Gesellschaftsspiele für Erwachsene.


Mitglied seit 17.11.2012
179 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,
am nächsten Samstag sind wir zum Geburtstag in der Nachbarschaft eingeladen.
Tolles Essen, aber auch viel Tratsch, diesen ein wenig zu dämmen würde ich gerne so ein paar Spiele anbringen.
Aber keine anstrengenden Kartenspiele auch keine Würfel oder Mensch ärgere dich.
Meine Eltern spielten früher mit Freude so Frage Antwortspiele. Mit Kärtchen und Fragen, fand ich damals nicht so ersprießlich, aber das würde in die Runde passen.
Wo bekommt man so etwas noch oder wieder her.
Danke
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 16.09.2010
4.255 Beiträge (ø1,05/Tag)

Hallo,

meinst du eventuell sowas wie "Bezzerwizzer"? Ist, glaub ich von Mattel. Oder das gute, alte Trivial Pursuit Lächeln

LG, die Reblaus
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.12.2009
1.947 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo warmann,

es gibt ein Spiel bestehend aus Karten, die eine kleine Geschichte mit offenem Ende beinhalten. Durch Fragen errät man es dann. Sie heißen wahlweise Black stories oder blue oder yellow. Am spannensten sind die black stories, meiner Meinung nach.

Gruß Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
46.318 Beiträge (ø8,71/Tag)

Hallo,
ganz ehrlich:

wenn ich zu meinem Geburtstag einladen würde und ein Gast bringt Beschäftigung mit, dann würde mich das, gelinde gesagt, doch sehr stören.
Müsste ich doch annehmen, als schlechter Gastgeber angesehen zu sein, der seine Gäste nicht gut unterhalten kann. Na!

ich finde, das kann man ungefragt nicht machen.

LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2012
5.070 Beiträge (ø1,43/Tag)

Hallo,
ich gebe Ciperine recht!!!
Beim Gastgeber kann das ziemlich unverschämt rüber kommen, zumal du ja selber sagst warmann, dass du damit das "Getratsche" unterbinden möchtest...
Um Peinlichkeiten zu umgehen würde ich es entweder lassen oder fragen!!!

Was ich allerdings falls gewünscht noch ganz gut finde sind Tabu oder die kleinen " Köfferschen" Gesprächsstoff..google mal

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2008
9.905 Beiträge (ø2,09/Tag)

Hallo,

ein sehr witziges Spiel ist "Anno Domini": kleine Kärtchen mit oft sehr skurrilen historischen Ereignissen müssen in einer korrekten chronologischen Reihenfolge angeordnet werden; natürlich kennt jeder Spieler nur die konkreten Ereignis-Zeitpunkte der Karten, die er/sie selbst auf der Hand hat. Wenn man am Zug ist, ordnet man entweder eine seiner Karten in die Ereignisreihenfolge ein oder zweifelt die chronologische Richtigkeit der bislang ausgelegten Karten an - in diesem Fall wird "aufgedeckt". Stimmt die Chronologie der bisher ausgelegten Karten, kriegt man Strafpunkte, stimmt sie nicht und hat man zurecht gezweifelt, kriegt der vorherige Spieler Strafpunkte. Sauwitziges und kommunikatives Spiel, und ist auch in 2-3 Minuten erklärt.

Abgesehen davon empfände ich es auch als absolute Unverschämtheit, wenn ein Gast auf meiner Geburtstagsfeier die Programmplanung an sich reißen und dort ungefragt einen Spieleabend organisieren würde.

Denk mal drüber nach, wie Du Dich da als Gastgeber fühlen würdest... Na!

VG, turbot
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.11.2012
179 Beiträge (ø0,05/Tag)

Um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, die Gastgeber fänden ein pfiffiges und überschaubares Gesellschaftsspiel in Ordnung.
Es soll zur Auflockerung her halten, wir sprachen schon darüber.
Nur soll es kein abendfüllendes Programm werden.
Meine Eltern hatten da so ein Frage - und Antwortspiel. Es lagen je ein Haufen Fragen und ein Haufen Antwortkarten auf dem Tisch und schon ging es los.
Nicht sehr anspruchsvoll, empfand ich damals, aber sie wollten sich halt amüsieren.
Danke erst mal.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.07.2010
70 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

wie wäre es mit Personenraten. Eine Person bekommt ein Post-it (oder was auch immer) auf die Stirn und muss raten, wer er/sie ist.

LG ReniK
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2003
1.535 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo!

Ohne dir zu nahe treten zu wollen oder dir so was zu unterstellen, frage ich mich, ob das die Gäste auch wollen.

Die Freundin einer Bekannten wurde von der jahrelang auf unsere Partys mitgeschleppt und meinte jedesmal sie müsste den Abend mit Spielchen aufpeppen. Einige der Gäste wollten sich aber schlichtweg nur miteinander unterhalten.
Es hat einfach genervt, wenn man mitten in ein Gespräch vertieft war und da stand sie plötzlich vor uns und rief laut: "Gott seid ihr langweilig! Auf wir spielen was!" Sie hat dann erwartet, daß alle im Raum mitmachen.
Einige sind schon geflüchtet, wenn sie in die Nähe kam.
Seit dem hab ich eine Aversion gegen Partyspielchen und gehe, wenn jemand damit anfängt!

Grüße von Groddegiex
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.11.2012
179 Beiträge (ø0,05/Tag)

Pfeil nach links Abgesehen davon empfände ich es auch als absolute Unverschämtheit, wenn ein Gast auf meiner Geburtstagsfeier die Programmplanung an sich reißen und dort ungefragt einen Spieleabend organisieren würde.

Denk mal drüber nach, wie Du Dich da als Gastgeber fühlen würdest... Na! Pfeil nach rechts

Der Hinweis ist schon angebracht, danke.

In der Tat wäre das albern, ich erinnere ich an ein Silvester, > 20 Jahre her.
Da kam eine Gastfamilie mit einem Cassettenrecorder und fingen an Rosamunde zu spielen. Lächeln Lächeln Lächeln Lächeln
Nein das passt, ich will mich ja nicht zu Ei machen.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben