles Ferment, mit dem nomalen Joghurt-Ferment klappt das nicht so gut.

Ich habe das probiotische Ferment von Dr. Vogel (Reformhaus) verwendet und es klappt, aber es schmeckt anders als Joghurt aus Kuhmilch. Theoretisch müsste es also mit Reismilch auch möglich sein... Ich schau heute abend nochmal auf die Packung und sag Dir Bescheid!

Liebe Grüße
Fröschle2

Wir können nur zu neuen Ufern aufbrechen, wenn wir bereit sind, die alten zu verlassen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2005
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,
besitze seit einigen tagen einen joghurtzubereiter und habe auch schon einige gute erfolge erzielt. Nur wenn ich ziegenmilch verwende, bleibt der joghurt sehr dünnflüssig !!??? Was mache ich denn da nur verkehrt, gehe genau nach anweisung vor. Ich benutze einen elektrischen joghurtzubereiter von SEVERIN. Wie gesagt, mit kuhmilch klappt das immer vorzüglich.

Mfg
juleimusi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2003
2.438 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Fröschle,
zweiFragen zu dem Soja-Joghurt -
hast Du ihn mit einem Joghurtbereiter gemacht und nach der Tuppermethode?
aus selbstgemachter Sojamilch oder gekaufter?
Ich habe seit einer Woche einen Sojamilchbereiter und würde es gerne mal probieren.
Danke für Deine Antwort
NaomiK



Was das Leben ausmacht,
sind nicht die Ziele ,
sondern die Wege zum Ziel.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 10.11.2003
3.941 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo,

damit der Joghurt fester wird rühre ich zusätzlich noch 2-3 Eßl. Milchpulver unter die erwärmte Milch.

LG
Marla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

Ich benutze immer folgendes Rezept:
dabei braucht man die Milch nicht erwärmen, was die ganze Sache sehr erleichtert. der Joghurt ist sehr lecker und durch Überimpfung auch sehr ergiebig.

Zubereitungshinweise im Joghurtbereiter
nehmen Sie H-Milch (3,5 %) aus einer frisch geöffneten Packung (Raumtemperatur!, nicht aus dem Kühlschrank)
Einen Beutel Joghurt Pulver gründlich mit einem Schneebesen in die Milch einrühren, dann in die Gläser des Joghurtbereiters füllen und den Joghurtbereiter anstellen . Für jeden weiteren Ansatz verwenden Sie 3 Eßlöffel des fertigen Joghurts.
nach 8-12 Stunden ist die köstliche probiotische Speise fertig , im Kühlschrank abkühlen lassen und im Kühlschrank bis zu 10 Tagen bei voller Wirksamkeit haltbar!
Nach Geschmack verfeinern Sie den Joghurt mit Honig, Früchten oder anderem

Für jeden weiteren Ansatz verwenden Sie 3 Eßlöffel des fertigen Joghurts , um neuen Joghurt herzustellen. Dazu nehmen Sie H-Milch (3,5 %) aus einer frisch geöffneten Packung (Raumtemperatur!) und rühren den Joghurt gründlich ein und füllen den Ansatz in die Gläser und den Joghurtbereiter.
Dieses können sie ca. 10-15 mal machen. Danach wieder eine neues Päckchen Pulver nehmen.



Nur Chefkoch-Club Mitglieder können den erweiterten Editor, die zusätzlichen Smileys und den Dateiupload nutzen.


Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.