Dürfen Kinder blutspenden?

zurück weiter

Mitglied seit 06.04.2012
50 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hey,


Meine Frage ist ob Kinder blut spenden dürfen.

Und ob Kinder Thrombozytenspender dürfen werden?


mfg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2012
1.164 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo
meinst du beim Roten Kreuz.
Ich (16) darf nicht spenden. Ist erst am 18 erlaubt
LG (:
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2012
5.070 Beiträge (ø1,81/Tag)

Wiso sollten sie?
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.12.2007
4.629 Beiträge (ø1,07/Tag)

Laut deinem ersten Thread biste um die 13 Jahre alt.

Da wirst du wohl noch 5 Jahre warten müssen bis du möglicher weise Blutspenden darfst.

Weshalb hast du denn dieses positive Interesse?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
7.866 Beiträge (ø2,02/Tag)

Ich vermute er hat herausgefunden dass man dafür Geld bekommt... Jajaja, was auch immer! na dann...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2010
683 Beiträge (ø0,2/Tag)

Nein, in Deutschland ist Blutspenden erst ab 18 Jahren erlaubt.

http://www.drk-blutspende.de/informationen_zur_blutspende/wer_darf_blut_spenden.php

Davon abgesehen muss man mindestens 50 kg wiegen.

Liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2010
683 Beiträge (ø0,2/Tag)

Wahrscheinlich. Na! Oder aber auch tolle Kino- und Schwimmbadgutscheine. BOOOIINNNGG.... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.12.2007
4.629 Beiträge (ø1,07/Tag)

Uiii GELD!!!

Dafür muss er aber ne lange Ausdauer haben bis er das bekommt.
Bei dem KKH wo ich hin gehe spendet man die ersten beiden mal Kostenlos. Und erst beim dritten mal in einem Jahr bekommt man die Auffandsentschädigung.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.497 Beiträge (ø2,94/Tag)

Hallo!

Blutspenden darf man erst mit 18 und Geld gibt's da nur bei wenigen Stellen, zum Beispiel einigen Unikliniken für. Beim DRK spendet man einfach nur so. Evtl. gibt's einen Kuli oder Kalender.

Ich würde dem TE jetzt aber keine rein pekuniäre Absicht unterstellen. Ich wollte mit 14 auch schon Blut spenden und das hatte nichts mit Geld zu tun.

@derkochvomlande: Wenn Du helfen willst könntest Du mal beim DRK nachfragen. Die suchen oft freiwillige Helfer für ihre Blutspendeaktionen. Und wenn Du dann 18 bist darfst Du selber spenden.

Zum Thrombozytenspenden muss man (hier zumindest) 60kg wiegen und mindestens einmal vorher Blut spenden. Und viele Leute eignen sich nicht als Spender, weil sie zu wenig Thrombozyten haben und die, die sie haben selber brauchen. Thrombozyten Spenden ist auch anstrengender für den Kreislauf, daher würde ich die ersten Male lieber Blut spenden, quasi zum eingewöhnen.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2010
683 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

also mein Freund spendet regelmäßig Blut und bekommt immer Geld. Ich weiß gerade nur nicht, wieviel er genau bekommt. Es müssten so um die 20 € sein. Beim ersten Mal hat er Kinogutscheine und einen Gutschein für eine Therme bekommen.

LG
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,47/Tag)

Wie schon gesagt, beides erst ab 18. Ausnahmen gibt es meines Wissen nach nur für Blutspenden, also wenn der minderjährige Patient das Blut zum eigenen Bedarf (Operation) benötigt.

Ansonsten gibt es eigentlich ausreichend Blutspender, so dass die Krankenhäuser sich problemlos die Leute aussuchen können, die das richtige Alter haben und fit sind.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.10.2007
933 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo


Ausreichend Blutspender? Also bei uns sind Blutspender, vor allem im Sommer, immer zu knapp.

Liebe Grüße
Inga
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2007
28.974 Beiträge (ø6,39/Tag)

Hallo


Blutspenden sind leider immer zu knapp, da sie auch an die Pharma-Industrie verkauft werden.

LG
smokey1
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,47/Tag)

Ich spende immer mal wieder an der Uniklinik Düsseldorf und da ist Sommer wie Winters ständig Andrang und wenn die mehr Maschinen und mehr Personal hätten könnten die auch doppelt soviel zapfen. Da gibt es aktuell 25€ pro Spende und wenn die anderen Organisationen zu wenig Blut haben könnten die das mit so einer Aufwandsentschädigung sicher schnell beheben.

Wenn ich hier sehe, was das DRK oft für ungünstige Termine hat und wie lange das dann manchmal noch dauert, dann hab ich als normaler Arbeitnehmer halt einfach keine Zeit da zu spenden. Also - selber schuld, wenn zu wenig Blutspenden da sind ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2002
10.534 Beiträge (ø1,7/Tag)

Hallo,

also, dass es ausreichend Blutspender gibt, davon hab ich ehrlich gesagt noch nix gehört. SpendeWILLIGE vielleicht, aber nicht jede Spende ist auch brauchbar...

Und bei uns kann man z. B. auch nach 19.30h noch hinkommen...meine Kollegin hatte auch schon um 20.00h einen Termin...die richten das gerne ein, die sind über jeden geeigneten Spender froh....

Geld gibts übrigens auch nicht überall... Na!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Liebe Grüße von Patzi Dürfen Kinder blutspenden 1163292295 Dürfen Kinder blutspenden 3565904718

Dürfen Kinder blutspenden 4207183342
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine