Vorstellung der Gäste bei Feiern.


Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.09.2003
13.188 Beiträge (ø2,04/Tag)

Hallo!

Wie macht ihr es bei größeren Feiern oder Zusammenkünften?

Ich war vor einer Woche zur Megafeier zum 60, Geburtstag eines Freundes.


Die Feier war absolut gelungen, die Leute passten und alles andere auch.

Unheimlich gut fanden wir die Idee vom Jubilar, da die Bandbreite von Freund, Schwester, Ex-Kollegen und sich nicht persönlich kennenden Gästen, diese dem Alphabet nach einzeln vorzustellen.

Wir fanden es gut.



VG Jürgen und Nancy

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.082 Beiträge (ø3,59/Tag)


Kommen die Gäste auch nach ABC BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... . Und wenn das Z nun vor dem Y kommt . na dann... na dann...
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hallo,

ich habe das im letzten Sommer auf einer Hochzeit mit rund 100 Gästen sehr schön erlebt, die Brautleute haben abwechselnd \"lebenslaufartig\" ihre geladenen Freunde+Gäste vorgestellt, also im Sinne von \"im Kindergarten lernte ich meine beste Freundin Nina kennen, die sitzt dahinten mit ihrem Mann Bernd und ihren Söhnen Lasse und Paul *die vier stehen kurz auf und winken*, und das ganze war in 20 Minuten gegessen, und jeder wusste, hey, dieser Tisch mit den kustigen Mädels, das sind die Tanzstundenfreundinnen, und dahinten sitzen die Kollegen von ihm, das war wirklcih seeeeehr gelungen.
Haben wir uns gleich abgeguckt!!!

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Oh, der Einfall war kindisch, aber göttlich schön. (Schiller)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
6.815 Beiträge (ø1,06/Tag)

Tin... und wieso hast du mich noch keinem deiner Singlefreunde so charmant vorgestellt? GRRRRRR Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.04.2003
5.282 Beiträge (ø0,8/Tag)

Tin hat Single-Freunde? hechel...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
6.815 Beiträge (ø1,06/Tag)

ich hoffe doch *lechz*

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2005
27 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

wir haben das letztes Jahr bei unserer Hochzeit auch gemacht, allerdings nicht nach Alphabet, sondern von Tisch zu Tisch. Und mein GöGa hat meine Familie/Freunde vorgestellt und ich seine.
Kam bei der ganzen Gesellschaft irrsinnig gut an (und hat bei 65 Leuten auch grad mal fünfzehn bis zwanzig Minuten gedauert).

Lg,
Dalia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2003
160 Beiträge (ø0,02/Tag)

Also ich habe mal bei einer Schulanfangsfeier mit dekoriert und da haben wir farbige holzige Klammern gemacht und die Servietten damit \"festgehalten\" - so wusste jeder wo er sitzt. Später haben dann einige die Klammer an die Jacke gesteckt oder an die Krawatte, so wusste jeder mit wem er es zu tun hatte. Aber dann ja nur vom Namen her. Aber ich fand es witzig - für eine Kinderfeier allemal.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.09.2003
13.188 Beiträge (ø2,04/Tag)

Hallo!

Ob nun von Tisch zu Tisch oder dem Alphabet nach ist sicher indivuell zu entscheiden.

Mit den Schildern am Rever finde ich auch o.k. Man erhält aber keine Informationen ausser dem Namen.

Aber diese Vorstellung in Kurzform, in wenigen Sätzen, verbunden mit der Nennung von Gemeinsamkeiten oder Informationen über die Tätigkeiten oder Vorlieben, war schon sehr nett und half alles etwas aufzulockern.




VG Jürgen und Nancy

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
43.740 Beiträge (ø6,2/Tag)

Ich musste mal ein grosses Essen mit Kollegen und Kunden bei einer Tagung organisieren, es waren ungefähr 80 Personen. Ich habe in einem großen alten Herrenhaus (konnte man mieten für Events) eine ganz grosse Tafel mit 80 Plätzen eindecken lassen. Ans Kopfende habe ich Scheffe (Gastgeber) platziert, alle anderen Plätze habe ich nur numeriert. Jeder Gast zog beim Betreten des Saales eine Nummer aus einem Zylinder und begab sich zum Platz mit seiner Nummer.

Fürs Ansprechen hatte ja jeder sein Namensschildchen mit Firma und Funktion am Revers
aber so kamen eben auch mal ganz ungewöhnliche Kombinationen zusammen und nicht immer nur dieselben Grüppchen.



best
susa

____________________________________________

On the hopes of a tyrant
No one makes it over
(Lowell George)

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 10.04.2004
732 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo

@Susa,

die Idee mit den Nummern ziehen finde ich super. Meine Freundin heiratet im September und
zerbricht sich schon den Kopf wegen der \"Sitzordnung\". Werde ihr mal diesen Vorschlag unterbreiten.

DANKE und
LG

BUBBELIENE Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2002
1.320 Beiträge (ø0,2/Tag)

Also, ich fänd das mit den Nummern bei einer Hochzeit ehrlich gesagt ziemlich blöd. Da muss man dann vielleicht den ganzen Tag/Abend lang zwischen irgendwelchen Schnarchnasen sitzen... na dann... Hat sich voll auf die Hochzeit gefreut und dann sitzt man zwischen dem schwerhörigen Uroppa und der wibbelnden und hibbelnden 5jährigen Nichte. Welt zusammengebrochen

Ich hab bisher noch immer ohne große Vorstellerei genug Leute kennengelernt. Und man hat direkt ein Einstiegsthema \"Na, woher kennst du denn XY?\" Ich finde das daher nicht unbedingt notwendig. Außer meine und seine Eltern, die würde ich wahrscheinlich schon öffentlich vorstellen. Küsschen

Liebe Grüße,
ennamey
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.