Gasgrill gesucht! Wer hat Erfahrungen mit Gasgrills unterschiedlicher Marken!?

zurück weiter

Mitglied seit 23.03.2011
1.550 Beiträge (ø0,44/Tag)

Liebe Gasgriller,

hatte mir vor 3 Jahren einen Weber-Holzkohlegrille gekauft. Es stellt sich aber heraus, dass ich nicht der Holzkohegriller bin und möchte nun endlich einen Gasgrill! (Bitte versucht mich keiner davon abzubringen, denn DIESE Entscheidung steht fest!!!)
Für mich war klar einen Weber-Gasgrill zu kaufen, bis auf einem Besuch bei einem Freund der einen Enders-Gasgrill der Serie Monroe hat und sehr zufrieden damit ist und meint einige Hundert Euro zu sparen.
Möchte definitiv mit Haube, Thermometer, Grillspießfunktion, große Grillfläche, Easy-Clean-Funktion, Turbo-Zone für Steaks grillen.
Wenn ich den Enders Gasgrill Kansas 4 SIKG Profi Turbo SC (2014) anschaue hätte der alles ABER er wiegt 80 kg und ich brauche kein Spülbecken und die Seitenschränke nicht. Vom Format her wäre der Enders Gasgrill Kansas 3 SIKG Turbo SC (2014) ideal, ABER eben kleine Grillfläche und einen Brenner weniger.
Dann hab ich mal zum googeln begonnen und komme auf die Firma Napoleon aus Holland. Die haben ja auch echt feine Dinge! ABER auch hohe Preislage.
Und hier stellt sich die Frage wer von Euch kennt die Qualitätsunterschiede!? Oder wer hat Erfahrungen mit den von mir in Frage kommenden Modellen.
Wenn ich den Napoleon® LEX485RSIB wähle bin ich dann auch gleich in der Weber-Grill-Kategorie. Eigentlich sollte so bei ca. 1000 € Schluß sein, aber wenn ihr der Meinung seit, es wäre wichtigst doch etwas mehr auszugeben… .

Als nächste Marke entdeckte ich Broil King Sovereign XL 90 Gasgrill der auch schon bei 1500 € liegt aber deutlich weniger kW Leistung als die anderen Geräte hat. Hier stellt sich die Frage wie wichtig die kW-Höhe ist!?
Die Entdeckungsreise ging weiter zu Santos Gasgrill Memphis 2014. Da fällt der Preis schon super runter auf ca. 650 €. ABER es wird keinerlei Angaben über die kW-Anzahl gemacht…
Der Santos Gasgrill Eden 5011 ist super von der Grillflächengröße! In der Preislage nichts vergleichbares gefunden! NUR spare ich hier an der falschen Seite!? Finde bei Santos z.b. auch keine Easy-Clean-Funktion.
Je mehr man sucht, desto verwirrter wird man(n) und hoffe nun von Euch Grillprofis wertvolle Tipps für eine gute Kaufentscheidung!

Wünsche Euch ALLEN ein schönes GRILLWOCHENENDE!

Es grüßt,
Robert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2014
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Robert,

wir haben uns am Freitag den 20.6.2014 einen Weber Gasgrill gekauft und zwar den Q1200, gestern zum Deutschland Spiel haben wir den Grill gleich eingeweiht, ich muss sagen wir sind sehr zufrieden.
10-15 min. vorheizen dann kann es schon los gehen, waren 6 Leute, die Größe ist Perfekt und das Fleisch schmeckt wirklich gut.

Zum Reinigen geht er auch Super, der Grillrost besteht aus Aluguss, kann man auch aus dem Grill nehmen und super leicht im Spülbecken sauber machen. Das gute bei diesem Grill ist, er ist leicht und man kann ich auch mit zum See nehmen, da es kleine Gas Kartuschen gibt oder man kauft sich die Große Gas Kartusche für zuhause, man ist also sehr Flexibel damit;).

Haben den Weber-Grill beim Obi gekauft mit Standfuss für 340€. Preis- Leistungsverhältnis find ich Super.

Heute grillen wir dann gleich nochmal:)

Viel Spaß bei deiner Entscheidung für deinen Gas Grill.

Viele Grüße
Vreni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.03.2011
1.550 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Vreni,
lieben Dank für die Antwort, aber solch ein Grill ist mir deutlich zu klein.
Hoffe noch auf viele Erfahrungsberichte!!!! Oder vielleicht ist auch ein Mitglied dabei, dass diese Grills verkauft und die unterschiedlichen Hersteller kennt!?
Grüße,
Robert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2012
59 Beiträge (ø0,02/Tag)

Servus Vreni,

dein Rost vom "Q" ist aus Gusseisen, und wenn man den im Spülbecken einlegt, bzw. mit Wasser und Spüli behandelt, wird er sehr schnell vergammeln. na dann...

Der Rost wird abgebrannt, gebürstet, und evtl. noch leicht unten und oben geölt. Fertig! Vorschlag / Idee

@ Robert

die Eier legende Wollmilschsau gibt es auch bei Grills nicht.
Und billig und Vollausstattung auch nicht.

Ich habe schon so ziemlich mit allen Markengrills gearbeitet, mein unangefochtener Favorit sind die Webers.

Optik, Haptik, Garantie, Haltbarkeit sind da einfach am stimmigsten.
Mit 'nem Spirit bekommst du alles hin, was dir vorschwebt.

Und nicht vergessen, wer billig kauft, kauft (mindestens) zwei mal! Vorschlag / Idee

Gruß
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.03.2014
367 Beiträge (ø0,15/Tag)

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit bei einem Q1200 eine Roti ein- oder aufzubauen? Gefunden habe ich dazu leider nichts. Dann wäre er nämlich für mich zum Campen die eierlegende Wollmilchsau.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
3.140 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hi,

wenn du einen Kugelgrill nimmst, dann kannst du auf einen Drehspieß getrost verzichten. In dieser Fraktion kann ich dir ODC sehr ans Herz legen. Preis-Qualität-Leistung stimmen absolut. Es wird dir auch kein Fett/Öl zu brennen anfangen, egal ob direkt oder indirekt gegrillt wird. Mit der 57er Kugel kannst du auch getrost eine Gartenparty bewerkstelligen. Ohne Probleme 7 Hähnchen oder 5 Enten gleichzeitig grillen. Auch 4 kg Spare Ribs sind kein Problem.
Schau dich einfach etwas um.



Viele Grüße

Su-chef Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.03.2011
1.550 Beiträge (ø0,44/Tag)

Guten Abend Su-chef,

????? Wieso kann ich bei dem auf den Drehspieß verzichten!? Solch eine Menge Getier auf einmal!?
Was hat die Kugel als Vorteil zu den recheckigen Grillen!? Wenn ich verschiedene Gerichte drauf hab, die unterschiedliche Hitze und Zeit brauchen, dann tu ich mich doch wg. der einzelnen Brenner mit der recheck-Version leichter. Oder lieg ich da falsch!?

Es grüßt,
Robert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.03.2011
1.550 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Grillmeister,
JA, da haste schon recht!!!! Und grad deswg. wollte ich auch Erfahrungsberichte hören! Es gibt doch sicherlich hier Mitglieder, die schon seit Jahren einen Enders-Grill oder einen Anderen haben und sagen können, ob der dann schon zum rosten beginnt,...... .
Hätte nach der Zeit eigentlich schon mit einer Flut an Antworten gerechnet, aber wahrscheinlich liegt´s an der WM!
Es grüßt,
Robert
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.03.2014
367 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hi Su-Chef,

zum Campen will ich keinen 57cm Kugelgrill mitnehmen, der steht zuhause wo er hingehört. Für einen Wowa ist der einfach zu groß.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.03.2011
1.550 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hey Heyokaawan,
such keinen zum Campen!
Gruß,
Robert
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.03.2014
367 Beiträge (ø0,15/Tag)

Bin keiner der schnell aufgibt Robert.

Der Napoleon TQ285x sieht schon recht gut aus. Hat sogar 2 Brenner. Indirekt dadurch möglich. Wenn ich doch nur mein geliebtes Hähnchen drauf machen könnte und auch Spieße; gerne auch ohne Deckel aber mit Roti. Schmeckt mir am besten.

Aber hast Recht; die Suche wird wohl erfolglos bleiben.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.04.2004
61 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Heyokaawan,

zwecks Roti für Q 1xxx, google mal nach Weber 17560.

Gruß Olli
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.03.2014
367 Beiträge (ø0,15/Tag)

Holla, danke Olli! Bin erstaunt und hatte das nicht gefunden.

Vielen Dank, ist ja super.

Gruß

Und wie es sich gehört, wird der Bestellknopf erst nach Rücksprache mit Frau gedrückt Lachen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 31.03.2010
253 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

bzgl. Roti: dauert das nicht ewig ohne Infrarot backburner?

Mein Traum Gasgrill wäre ja der FireMagic Aurora A540, wenn nur der Preis nicht wäre traurig Welt zusammengebrochen :


Gruß,
Frank
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.04.2004
61 Beiträge (ø0,01/Tag)

Naja, was heißt lange?
In einem anderen Forum hat ein user mit dem entsprechendem Roti auf einem Q 2400 E-Grill ca. 1,5 Stunden für ein 1,4 kg Hähnchen benötigt.
Zitieren & Antworten
zurück weiter