Beim Steak-Braten qualmt die Pfanne - was mache ich falsch?

zurück weiter

Mitglied seit 08.08.2019
6 Beiträge (ø0,08/Tag)

Ich gehe folgendermaßen vor:
Edelstahlpfanne mit glatten Boden auf großer Elektroherdstufe (9) erhitzen. Mit Wassertropfen mache ich den Temperaturtest. Dann Erdnussöl in die Pfanne. Wieviel kommt da eigentlich rein? Steak (2cm) mit einem Haushalttuch trocknen. Rein in die Pfanne. Und da gehts schon los. Im Flur hat sogar der Rauchmelder ausgelöst. Nach zwei Minuten war schon ein verbrannter Rand am Steak. Es qualmt und zischt und ... schön wars nicht.
Kann mir jemand helfen? Was mache ich falsch?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2005
16.382 Beiträge (ø3,21/Tag)

Hallo Hugo,

> ​auf großer Elektroherdstufe (9) <


Du kannst nichts dafür. Der Herd ist schuld, er wird zu heiß.


Erhitze die Pfanne mal mit Stufe 6-7.


Gruß
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2007
28.971 Beiträge (ø6,4/Tag)

Wenn es qualmt, ist es zu heiss, eigentlich logisch😉
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2007
5.845 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo, schau mal hier rein:

Steak braten

LG bini
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.562 Beiträge (ø4,58/Tag)

Hallo,

wenn es qualmt und das Steak verbrennt, ist definitiv die Pfanne zu heiß! Ist dein Erdnussöl hocherhitzbar? Wenn nicht, kann es auch daran liegen. Ich verwende zum Braten raffiniertes (hocherhitzbares) Rapsöl und gebe es gleich in die Pfanne, also nicht erst, wenn die Pfanne heiß ist. Wieviel Öl? Das messe ich nicht mit dem Löffel ab, ich gebe halt einen Schuss rein. Zum Erhitzen drehe ich auch auf Stufe 9, aber es kommt natürlich drauf an, wie lange man das Öl erhitzt. Ich halte ab und zu meine Handfläche einige Zentimeter über die Pfanne - wenn man die Hitze gerade noch als angenehm empfindet, ist sie heiß genug. Dann lege ich das Fleisch rein und drehe auf Stufe 7 zurück.

Übrigens: Auch wenn das Öl nicht zu heiß wird, empfiehlt es sich, beim Braten die Küchentür zu schließen und die Dunstabzugshaube einzuschalten. Eben wegen des Rauchmelders im Flur, der auch bei uns mal beim Würstchenbraten anfing zu "schreien".

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2019
6 Beiträge (ø0,08/Tag)

Vielen Dank schon mal. Mir ist schon klar, dass irgendwas zu heiß ist. Ich habe auch schon in den Link von bini-mu geschaut. Genauso mache ich es eigentlich auch. Reihenfolge stimmt. Es geht ja um die Kurzzeitbrat-Temperatur. Ich heize die Pfanne erst einmal mit der höchsten Stufe auf. Schaltet ihr dann sofort auf die mittlere Stufe (4-5) runter. Ich glaube, dass sich der Herd nicht so schnell abkühlt, denn das Steak bleibt grad mal 2-3 Minuten drin. Vielleicht sollte ich doch mal mit einer geringeren Stufe die Pfanne aufheizen.

Mal eine andere Frage, da ich mich heute grad bei Chefkoch angemeldet habe. Wie finde ich eigentlich meine eigenen Beiträge schnell wieder. Wahrscheinlich habe ich auch nicht darauf geachtet, dass ich meinen Beitrag in die richtige Gruppe gestellt habe.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2019
6 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Hobbybäckerin2711, ich verwende raffiniertes Erdnussöl, welches einen Rauchpunkt erst bei 230 Grad hat. Scheint somit gut geeignet.
Muss wohl doch mal mit den Herdstufen (1-9) experimentieren.
Das mit dem Rauchmelder ist mir nicht das erste Mal passiert. Dunstabzugshaube ist natürlich beim Braten in Betrieb.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2005
16.382 Beiträge (ø3,21/Tag)

Hallo Hugo,
schau Dir mal dieses Video eines belgischenn Herstellers von Edelstahlpfannen an:

https://www.youtube.com/watch?v=tzyX8CSxVcE

Gruß
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
2.023 Beiträge (ø1,16/Tag)

Hallöchen Hugo sorry, ich habe doch ganz kurz gelacht.

Diese böse Erfahrung mit der zu heißen Pfanne haben wir sicherlich alle schon mal durch am Herd.

Aber der Peter hat dir ja ein gutes Video reingesetzt.

Bye eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2019
6 Beiträge (ø0,08/Tag)

Ja, das Prinzip ist mir auch bekannt. Ein anderer Tipp ist der mit dem Holzlöffel. Allerdings kommt das Öl dabei schon in die Kälte Bratpfanne. Wenn sich Bläschen bilden, ist das Öl heiß genug und das Fleisch kann rein. Werde ich auch mal testen. Und jetzt die Temperatur herunterdrehen. In dem Video ist es allerdings ein Gasherd. Ich glaube, da lässt sich die Temperatur besser regulieren, denn die Elektro-Herdplatte heizt ja noch eine ganze Weile nach, nachdem man heruntergedreht hat. Oh Mann, ich mach‘s aber sicher auch sehr kompliziert.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2004
3.401 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo,

wenn mein Mann etwas anbrät, raucht bei uns auch regelmäßig die Küche ab. Ich stehe dann schon mit einem Holzstiel unter dem Rauchmelder, um zu verhindern, dass die Nachbarn die Feuerwehr alarmieren.

Ich erhitze die Pfanne auf ca. 3-4, gebe nach einigen Minuten das Fett dazu und schalte dann auf 7 hoch. Wenn ich das Steak einlege, erhöhe ich die Temperatur noch weiter auf 9 und drehe nach ca. 2 Minuten das Steak um. Von der anderen Seite brate ich dann noch einmal ca.. 2 Minuten und gebe die Pfanne dann in den Backofen, um auf den gewünschten Gargrad weiter zu temperieren.

LG
Monika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2002
5.236 Beiträge (ø0,81/Tag)

Wenn ich Steak brate, dann gebe ich in die Pfanne überhaupt kein Öl, ich will das Fleisch ja nicht frittieren. Ich erhitze die Pfanne auf Stufe 6 oder 7 von 9, trocken, und öle nur das Fleisch etwas ein.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2019
6 Beiträge (ø0,08/Tag)

Zitat von DieKalimera am 08.08.2019 um 20:13 Uhr

„Wenn ich Steak brate, dann gebe ich in die Pfanne überhaupt kein Öl, ich will das Fleisch ja nicht frittieren. Ich erhitze die Pfanne auf Stufe 6 oder 7 von 9, trocken, und öle nur das Fleisch etwas ein.“



Ist auch eine interessante Idee. Danke.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.990 Beiträge (ø2,39/Tag)

Hallo,

es ist nicht nur eine interessante Idee, Hugo-am-Herd, kein Oel in die Pfanne zu geben, sondern das Steak nur ein bisschen einzuoelen, es ist die beste Methode. Einige Tropfen auf das Steak, verteilen, fertig. Das Steak dann in die heisse Pfanne geben.

So wie DieKalimera mache ich es also auch immer.

Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania, Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2019
6 Beiträge (ø0,08/Tag)

Probiere ich demnächst aus. Und den Wärmegrad der Pfanne mit der Wassertröpfchen-Methode testen.

Danke an alle
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine