Viele Köche verderben den Brei!!! ?


Mitglied seit 27.10.2012
1.836 Beiträge (ø0,71/Tag)

Viele Köche verderben den Brei !!! So lautet ein altes Sprichwort, und irgendwo stimmt das schon. Heute möchte ich mal wieder Pfannkuchen machen! Also hab ich mal zwei große Eier, 150 Gramm Mehl, etwas flüssige Butter, etwas Milch, eine Prise Salz, ein Tütchen Vanillinzucker, zwei El Zucker in der Küchenmaschine verrührt. Ist sehr flüssig geworden, aber das wird schon passen, hoffe ich mal! Dann kam ich auf die tolle Idee mal hier zu schauen. Rezepte gibt es ja mehr als genug, aber alle verschieden, da wird man ja total verwirrt. Jetzt mach ich das einfach so wie immer, frei Schnauze auf meine Art (alla mich), das wird schon werden.

mfG und "gut Dampf" King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
50.166 Beiträge (ø8,63/Tag)

" Rezepte gibt es ja mehr als genug, aber alle verschieden, da wird man ja total verwirrt"

als erfahrener Hobbykoch solltest du mittlerweile wissen dass es NIE nur den EINEN Weg zum Ziel gibt - wenn du weniger Vorschläge willst - nimm das gute alte Kochbuch -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2012
1.836 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo grisou,Na!

Du hast ja schon recht,aber ganz so einfach ist das auch nicht. So nach dem Kochbuch ist mir der Teig nicht flüssig genug, er läuft nicht richtig. Ich möchte mal wieder so richtig schöne dünne Pfannkuchen hinkriegen. Das Poblem ist wohl daß jeder es ein bischen anders mag, das ideale Rezept für jeden Geschmack wird es wohl nicht geben.

mfG und "gut Dampf" King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.619 Beiträge (ø4,53/Tag)

Hallo Joe,

wenn dir der Teig nicht flüssig genug ist, gib noch ein bissel Milch zu. Aber allzuviel darf es halt auch nicht sein.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
5.912 Beiträge (ø2,38/Tag)

"​Viele Köche verderben den Brei!!! ?"


Viel wichtiger: viel Brei verdirbt den Koch!


LG
Schnürzel


P. S.: Gutes Gelingen bei den Pfannkuchen. Wenn Dir der normale Pfannkuchenteig zu dick ist, versuch´s doch mal mit Crepe-Teig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.619 Beiträge (ø4,53/Tag)

Schnürzel, Brei kochen macht nix, der Koch darf nur nicht den ganzen Brei alleine aufessen. 😁
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2012
1.836 Beiträge (ø0,71/Tag)

So, die Pfannkuchen sind gegessen! War ganz gut, dadurch daß ich zwei große Eier verwendet habe hat es schöne dünne Pfannkuchen gegeben. Der Teig war zwar sehr flüssig und ist gut gelaufen, aber es gab Pfannkuchen! Ich hatte irgendwie Angst daß sich das nicht richtig verbindet wenn es zu flüssig ist. Habe die Teile mit Käse bestreut, aufgerollt, und mit Apfelmus gegessen. War echt gut, da kann man nicht meckern. Omlett sind ja ohne Mehl, und Creppes gibt es auch, und Pancake oder so auch noch, ist mir alles zu kompliziert. Ich mach einfach "Amelletten" wie sie meine Mutter und Oma gemacht haben und bastle da ein bischen rum damit sie gut werden. Und wenn da mal was übrig bleibt, gibt das Flädle - oder Fritatensuppe am nächsten Tag.

mfG und "gut Dampf" King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2014
39.634 Beiträge (ø20,27/Tag)

Hi King Joe ! Alter Freund, altes Haus ...

Und nun ? Nun will ich Vorschlag / Idee Griesbrei, frisch gekocht und sanft gerührt !

lg de hederaline Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2012
1.836 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo Hederaline, Küsschen

Naja, dann koch Dir halt einen Griesbrei, sanft gestreichelt (gerührt) von Deiner zarten Hand wird der sicher lecker. Ich streue da meist noch eine Zimt-Zucker Mischung drüber. Gutes Gelingen! Küsschen Küsschen Küsschen

mfG und "gut Dampf" King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
50.166 Beiträge (ø8,63/Tag)

"So nach dem Kochbuch ist mir der Teig nicht flüssig genug, er läuft nicht richtig."

dann gibt halt noch etwas Milch hinzu, wie Hobbybäckerin schon schrieb - du bist doch kein blutiger Anfänger mehr...du weisst doch dass Mehl unterschiedlich Flüssigkeit aufnimmt...und Eier nicht immer gleich gross sind.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2014
39.634 Beiträge (ø20,27/Tag)

Lieber King-Joe ...

Küsschen Küsschen Küsschen, hach, zarte Hand, da sagste was.........Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen 😂💅👄

lg de hederaline Küsschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2012
1.836 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo grisou, Na!

danke für die Blumen! Naja, kein blutiger Anfänger mehr, mag ja stimmen; aber eben auch längst kein Profi. Ich bin mir da oft nicht so 100% ig sicher und freu mich dann umso mehr wenn es gut geworden ist. Dann schau ich auch gerne mal hier im CK nach wie es die anderen so machen. Manchmal hilft es,manchmal auch nicht. Und manchmal bringt es mich auch auf ganz neue Ideen. Allerdings finde ich da zum Teil auch Rezepte die mich zum lachen bringen weil es so ganz sicher nicht gehen kann, oder weil man da z.B. Sulz mit Lake verwechselt hat.
So ganz richtig in die Hosen gegangen ist schon länger nichts mehr, auch wenn ich die Hosen manchmal falsch herum angezogen habe! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Immerhin weiß ich inzwischen wo oben und unten ist, das ist doch auch schon was, weiß ja nicht jeder!Achtung / Wichtig Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

mfG und "gut Dampf" King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2012
1.836 Beiträge (ø0,71/Tag)

Heute mach ich Saftgulasch! Hab auch ein Rezept gefunden das mir gefällt, aber natürlich ändere ich da wieder manche Dinge ab.
Ich möchte z.B. frische geschnittene Paprika drin, werde ich eine Stunde vor Ende rein tun, das dürfte reichen, die sollen ja nicht ganz zerfallen. Senf und Petersilie laß ich aber weg, dafür binde ich das mit Mehl und Milch und schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
Ich bin da irgendwie immer ein bischen flexibel und meist etwas anders als normal, aber nicht ganz verrückt.
Beilage ? Salat auf jeden Fall mal ne Gurke, hab grad ne schöne da, und sonst vielleicht paar gekaufte Spätzle, für Semmelknödel bin ich heute zu faul!
Aber zwei Stunden schmoren laß ich das Schweinegulasch schon, soll ja gut werden. "Alla mich" halt ! Achtung / Wichtig
Wünsche noch ein schönes Wochenende!

mfG und "gut Dampf" King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
26.006 Beiträge (ø3,99/Tag)

eine halbe Stunde für die frischen Paprikastreifen reicht völlig aus, mehr macht sie nur matschig.

Über die gekauften Spätzle sag ich jetzt mal nix, ich hab neulich welche probiert, das war ja furchtbar.

Gutes Gelingen wünsche ich Dir!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2012
1.836 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo Regine,Na!

Du hast Recht, ne halbe Stunde hätte für die Paprikastreifen auch gereicht. Selbst gemachte Spätzle sind natürlich besser, aber so für unter der Woche reichen mir auch gekaufte, ich bin da nicht ganz so anspruchsvoll. Aber das Saftgulasch war genau so wie ich es wollte, so schön saftig halt mit einer guten Sauce. Naja, dafür braucht es halt auch volle 2 Std., aber es lohnt sich.
Meine Freundin meinte: "2Std.??? *?*", ich hab am Telefon gehört wie sie die Augen verdreht und den Kopf geschüttelt hat. Aber meiner Frau schmeckt es so auch am Besten, die wundert sich bei mir über nix mehr!
Und morgen gibt es Sauerbraten vom Schweinenacken mit Semmelknödeln und Salat!
Wünsche noch ein schönes Wochenende.

mfG und "gut Dampf" King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine