Bin ich die Einzige die keinen Kürbis mag?

zurück weiter

Mitglied seit 20.10.2007
331 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

Vor ein paar Jahren habe ich mal Kürbis/Apfel/Ingwer/Gemüse gemacht und für mich entschieden - kann man essen, muss man aber nicht -

Letztes Jahr hat meine Tochter gefragt ob ich denn nicht mal Kürbisse im Garten anbauen könnte. Als brave Mama hab ich das natürlich gemacht.
Dieser Sommer war wohl perfekt für Kürbisanbau und so sind vor 2 Wochen 6 leuchtende Hokaido reif geworden.

Töchterchen kam und hat sie freudestrahlend mitgenommen. Jetzt waren aber noch mal 3 Exemplare reif und ich dachte ok dann muss ich halt doch noch mal probieren ob ich mich damals getäuscht habe. Also CK Rezepte gewälzt und bei Kürbis/Zitronen Marmelade und einer Suppe fündig geworden.

Die Suppe war ganz gut durch die vielfältigen Gewürze und die Marmelade na ja - kann man essen muss man aber nicht - was aber bestimmt an mir liegt und nicht am Rezept.

Fazit ich mag keinen Kürbis. Für mich ist er nur Geschmacksträger ohne wirklichen Eigengeschmack sehr gesund und Kalorienarm.

LG Puya
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
6.029 Beiträge (ø2,4/Tag)

Hallo Puya,

ich glaube, Du bist tatsächlich die Einzige Na!

Neee, aber es muss ja nicht jeder alles mögen. Ich finde gerade den dezenten Geschmack sehr angenehm, das eröffnet einem beim Würzen ja auch einige Möglichkeiten. Ich liebe Kürbis-Ravioli und Kürbis-Gnocchi und Kürbis aus dem Backofen und Kürbisstampf und und und....

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2007
5.118 Beiträge (ø1,15/Tag)

Tröste dich, du bist nicht allein. Ich mag die Dinger auch nicht sonderlich. Ich versuche zwar jedes Jahr mit einem anderen Rezept Freundschaft zu schließen, aber ich habe noch keines gefunden, das mich langfristig überzeugte.

Christine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.07.2007
263 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

nee, bist du nicht.

Ich mag ihn auch nur als Suppe mit Kokosmilch und Curry darin, um der Sache wenigstens etwas Geschmack zu geben. Die esse ich aber auch wirklich gerne.

Hab die Suppe neulich mal mit einem Patisson- Kürbis und weniger Kokosmilch gemacht, Fazit: langweilig...... müde .

Aber als Beilage geht das für mich gar nicht, entweder müssen da soviel Gewürze rein, dass man den Kürbis sowieso nicht schmeckt, oder s.o. müde .

Marmelade hab ich noch nicht getestet, vielleicht nächstes Jahr, da setze ich auch mal ein, zwei Pflänzchen im Garten aus.

Aber vielleicht setzen uns die Kürbis- Liebhaber hier mal ein paar Rezepte rein, die uns überzeugen könnten.

Lg Ines
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2007
5.118 Beiträge (ø1,15/Tag)

Dies hier war tatsächlich ganz lecker, aber der Geschmack kam sicher nicht vom Kürbis Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
15.994 Beiträge (ø2,71/Tag)

¡Hola!

Nee, bist du nicht. Mein Mann hat ein Kindheitstrauma mit Kürbis und verweigert ihn daheim komplett. Im Rahmen eines Menüs hat er tatsächlich mal ein paar Löffel genommen, aber nur anstandshalber wie er mir versicherte Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Man muss ja nicht alles mögen, auch wenn andere meinen genau das sei doch das Allerbeste und man hätte keine Ahnung na dann... Na!

Saludos chica Einzige Kürbis mag 4289697649
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
15.994 Beiträge (ø2,71/Tag)

¡Hola!

Womit man mich gar nicht locken kann sind Kürbisspalten aus dem Ofen, da ziehe ich jede Kartoffel vor. Suppe mag ich ganz gern, nur die Ingwer-Kokos-Variante ist mir zu ausgelutscht. Ich mag gern diese mediterrane oder mit Apfel, Chili und Ingwer Letztes Jahr habe ich übrigens mal den hochgelobten Muskatkürbis probiert und beschlossen, dass ich beim Hokkaido bleibe.

Saludos chica Einzige Kürbis mag 4289697649
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2009
6.071 Beiträge (ø1,62/Tag)

Guten Morgen,

nein, du bist nicht allein!
Ich mag ihn auch nicht sonderlich, höchstens als Suppe!
Da habe ich hier ein tolles Rezept entdeckt!
Aber ansonsten kann man mich mit Kürbis (und auch mit Sellerie) jagen........... Na!


Gruß,

Lisa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.497 Beiträge (ø2,89/Tag)

Hallo,

ich mag ihn auch nicht gern. Höchstens als Kuchen, gemischt mit Apfel, viel Nelke, Zimt, Koriander, Kardamom.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2007
331 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

da bin ich aber froh nicht länger an meinem Geschmackssinn zweifeln zu müssen Lachen

@ aguila13, Meine Kürbisse waren von 5 Pflanzen. Die haben eine Fläche von 10x1 Meter in Beschlag genommen.

LG Puya
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.07.2004
2.736 Beiträge (ø0,49/Tag)

Oh nein, du bist wahrlich nicht alleine!!! Auch ich bin froh, wenn Halloween vorbei ist und es auch mal wieder ein anderes Thema als Kürbis in allen Variationen gibt.

Liebe Grüße

Lion
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2007
6.794 Beiträge (ø1,53/Tag)

Hallo

HIER, ich auch Na! als Deko finde ich Kürbisse klasse, deshalb hab ich auch welche im Garten angebaut. Verschiedene wirklich tolle Rezepte ausprobiert, alles rundrum lecker, nur der Kürbis - nicht mein Ding.

VG Jule
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2010
6.305 Beiträge (ø1,79/Tag)

Hallo Puya

Ich mag Kürbis mittlerweile gerne, kann aber auch Leute gut verstehen, die ihn halt nicht mögen. So ein Kindheitstrauma wie chicas Mann hatte ich nämlich auch.
Mein Onkel hat, als ich im Teenageralter war, mal einen Gelben Zentner angebaut. Die Dinger wurden riesig (erste Lektion: Augen auf bei der Sortenwahl - im Namen steckt schon manchmal ein dezenter Hinweis ... ) und meine Mutter kriegte auch einen.

Wir haben monatelang Kürbis gegessen: Suppe, Schnitzel, Gemüse, eingekocht, sauer eingelegt, ... ich weiß nicht, was noch alles. na dann... Ich konnte jahrelang keinen Kürbis mehr sehen.

Jetzt mag ich auch nicht alle Sorten, aber mit einem Hokkaido, Butternut or Muscadet kann man mich durchaus hinter'm Ofen vorlocken.

Kühl gelagert hält sich Kürbis lange - gib die restlichen deiner Tochter und quäl dich nicht weiter rum damit.

LG
puppeb
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2013
809 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo Lachen

ich selber mag Kürbis sehr gerne. Vor allem, da er unheimlich vielseitig verwendbar ist.......

Aber meine Mutter mochte bis vor einigen Jahren auch keinen Kürbis mehr. Das lag daran, daß sie nach dem Krieg viel Kürbis gegessen hatte, da es oft das Einzige war, was es gab. Und ich nehme mal an, daß der Kürbis damals auch nicht besonders rafffiniert zubereitet war. Sie verband immer Kürbis mit "Nachkriegsessen".

Vor ca. 10 Jahren brachte ich ihr dann mal eine Kürbissuppe vom dem Lokal mit, in dem ich damals arbeitete. Es war eine Kürbiscremesuppe, sehr fein abgeschmeckt. Sie fand diese sehr lecker, und seit dem ißt meine Mum wieder mit Begeisterung Kürbis Lachen

Für all jene, die zwar keinen Kürbis mögen, ihn aber vielleicht trotzdem mal gerne anschauen würden:

Es gibt ab Ende September?(Datum müßte ich mal gucken) bis Anfang November in Ludwigsburg immer die Kürbisaustellung im Blühenden Barock. Absolut sehenswert, was da an Kunstwerken aus Kürbissen aufgebaut wird. Wir sind da jedes Jahr.
Und man kann da auch leckere Kürbisgerichte essen..... Na!

Lieben Gruß von HeavyBine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
12.960 Beiträge (ø2,88/Tag)

Kürbis süß-sauer finde ich auch bäh. Und es liegt auch viel an der Kürbissorte: Diese Riesendinger, die am zu Halloween überall kaufen kann, die sind tatsächlich nur zu Schnitzzwecken da, schmecken tun die grauslich. Mein größtes Problem ist die meist mehlige Konsistenz, weswegen ich Kürbis auch lieber als Suppe denn als Gemüse mag. Hokkaido finde ich halbwegs in Ordnung, aber richtig lecker ist der Butternuss-Kürbis. Muss man zwar schälen, hat aber viel Fleisch dran.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine