Ich war heute bei Aldi einkaufen ...

zurück weiter

Mitglied seit 22.09.2005
9.463 Beiträge (ø1,84/Tag)

ihhhhh Allegro...

vorhin war ich dann doch noch kurz beim Rewe und hab mal geguckt die haben kein Rührei im tetrapack Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

aber ich hab mich mal an der Kasse umgeschaut was andere so einkaufen...viele haben fast nur fertigprodukte drin..

ich hatte als einzig fertiges Twix drin ( Schatz hat Mittwoch Prüfung da braucht er sowas Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen )

der rest war Gemüse, Fleisch und Milchprodukte..

Ne Freundin von mir kocht wenn sie uns einlädt immer ohne Fix Produkte da ich empfindlich auf Geschmacksverstärker reagiere, ich find das immer sehr süß von ihr aber sonst kocht sie wohl immer mit...

mh wenn ich so überlege sind es doch viele in meinem Umkreis die sowas benutzen

Yvonne
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.02.2006
1.851 Beiträge (ø0,37/Tag)

...mal so ne Frage, da ich nur Aldi Süd kenne...

Was ist denn an Aldi Nord so übel?? Bzw.anders?

LG Cat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.05.2004
8.298 Beiträge (ø1,47/Tag)

@13

naja, ein fertiges twix - da sei dir verziehen....

ich kaufe auch immer fertige milka, fertiges nutella, fertige haribos und fertiges eis (meistens jedenfalls)

das hat ja nun nichts mit fertigprodukten zu tun....

aber ein fertiges twix, das find ich schon "himmlisch"!

lachenden gruß vom
bienchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.04.2008
343 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo und grunz,
also in der Gastronomie versteht es wohl jeder, wenn da ne Großküche 500 Eier aufschlagen müsste... prost Mahlzeit.
Aber drei Eier oder was auch immer kann doch wohl jeder aufschlagen.
Zumal ich mir gerade denke, wie viel Müll das alles macht.

Aber ich denke das nehmen die Leute die keine Lust auf "abspülen und Geschirr" haben.
DAS wäre für mich der einzig erklärbare Grund, weil ich aus Ferkelei Gründen z.B. fertigen Blaukraut kaufe.

Blätterteig würde ich auch NIEEEEE selber machen und Trockenpizzateig nehme ich je nach Laune auch schon mal.
Allerdings diese Tuben wo alles innen ist, NEIN danke...
Hab EINMAL diese fertigen abgepackten Pfannkuchen gekauft, beim Geschmack könnte ich heute noch *würgen*.

Tiefkühlkuchen ist aber günstiger als selbstgemachter und da würde das Motto: "Das ist aber billiger" ziehen. Aber ich backe ja soooo gerne, leider.

Liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.05.2004
8.298 Beiträge (ø1,47/Tag)

hallöchen,

tiefkühlkuchen ist auch nicht unbedingt billiger - aldi: 6 ministück johannisbeerkuchen = 2,49 euro!

das backe ich günstiger....

gut, ne scharzwälder für 6,00 euro, das schafft man nicht mit frischen zutaten!

aber die frische schmeckt einfach besser....

lg
bienchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2005
9.463 Beiträge (ø1,84/Tag)

Danke das ich ein Twix kaufen darf Na!

Das mit fertigen Pfannkuchen hab ich auch nie verstanden

ne Freundin damals in England war Französin und hat sich immer wie ein Honigkuchenpferd gefreut als ihr ihre Mutter fertige Crepes mit Nutella beschmiert geschickt hat...

ich fand die ekelig Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

aber jedem das seine

ich muss auch einmal im Jahr ne Dose Ravioli haben Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Kindheitstrauma


Also Adisüd und Nord sind schon unterschiede...alleine die Auswahl ist bei Süd schon immer größer gewesen

Auch hatte Süd zuerst Fleisch und soweiter...auch hat Süd mehr Markensüßigkeiten und im Grenzgebiet sogar Vla Lachen

Yvonne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2004
3.740 Beiträge (ø0,65/Tag)

Bei mir in der Nähe ist ein kleiner Nudelhersteller. Der macht Eiernudeln. Jeden Tag braucht er 1200 Stück. Ich habe mir das mal angeschaut (ist von meiner Kollegin der Papa). Da gibt es extra einen Raum für's Eieraufschlagen und 1 Person schlägt den ganzen Tag nur Eier auf. Allerdings nimmt er Käfighaltungseier. Er sagt, das sei hygenischer, da freilaufende Hühner alles aufpicken was rumliegt (auch die Kacke der anderen).

Naja, ich habe bisher immer die Eier überlebt von den freilaufenden Hühnern meiner Oma.

Diese Tetrapackrührei habe ich im Kaufland auch gesehen und gleich hat's mich geschüttelt. Wer das braucht ist zu blöd den Herd einzuschalten. Jajaja, was auch immer!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.12.2004
897 Beiträge (ø0,17/Tag)

Nö, Elanda, ich will dir nicht ständig wiedersprech... ups! Merkst du, dass du mir keine andere Wahl lässt? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Pfeil nach rechts ich muss auch einmal im Jahr ne Dose Ravioli haben Kindheitstrauma
Pfeil nach links

Das habe ich auch! Keine Ravioli schmecken so, wie die aus der Dose! Und einmal im Jahr brauche ich den Geschmack einfach auch! Lächeln Aber alles andere aus der Dose (eingemachte Früchte sind da nochmals was anderes ^^) lieber ned! Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2008
456 Beiträge (ø0,11/Tag)

@diewilde13: Was ist Vla?

Und wieso gibt es soooo Riesenunterschiede zwischen Aldi Nord und Süd? Vor einigen Jahren mochte ich Aldi überhaupt nicht: es sah dort immer so düster und schnuddelig aus. Aber ich finde, sie haben sich schon sehr verbessert, geh dort gern einkaufen (lebe im Aldi Nord-Gebiet).

Noch mal zu dem Rührei: Für Großabnehmer, also Großküchen, kann ich das ja noch einigermaßen nachvollziehen. Aber für den Otto-Normalverbraucher??? Jajaja, was auch immer! Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass durch das maschinelle Aufschlagen der Eier immer mal wieder Schale mithineingerät, oder? Ich werd´s auf keinen Fall ausprobieren. Nein, danke!

Auch dieses blöde Toaster-Schnitzel Jajaja, was auch immer! Dieser ganze Mist schwappt doch aus den Staaten nach England und dann zu uns. Alles Länder, die für ihre Küche nicht gerade berühmt sind. In England hab ich sogar fertigen industriellen Kartoffelbrei im Kühlregal gesehen. *würg*

Und was ich schon mal immer wissen wollte: Was machen die Leute bitte mit diesen Kartoffeln im Glas??? Wenn ich das schon sehe... igitt!!!

Arbeite jetzt seit einigen Wochen nebenbei in einem Supermarkt. Ist schon unglaublich, was manche Leute so kaufen...

LG
chrihi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2005
9.463 Beiträge (ø1,84/Tag)

Hi Vla ist holländischer Pudding aussem tetrapack Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.03.2007
979 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hi,
Eier im Tetrapack - o man. Demnächst sagen die kleinen Kinder, die Eier kommen aus der Tüte.

Grauenhafte Vorstellung.

LG
winterre Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2002
2.513 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo,


wir nehmen das Vollei aus dem Tetrapack, weil es für die Blutspende und uns einfacher ist. Kommt etwas Schale in die aufgeschlagenen Eier, soll man die Masse entsorgen, da sie dann verschmutzt ist. Daher ist es für uns effektiver die 200 gr. Schinken und der 1 ltr. Tetrapack Vollei zu Rührei zu machen.

Aber zu Hause bin ich froh, das meine Tochter es anderes macht. Sie verpflegt ihre kleine Familie wie sie es von zu Hause übernommen hat. Mal schnell die Eier aufschlagen, würzen, evtl. Schnittlauch dazu und Rührei machen ist doch in einem normalen Haushalt kein Problem. Damit ist man ja schneller, als wenn man noch ein Tetrapack einkaufen müsste. Und es schmeckt viel besser.


Lieben Gruß - Gaby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2008
456 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Gaby,

das meinte ich ja, ihr seid ja dementsprechend Großabnehmer.
Aber für den privaten Haushalt braucht man doch kein Fertigrührei oder geschälte und gekochte Kartoffeln im Glas. Aber ich hatte auch mal ne Freundin, die konnte gar nichts kochen. Da gab´s nur Tütensuppe Sicher nicht!

Was ich auch ganz schrecklig und eklig finde: Hühner- oder Rinderbrühe im Glas mit Fleisch. Da schüttelt´s mich...

LG
chrihi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2006
6.642 Beiträge (ø1,33/Tag)

Hallo,
hier gibt es Salat, fertig geputzt in Plastikbeutel, 4 Tage haltbar!
Crepes, fertig gebraten, nur noch Nutella draufschmieren,
Bohnen, fertig in Einheitsgroesse geschnitten und geputzt
fertige Bratkartoffeln, nur noch aufwaermen,
Pommes und Hamburger fuer die Mikrowelle
Toast mit Schinken und Reibekaese, fertig fuer die Mikro
Karottensalat, mindestens 2 Wochen haltbar
und Kuchenteig in Tuete, einfach in eine Form kippen und in die Mikro
Ein Paradies ......oder? Jedenfalls ich mach Diaet, wenn es sowas zu essen gibt.
LG Youtas
_____________________
denkwürdige Zeiten sind das!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.05.2004
5.643 Beiträge (ø1/Tag)

Tach!

Ich weiß, ich mach mich mit meiner Meinung jetzt sehr unbeliebt, aber trotzdem:

Naja, mich schockiert das ehrlich gesagt ned so. Wäre ich Single, würd ich das sogar kaufen. Aus einem einfachen Grund. Stellt euch vor, ihr esst wenig Eier... wollt aber gerade Rührei... im Supermarkt gibts nur 6er- bzw. 10er- Packungen Eier. Da ists doch besser, man hat nur 2 oder 3 Eier und die sind dann weggeputzt mit einem mal als eine angebrochene 10er-Packung, die dann vor sich hingammelt. Hab das Zeug allerdings bei unserem Hofer noch nicht gesehen und würde es in meiner jetzigen Situation auch nicht kaufen, wenns bei uns mal Eier gibt sind eh mind. 4 auf einmal weg und mit dem Rest lässt sich auch noch was anstellen.

Allerdings gibts beim Hofer auch wirklich gute Fertigprodukte. Ich war ja früher überhaupt kein Freund von Fertigfutter, aber in letzter Zeit hab ich einiges gefunden, was wirklich lecker ist, und auch Dinge, wo keine Chemie drin ist (zB. Kartoffelgratin).

Kuchenteig in der Tüte kenn ich auch, hab ich aber noch nie probiert (kein Bedarf), allerdings hab ich die fertigen Schnitzel vom Hofer schon versucht, die sind lecker (bin ja nicht doof und stell mich für 2 Schnitzel-die dann zur Schnitzelsemmel werden- zum Herd), genauso wie ich bekennender Fischstäbchen-Fan bin. Und ganz ehrlich: teilweise ist es wirklich billiger als selber kochen (obwohl ich gerne koche und auch gut). Das eine schließt ja das andere nicht aus.

Ich find die Fertigfutter-Diskussion überhaupt unnötig. Ich sehs ja selber wie schnell sich Ansprüche bzw. Lebensumstände ändern konnten.

Früher war ich eigentlich nach der Arbeit immer daheim, da hab ich fast jeden Tag komplett frisch gekocht ohne irgendwelche Fixprodukte. Heute hab ich einen Mann, der viel draussen unternehmen will und einen agilen kleinen Hund, wir unternehmen echt wahnsinnig viel und haben gar keine Zeit (bzw. nehmen uns die Zeit nicht), uns am Abend noch stundenlang in die Küche zu stellen. Im Moment liegen unsere Prioritäten eben ganz wo anders als beim Herd, ich find da nix verwerfliches dran. Nur weil man im CK ist und sich für Lebensmittel und deren Zubereitung interessiert, heißt das doch noch lange nicht dass man ständig am Kochen ist.

Wenn ich mir die Zeit nehme, stundenlang in der Küche zu "zaubern" (was ich auch gerne mache, nur eben nicht oft) koche ich so manche anderen Leute spielend leicht an die Wand (Profis natürlich sicherlich nicht). Nur dazu muss ich Zeit, Geduld und Lust haben. Wer Hummeln im Hintern hat, nimmt sich selten die Ruhe zu kochen...

Also ich finds nicht schlecht, dass es gewisse Dinge gibt.

LG Eva
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine