Geht Chili con Carne auch mit Schinken ???

zurück weiter

Mitglied seit 27.10.2012
1.836 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hab da grad so eine Idee: Wie ist das wohl wenn ich mal "Chili con carne" mit meinem selbst geräuchertem Schinken anstatt Hackfleisch mache ? Hat das schon mal einer versucht???
Denke das werde ich mal versuchen, sollte das zu stark werden kann ich es ja mit Sahne wieder etwas besänftigen! Dazu gibt es dann "selbstgekaufte Spätzle", jawohl, selbstgemachte gibt es nur an Sonn- und Feiertagen, und Salat! Was meint ihr ?
"Versuch macht kluch"!!! Achtung / Wichtig

mfG und "gut Dampf" King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
5.284 Beiträge (ø2,41/Tag)

Einen Eintopf mit Kidney-Bohnen kann man auf vielerlei Arten zubereiten King Na!- nur würde ich es dann nicht "Chili con Carne" nennen.

Ich hab auch mein eigenes Rezept und nenne es einfach "Chili-Topf" ▶ bedeutet Kidneybohnen und mageres Rindfleisch in pikanter Sauce - dazu essen wir meist einfach nur Baguette oder auch Mal Nudeln.

Guten Appetit wünscht dir
ritschi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2012
1.836 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo ritschi20,Na!

das soll ja gar nichts Besonderes werden, kein eigenes Rezept, will nur mal wissen wie das schmeckt. Ich koche eh gerne ein bischen anders als die Anderen, nur schmecken muß es schon. Danke !!!

mfG und "gut Dampf" King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2010
1.792 Beiträge (ø0,54/Tag)

Servus Joe,

ich koche oft ein Chilli con Wursti mit Knoblauchwurst. Der Topf ist immer schnell leer.

LG
Starchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.368 Beiträge (ø9,19/Tag)

Moin,
probiere es einfach aus. ich mache mein Chili con Carne immer mit Rindergulasch-Fleisch anstatt mit Hackfleisch. Das mögen wir so lieber.
Und da "Chili con Carne" ja nichts Anderes heißt als "Chilischoten mit Fleisch" ist es ja im Grunde egal, welches Fleisch man nimmt. Das bliebt dem persönlichen Geschmack überlassen. Na!

▶Die einzigen gemeinsamen Zutaten aller Chili-Rezepte sind Fleisch und Chili. Doch bereits bei der genauen Auswahl dieser Zutaten gibt es große Unterschiede. Wahlweise werden Hackfleisch oder in Würfel geschnittenes Fleisch verwendet. Es kann sich um Rindfleisch, Wild oder Schweinefleisch handeln. Ebenso oft sind Kombinationen verschiedener Fleischsorten zu finden. ◀

VG Čiperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2008
7.753 Beiträge (ø1,87/Tag)

Hallo,

ich hätte Bedenken, dass das sehr salzig wird mit geräuchertem Schinken. Aber Probieren geht ja bekanntlich über Prognosen - also berichte doch mal von dem Ergebnis, wenn Du es machst

LG Cathy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2014
10.622 Beiträge (ø5,4/Tag)

Hallo,

Versuchs halt. Warum soll es nicht gehen.
Was ich mir allerdings so gar nicht dazu vorstellen kann, sind die Spätzle. Nein, das WILL ich mir gar nicht vorstellen.

LG Bagheera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2008
8.356 Beiträge (ø2,07/Tag)

Ich betrachte geräuchertes Fleisch in Speisen ja eher als Gewürz und weniger als "fleischige Hauptzutat". Von daher würde ich Hack mengenmäßig nicht 1:1 mit Räucher-Schinken ersetzen...

Räucherschinken in großen Mengen plus Sahne und Spätzle würde ich jetzt auch nicht in Kombination mit den sonstigen typischen Gewürzen (Kreuzkümmel, mexikanischer Oregano, diverse Chilisorten, Schokolade) eines Chili con Carne genießen wollen...

Aber da Du ja "eh gern ein bisschen anders als die Anderen" kochst mach ruhig! Ich muss das ja nicht essen. Gottseidank! 😁

VG, turbot
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.219 Beiträge (ø1,83/Tag)

Nein, mit geräuchertem Schinken kann ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Du kannst natürlich auch noch die Bohnen durch Weißkohl ersetzen und das Ganze weiterhin Chili con Carne nennen – ist ja nicht verboten.

Die Essenz des Gerichts ist nun mal eine ganz andere.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2011
4.576 Beiträge (ø1,56/Tag)

mir wäre ein selbstgeräucherter schinken zu schade , um ihn dann mit bohnen und allen möglichen gewürzen aufzukochen.
auf so eine idee käme ich wirklich nicht .
aber vielleicht ist er ja etwas mißlungen und muß weiter verarbeitet werden. dann noch sahne und spätzle ?
nenne es doch dann lieber " schwäbischer bohnen schinkentopf à la jo.

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.368 Beiträge (ø9,19/Tag)

Also ich kann mir das mit geräuchertem Schinken gut vorstellen. Wahrscheinlich, da ich generell eine große Vorliebe für geräuchertes habe. Na!

Allerdings würde ich auch keine Spätzle dazu essen mögen, sondern einfach Baguette, Brötchen, Laugenstangen o.Ä. reichen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2010
4.845 Beiträge (ø1,44/Tag)

Gehöre ebenfalls zu der Fraktion, die sich den geräucherten Schinken da nicht vorstellen kann. Erstens zu salzig, zweitens sorgt die krümelige Hackmasse ja auch für eine gewisse Konsistenz, was der Schinken ebenfalls nicht leisten kann. Und SAHNE gehört da schon mal gar nicht rein ...
Fee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.368 Beiträge (ø9,19/Tag)

Fee, Chili con Carne wird ja nicht immer mit Hackfleisch gemacht, sondern auch mit großen fleischwürfeln. Da hat man per se keine krümelige Konsistenz. Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.368 Beiträge (ø9,19/Tag)

Chili ist ja auch so ein Gericht, von dem es zig Varianten gibt und kein wirkliches "Original"

Man nimmt dafür einfach, was man im Hause hat und was nahrhaft ist. Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2011
1.332 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Joe,
in Texas (Chilli ist kein mexikanisches Gericht!) habe ich gelernt, das es hierfür keine Regeln gibt. Am meisten verblüfft hat mich die Variante "​without beans" . Und Chilli mit Hackfleisch ist immer die Billigvariante. Wird bei Denny´s etc. serviert. Mein letztes Chilli habe ich als Suppe gekocht mit falschem Filet und es hat hervorragend geschmeckt.
Lass uns wissen, wie Dein Versuch ausgegangen ist.
LG
die Kräuterküchenhexe
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine