E-Zigarette , statt Zigaretten Erfahrung

zurück weiter

Mitglied seit 26.01.2018
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebe Kochgemeinschaft,
ich möchte mal fragen ob ihr vielleicht Erfahrungen mit E- Zigaretten habt . Ich finde das Thema ganz interessant, habe aber nicht so viel Ahnung und ist das wirklich "gesünder" als normales rauchen`? Wenn man mal googlet, bekommt man ja immer nur so "positive" Aspekte für die E Zigarette, deshalb frage ich mal lieber Leute ,die keine Provision bekommen und vielleicht echte Erfahrungen haben. Bin für alle Anregungen dankbar!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
12.408 Beiträge (ø2,13/Tag)

Tabaklose E-Zigaretten sind auf jeden Fall erheblich weniger schädlich. In deren Dampf fehlen sämtliche Verbrennungsprodukte des Tabaks – und die sind es, die die Lungen schädigen und Krebs erregen können. Noch nicht hinreichend geklärt ist, ob und inwieweit die verdampfenden Substanzen der E-Zigarette (in der Regel huptsächlich Propylenglykol, Glycerin und Lebensmittelaromen) die Lungen langfristig schädigen können. Im Prinzip sind diese Substanzen alle für Lebensmittel zugelassen und werden auch für Theater-/Disko-Nebel verwendet.

Bleibt natürlich noch das Nikotin. Das ist weiterhin ein Suchtmittel und hat auch verdampft Wirkung auf Herz und Gefäße.

Wenn es dir also nicht gelingt, das Rauchen ganz aufzugeben (was ich gut nachvollziehen kann), bist du mit E-Zigaretten eindeutig viel besser bedient. Es bedeutet allerdings auch eine größere Umstellung. Der Nikotin-Kick fällt viel gedämpfter aus und es ist mühsam, ein für sich geschmacklich akzeptables Liquid zu finden.

Ich bin mit E-Zigaretten nicht warm geworden, was aber keine Warnung sein soll. Probier es aus!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.02.2013
5.918 Beiträge (ø1,81/Tag)

Moin

So lange es keinen wissentschaftlichen Beweis gibt würde ich mich nicht darauf einlassen. Ich habe die Erfahrung gemacht das viele einiges an Geld investiert haben und zum Schluß doch wieder richtig rauchen.Die wenigsten Gelegenheitsqualmer schaffen es ganz davon abzukommen, aber bleiben auch nicht dauerhaft bei der E Fluppe.So ist es in meinem bekanntenkreis.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2014
349 Beiträge (ø0,13/Tag)

Ich bin vor ca 2 Jahren umgestiegen und bereue es nicht.
Vorher war ich mengenmäßig Hardcore-Raucher. Es war ein spontaner Entschluß (bin an so einem Laden vorbeigekommen, war neugierig und voila...) , der sich finanziell innerhalb eines Monats rentiert hat. Die sonstigen Effekte haben es mir leicht gemacht, dabei zu bleiben: mein Geruchs- und Geschmacksinn hat sich verbessert, meine Fitness ebenso, nichts riecht mehr. Ich habe mich über die Zeit von 16 mg Nikotin auf 2 mg runtergehangelt und plane innerhalb dieses Jahres auf 0 zu gehen.
2-3 Mal habe ich eine "echte" Zigarette geraucht, aber sie schmecken mir nicht mehr.
Ich kenne ein paar Leute, die es geschafft haben, ganz aufzuhören bzw nur noch auf Partys eZigarette rauchen. Alle diejenigen. die mixen (also beides gemischt rauchen), sind nach wie vor Raucher geblieben - das scheint also nicht zu funktionieren.

Es gibt zwar keine Langzeitstudien, aber es gibt eine Reihe von Untersuchungen, dass das "Dampfen" definitiv die bessere Alternative zum Rauchen ist. Natürlich muss man sich darüber im klaren sein, dass man weiterhin Nikotin konsumiert - mit allen Nachteilen, aber zumindestens entfällt der Teer und viele andere gesundheitsschädliche Stoffe.

PS: im Moment ist mein totaler Favorit Wassermelone+Minze.... hätte jemand mir das vor 2 Jahren gesagt, dem hätte ich einen Vogel gezeigt Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
49.567 Beiträge (ø6,84/Tag)

Hi,

ich habe mir mal spaßeshalber die E-Zigaretten IQOS von Philip Morris gekauft. Da wird keine Flüssigkeit verdampft, sondern Tabak dem bestimmte krebserregende Stoffe, wie Teer, entzogen wurden werden erhitzt und geraucht.

Soll nicht ganz so ungesund sein, aber schmeckt wie ein verbrannter Kochlöffel...mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
So gesehen also nicht empfehlenswert, zumal die Sticks so viel kosten wie Zigaretten und man einmalig das Equipment kaufen muss.

Einziger Vorteil ist für mich, dass sich kein verbrannter Teer in Räumen und Textilien dauerhaft absetzt, und man nach dem Lüften nicht mehr riechen kann das geraucht wurde. Deshalb nutze ich die selten nur in Hotelzimmern.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2011
2.550 Beiträge (ø0,68/Tag)

Darf ich als Nichtraucherin etwas dazu sagen?

Auch als Nichtraucher wird man ab und an eingenebelt. Meist im Sommer in Biergärten etc. Aktuell ist mir ein klassischer Zigarettenraucher fast lieber: Da besteht die realistische Chance, dass er nach dem Ende der Zigarette zumindest eine Weile pausiert. Also 5 min Rauchen + 5 min bis der Geruch sich verzogen hat.
Ein klassischer E-Zigaretten-Raucher kann durchaus 1 h am Stück dampfen. Und nein, meist finde ich den Duft auch nicht toll.

Ich kann mir also nicht vorstellen, dass die E-Zigarette zu weniger Rauchen animiert.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
12.408 Beiträge (ø2,13/Tag)

Eva, diese Iqos-Dinger sind noch mal eine andere Sache. Da ist eben weiterhin Tabak im Spiel.

Kirschpralinchen, den Dampf von E-Zigaretten riecht man normalerweise nicht. Nur bei ganz wüsten Aromen kann das anders sein.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2004
3.627 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo,

stimmt, der Dampf von E-Zigaretten riecht nach GAR NICHTS, wenn man nicht gerade Liquids mit sehr ausgeprägten Fruchtaromen verwendet.

Aber ich hatte auch einen Kollegen, der sich gestört fühlte .................

LG
Monika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2011
2.550 Beiträge (ø0,68/Tag)

Der letzte hatte Banane. Ich mag Banane. Aber das war zu viel 😨

Die Grundfrage bleibt: Raucht man damit tatsächlich weniger? Oder nur vermeintlich gesundheitsschonender?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2014
6.429 Beiträge (ø2,2/Tag)

Hallo!

Kirschpralinchen meine Erfahrung als Dampferin seit etlichen Jahren: du hast auf einer Seite Recht, ich dampfe z.B. zu Hause oder im Auto mehr als ich an Zigaretten geraucht habe.

ABER: ich dampfe fast nie in Gegenwart anderer Menschen, gehe auch nicht mehr vor die Tür wie beim Rauchen sondern kann sehr lange "ohne" sein. Liegt sicher auch an dem sehr geringen Nikotingehalt meines Liquids.

Und: ich "rauche" ja nicht mehr. Ich "dampfe". Das ist ein erheblicher Unterschied und ich bin sehr froh damit. Sonst würde ich heute gewiß immer noch Zigaretten rauchen und ich möchte nicht wissen wie es dann um meine Gesundheit bestellt wäre.

Es hat sich übrigens noch nie jemand über den Geruch des Dampfes geäußert, auch kein Besucher der mein "verdampftes" Zuhause betritt. So schlimm kann es also nicht sein.

Gruß
Dorit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
12.408 Beiträge (ø2,13/Tag)

Kirschpralinchen, Nikotin selbst ist eigentlich gar nicht so schädlich. Dar größte Problem sind die Verbrennungsprodukte des Tabaks. Die entfallen bei E-Zigaretten vollständig (nicht aber bei Iqos usw.).
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
49.567 Beiträge (ø6,84/Tag)

Hi,

Pfeil nach rechts Eva, diese Iqos-Dinger sind noch mal eine andere Sache. Da ist eben weiterhin Tabak im Spiel.

Richtig, aber deshalb kommen sie Zigaretten vom "Rauchgefühl" her näher, als diese "Luiquid-Apparaturen" deren, bzw. die Schädlichkeit der Luiquids genauso wenig erforscht sind. Die Liquids enthalten ja wiederum noch andere zusätzliche Stoffe.

Aber auch Liquiddinger die finde ich geschmacklich mhmmmh hmmhmhmmmmhhh.

Wie gesagt, ich habe die IQOS nicht gekauft um mit dem Rauchen aufzuhören, sondern nur für Hotelzimmer.
Nicht überall findet man welche mit Balkon.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
34.942 Beiträge (ø5,15/Tag)

Zitat von Gelöschter Benutzer am 29.01.2018 um 18:59 Uhr

„Moin

So lange es keinen wissentschaftlichen Beweis gibt würde ich mich nicht darauf einlassen. Ich habe die Erfahrung gemacht das viele einiges an Geld investiert haben und zum Schluß doch wieder richtig rauchen.Die wenigsten Gelegenheitsqualmer schaffen es ganz davon abzukommen, aber bleiben auch nicht dauerhaft bei der E Fluppe.So ist es in meinem bekanntenkreis.“



Habe verschiedene Verdampfer vor einigen Jahren getestet und kam mit keinem wirklich gut klar. Entweder hat der Dampf nach 1-2 Tagen total widerlich geschmeckt. Als wäre das Liquid schlecht geworden. Oder der Verdampfer funktionierte schon nach sehr kurzer Zeit nicht mehr. Ob es da inzwischen besser Systeme gibt, weiß ich nicht. Bleibe bei meinen Zigaretten. Die funktionieren immer.

Allerdings hab ich noch nie erlebt/gehört, dass der Dampf riecht. Das ist vermutlich Einbildung weil es sieht ja wie Rauch aus und MUSS deshalb stinken Na!

Liebe Grüsse
Turtle

"Und während die Welt ruft... "Du kannst nicht alle retten!" ... flüstert die Hoffnung... "Und wenn es nur einer ist... Versuch es!" (Sylvia Raßloff)

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!", und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2005
16.883 Beiträge (ø2,86/Tag)

Zigarette statt Zigaretten Erfahrung 1252333642

Also ich rauch weiterhin, hab mir vor ein paar Jahren auch mal so nen Einstiegsset e-zigaretten geholt, weil ichs probieren wollt. Aber ich konnt mich da nicht wirklich dran gewöhnen.... und die Tanks waren immer ausgelaufen....auch blöde.... mittlerweile gibts ja viel bessere Einstiegsmodelle, vielleicht versuch ichs samit irgendwann nochmal.

Aber ich muss auch widersprechen, wenns heißt der Dampf riecht nicht. Ich stehe regelmässig morgens an ner S-Bahn-Haltestelle und fast immer ist der Dampfer da..... ich geh dem auch ausm Weg, wenn der sich wie nen ertrinkender an seiner Dampfe festhält. Dessen Liquid riecht ganz furchtbar. Zum Glück sind das aber Ausnahmen.
Und was ich bei den Dampfern auch zeitweise nervend finde, ist dieser irgendwie entstandene Wettkampf, welche Dampfe mehr Nebel erzeugt. Da bin ich sogar zeitweise froh das man die meistens nicht in öffentlichen Gebäuden/Kneipe und co. nutzen darf, denn der Nebel hält sich dann auch sehr lange....

Aber alles in Allem find ich das gar nicht schlecht, halt doof für mich, das ich mich nicht dran gewöhnen konnte. Eisbonbon war schon lecker Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen



Liebe Grüße Nitsirk


Pessimisten sind Optimisten mit Erfahrung.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
49.567 Beiträge (ø6,84/Tag)

IQOS riecht auch.
Aber hat nicht den typischen Zigarettengeruch.
Eher so wie es schmeckt-Nach verbranntem Kochlöffel/Papier. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

In Deutschland ja verboten (wieso eigentlich?) -Im EU Ausland gibt es auch die Mentholvariante.
Die schmeckt nach verbranntem Kochlöffel der in Pfefferminzsirup getaucht wurde. Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

VG
Zitieren & Antworten
zurück weiter