Trinkgeld im Urlaubshotel


Mitglied seit 26.10.2003
1.566 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo Frauen und Männer von Welt,

ich brauche mal ein bißchen Nachhilfe. Wie verhalte ich mich trinkgeldmäßig richtig, wenn ich in einem Urlaubshotel mit Halbpension oder Vollpension untergekommen bin und ich erst am Ende der Reise die Rechnung bezahle? Also wie gebe ich den Kellnern mein Trinkgeld? Am Ende der Reise an der Rezeption mit abbuchen lassen? Wieviel? 10% von z.B. 1000 Euro sind ja ziemlich viel Geld.... ich will aber auch keinen falschen Geiz an den Tag legen. Und dass ich aus einer Kleinstadt komme, muß auch nicht jeder gleich merken Lachen
Den Zimmermädchen lege ich immer etwas auf den Tisch.

Wie macht Ihr das denn?


Liebe Grüße
Karen

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.06.2006
3.229 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hi Karen

Ich habe oft auch das selbe Problem. Ich bin mich Trinkgeld geben nicht gewohnt, weil das hier zu Lande nicht so üblich ist und dann in den USA muss man die Kellnerin tippen, in Indien wolle alle Tip und das in den Hotels finde ich auch immer schwierig.

Ich richte mich nach dem Reiseführer, was da empfohlen wird und nach meinem Gefühl.

Zum Bsp: eine Freundin von mir hat in Myanmar dem Reiseführer 10 Dollar am Tag gegeben.
Wir als Rucksacktouristen haben mir 300 Dollar einen Monat inkl. einem Inlandflug gelebt. Also fand ich das ziemlich unverhältnismässig obwohl ihr das so empfohlen wurde.

LG Büli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.07.2002
3.578 Beiträge (ø0,51/Tag)


Hallo Karen!

Hier haben ja schon viele (46) gelsen, aber anscheinend gibt hier keiner Trinkgeld Lachen

Also, wir halten es in etwa so:

haben wir immer den gleichen Tisch am Abend, somit sicherlich auch in diesem Bereich den
gleichen Kellner, geben wir schon mal ein Trinkgeld so nach 2-3 Tagen (wenn wir denn zufrieden sind mit ihm). Beim Abschied noch einen Obolus.

Ist aber ständiger Wechsel, schaue ich, ob irgendwo ein Sparschein für die Kelnner steht und
stecke dort beim Abschied ein Scheinchen rein.

Die Rezeption bekommt das eigene Trinkgeld und das Zimemrmädchen natürlich auch.

An den Hinweis \"10%\" halte ich mich nicht. Ich kläre das mit meiner Zufriedenheit ab.

Wünsche dir jetzt einen schönen Urlaub.

LG
Trinkgeld Urlaubshotel 2926057913
***Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus***
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.04.2002
31.072 Beiträge (ø4,4/Tag)

Karen, zunächst mal ist doch die Frage, um welches Land es geht.

M. W. gibt es Länder, in denen das \"Trinkgeld\" eher als Teil des Lohns, der vom Gast direkt ausbezahlt wird, zu sehen ist, in anderen Ländern ist es eine Zugabe, je nach Zufriedenheit.

Liebe Grüße
Kyri

Einst war ich klug und weise, dann kam ich zum CK, nun überleg\' ich leise, ob das ein Glückstag war
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.06.2006
3.229 Beiträge (ø0,59/Tag)

@Kyri
da hast du vollkommen recht
wollte ich durch die Blume irgendwie auch sagen *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
1.566 Beiträge (ø0,24/Tag)


Hallo,
....sagen wir mal Italien oder Spanien und abends wechseln die Kellner....?

LG Karen




Treu dem alten Wort der Weisen, das da sagt, daß nicht weniger mehr, sondern mehr mehr ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.03.2006
485 Beiträge (ø0,09/Tag)

Lachen

Hallo Karen

wenn ich mal länger im Urlaub in einem Hotel bin, geb ich dem Kellner, der meine Station bedient, gleich am ersten Abend ein saftiges Trinkgeld und melde ihm auch gleich meine \"Spezialwünsche\" an. Bin so immer super gut gefahren. Ich wurde immer gepflegt wie ein VIP-Gast.

LG Sepp
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
1.566 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo Sepp,
das ist ne gute Idee. Aber wenn der Kellner immer mal wechselt, was kann ich dann machen?

KG Karen


Treu dem alten Wort der Weisen, das da sagt, daß nicht weniger mehr, sondern mehr mehr ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.10.2003
8.531 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo Karen,

wir haben das genauso gemacht wie Sepp.
Wir waren auf dem Nil und hatten auf dem Schiff VP. Mein Mann hat den beiden Kellnern, die uns regelmäßigbedient haben, auch gleich zu Beginn ein gutes Trinkgeld zugesteckt, und es hat sich wirklich die ganze Reise über ausgezahlt...
Da wir selber mal in der Gastronomie gearbeitet haben, haben da auch nicht aufs Pfund geschaut...

LG

Frauantje1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.08.2003
3.721 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo,

wir sind auch frisch aus dem Urlaub (Andalusien) zurück. Wir hatten eine Halbpension. Da es keine Tischordnung gab, sahsen wir auch täglich woanders. Und wir wurden insgesamt bestimmt von 6 bis 9 verschiedenen Kellner(inne)n bedient... Es war reine Buffetform und die Getränke am Abend mußten bezahlt werden. Die kamen auf die große Rechnung und fertig.
Es war unmöglich da allen Trinkgeld zu geben! Es gab auch kein gemeinschaftliches Sparschwein oder sowas traurig Wir haben lediglich dann an der Bar, wenn wir Abends dort was getrunken haben, Trinkgeld gegeben, weil dort direkt an dem Abend bezahlt wurde. Die Zimmerreinigung wurde extra mit Trinkgeld auf dem Kopfkissen bedacht.

Gruß, Julia.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
1.566 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo Julia,
es beruhigt mich, wenn es Dir auch so gegangen ist!

Liebe Grüße
Karen


Treu dem alten Wort der Weisen, das da sagt, daß nicht weniger mehr, sondern mehr mehr ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2005
2.411 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hola,

in Europa lege ich dem Zimmermädchen täglich etwa 1 € aufs Kopfkissen,

ebenso beim Frühstück lasse ich 1 € liegen. Halbpension hatten wir nie, würde es aber ebenso machen. Bei dem ganzen Schichtwechsel erscheint es mir nicht sinnvoll am Ende einen größeren Betrag an der Hotelrezeption zu hinterlassen.

Im übrigen Ausland habe ich am 1. Tag Sonderwünsche, die ich mit großzügigem Trinkgeld entlohne und werde die restliche Zeit zuvorkommend bedient. Zimmermädchen erhält täglich angemessenen Kleinbetrag.

Falls ich ganz unzufrieden war gebe ich garnichts (seltenst) z.B. einmal im Resto in NY, trotz Protestes des Kellners.

Gar nicht leiden kann ich es wenn auf der Kreditkartenabrechnung bereits 10 od. 15% Tipp eingetragen ist.

Ansonsten verlaß ich mich auf mein Gefühl, denn davon ist mein Lebensgefühl abhängig und nicht auf Richtlinien von Reiseführern.

Nur Mut und viel Spaß

Elki

P.S. @ Karen Göga kann auf Geschäftsreisen Trinkgeld als Spesen absetzen, aber er würde niemals 10 % der Rechnung von der Rezeption abziehen lassen. Zuviel wirkt auch unsicher. Sein Kommentar:viel zuviel und bestimmt an der falschen Stelle.

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
1.566 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo Elki,
vielen Dank für deine Hilfe,
ich habe auch noch nie 10% abbuchen lassen.... es war nur so ein Gedanke.

LG Karen


Treu dem alten Wort der Weisen, das da sagt, daß nicht weniger mehr, sondern mehr mehr ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2002
5.915 Beiträge (ø0,83/Tag)

Halli Hallo,
wenn du HP gebucht hast und abends die Getränke zum Essen aufs Zimmer schreiben lässt, dann kannst du auf dem Beleg, den du unterschreibst, aufnotieren, wieviel Trinkgeld du geben möchtest. Das wird auf die Zimmerrechnung aufgebucht und der Kellner kann das mit der Rezeption abrechnen. Das ist eine übliche Methode und funktioniert im Normalfall auch reibungslos. Zur Sicherheit würde ich mal einen Kellner am Anfang fragen, ob er das Trinkgeld auch bekommt, das du so auf den Beleg schreibst. Ich war noch in keinem Hotel, in dem das nicht funktioniert hat.
LG
Kalimera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2005
85 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Karen,

auch ich bin immer damit gut gefahren am 1. Tag ein paar Sonderwünsche und die auch gleich gut honoriert. Das Zimmermädchen wenn möglich abpassen und das Geld in die Hand drücken, denn normalerweise dürfen die Mädels kein Geld vom Tisch oder Kopfkissen nehmen, das wird in einem guten Hotel als Diebstahl gewertet!
Am Ende der großen Rechnung dann einfach nach Gefühl - wurde ich gut oder schlecht bedient - einen gewissen Betrag auf die Rechnung dazu und bezahlt, fertig!!

Hier sind wir in einer gesegneten Umgebung. In keinem der Restaurants im Umkreis von 30 km wird Trinkgeld gegeben! Die Piemonteser würden sich beleidigt fühlen!
Alles Liebe und einen schönen Urlaub für Dich, wohin geht es denn????
fragt Italia
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.