Adventskalender Weinforum, Türchen Nr. 13, 10.12.2010

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 28.10.2004
1.092 Beiträge (ø0,2/Tag)

Einen wunderschönen Freitagmorgen wünsche ich Euch!

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
Nicht, dass dieser Morgen nicht gut wäre, aber gerade ein Freitag? Das 13. Türchen? Ich nehme das schon ein bisschen persönlich, liebe Susa, dass Du mir ausgerechnet diesen Wochentag zuteilst. Na!
Und wie das so ist mit den Traditionen, die den Überbau für unseren diesjährigen Kalender darstellen, gehen sie auch immer mit Erwartungen einher.
Traditionen haben etwas Verlässliches. Das ist das Schöne daran. Manche Menschen mögen sie als langweilig betrachten, ich mag, wenn ich weiß, was kommt.
Vielleicht geht Euch das genauso? Wenn das so ist, dann möchte ich hier in unserer kleinen Runde niemanden enttäuschen. Es soll kommen, was erwartet wird.
Eine kleine Geschichte, die am Rande auch etwas mit Wein zu tun hat. Wie jedes Jahr von mir selbst erlebt. Natürlich. Tradition ist auch Verpflichtung! Und Verpfichtungen nehme ich erst. Punkt.

Ein paar von Euch werden meine diesjährige Geschichte kennen, JordiTin und das Schaf waren dabei und durften alles miterleben, einige andere von Euch haben sie unter großem Gelächter erzählt bekommen.
Wenn Ihr Euch erinnert- letztes Jahr bin ich für Euch und den Kalender in die Niederungen der Kanalisation hinabgestiegen. In der diesjährigen Geschichte habe ich mir gewünscht, einen sich öffnenden Gullideckel parat zu haben, durch den ich hinabsteigen und verschwinden könnte.
Aber genug drumherum geredet- let the party started...

Schon seit einiger Zeit wissen Tin und ich, dass wir nicht weit auseinander wohnen. Nur der Rhein ist das Band, das uns trennt. Na!
Und natürlich überlegt man während der Pflege seiner virtuellen Bekanntschaften immer wieder, ob man sich nicht mal im "echten Leben" treffen sollte. Ob man sich wohl mag?
Eine kurze Begegnung gab es einmal im Sommer vor 2 Jahren auf der Terrasse eines WG im Rheingau. Wir wussten voneinander, das die andere da sein würde, aber außer einem schüchternen "Hallo" haben wir kaum miteinander gesprochen.

Und so habe ich mich sehr gefreut, als mich Anfang Februar d. Jahres eine Rundmail von ihr erreichte, mit der sie uns und noch ein paar andere nette Menschen für den nächsten Samstag zu einem vergnüglichen Wein-, Essen- und Kochabend zu sich eingeladen hat. Es ist immer einfacher, neue Menschen kennenzulernen, wenn man dies in Gesellschaft vertrauter Freunde tut. Und so hatte ich vollstes Verständnis für ihre Überlegung, mr. girlfriend und mich einzubetten in eine größerer Versammlung. Wenn wir uns als unerträgliche Charaktere herausstellen sollten, fiele das in der Gruppe nicht so auf...

Mit mr. girlfriend im Gepäck, den ich immer noch mehr liebe für diese Abenteuerlustigkeit, mit der er meine wilden Verabredungen mit Unbekannten "erträgt", standen wir um 20.00 h bei wildfremden Leuten vor der Tür, geschniegelt und gebügelt, wie man das so macht für den ersten Eindruck. Freuten uns und waren auch ein wenig aufgeregt und erwartungsfroh, ob der Menschen und Situationen, die uns ereilen würden an diesem Abend.

Treppe also hoch, Gastgeberin gedrückt, einem etwas unverständlich konsterniert blickendem Gastgeber (warum ist wohl noch barfuß?) das Weingeschenk in die Hand drückend, eroberte ich den Wohnungsflur.

Still war es.
Keine Musik.
Keine anderen Menschen.
Ich begriff nicht.
Hinter mir sagte die Gastgeberin ganz lieb: "5. März"
Haha, muss ich sie gleich mal fragen, was sie damit meint.
Sie sagt wieder: "5. März"
Ich stehe bereits im Wohnzimmer und weiß immer noch nicht, wovon sie redet.

Hinter mir gehen bei mr. girlfriend alle Laternen auf und er denkt ... (das möchte ich hier nicht wiederholen)
Ich fange an, zu begreifen.
Nein, ich will das nicht verstehen, das kann doch wohl nicht wahr sein!
Der Gastgeber sagt, "naja, wenn Ihr schon mal da seid, wir kochen Probe für den 5., kommt halt rein"
Ich bete um den sprichwörtlichen Abgrund, der sich auftun möchte. Gullideckel, wo bist Du?
Die Erde hält still und so ergreife ich das rettende Glas Crèmant.

Da natürlich eine Flasche Crèmant nicht ausreicht, um ein solches Erlebnis zu verarbeiten, sind wir kurz entschlossen gemeinsam ein paar Häuser weitergezogen in die Gaststätte eines Weingutes. Dort haben wir ausgiebig gegessen und getrunken.
Es waren viele viele Weine. Die Karte ungefähr einmal hin und zurück. Bis heute weiß ich weder den Namen des WG geschweige denn den der getrunkenen Weine, da muss Tin mir hier aushelfen.
Aber ich weiß noch sehr genau, was für ein wahnsinns Abend das wurde! Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass Tin sich auf dem Heimweg immer mit einer Hand an den Häusern festgehalten hat. So wie ich nach übermäßigem Alkoholkonsum immer einen Fuß aus dem Bett stelle zum Bremsen.

Wer uns nach Hause gebracht hat, weiß ich nicht mehr. War es mr. girlfriend, ein Taxi oder das Auto alleine? Ich jedenfalls nicht.

So. Tin darf jetzt den Namen des WG verraten, damit die Geschichte wenigstens am Rande noch in dieses Forum passt.
Des weiteren wird sie genüßlich anmerken, dass eh der 6. März geplant war und nicht der 5.!

Und außerdem haben wir für morgen eine Einladung bei ihr zuhause. Zu einem vergnüglichen Wein-, Essen- und Kochabend.
Is´ doch morgen, Tin, oder? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
...

Also, wenn in diesen Tagen jemand unerwartet bei Euch klingelt, rechnet nicht unbedingt mit dem Weihnachtsmann. Es könnte auch ich sein, die ich mich mal wieder in einem Termin vertan habe. Aber wenn Ihr mich dann reinlasst, versprochen- das wird ein lustiger Abend!
Ich wünsche Euch allen von Herzen eine wunderbare Weihnachtszeit mit den Menschen die Ihr liebt, den Traditionen die Ihr ehrt und vielen Überraschungen. Aber diese nur unter dem Baum!
OH TANNE...




lg
girlfriend
___________________________________________________________

Das Alter hat auch gesundheitliche Vorteile: zum Beispiel verschüttet man ziemlich viel von dem Alkohol, den man trinken möchte.
André Gide


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
43.740 Beiträge (ø6,61/Tag)

Und ich hab mich schon gefragt, welche Katastrophe dieses Mal, Versinken in der Kanalisation, Einmauern von Weinkühlschränken hatten wir ja schon, aber so ein Suspense, jetzt das Türchen und Tin muss den Wein nachliefern ..... die Spannung steigt.

Danke, girlfriend, und mach Dir nix draus; so was passiert mir auch alle Nase lang.

Schönen Freitag noch
susa




________________________________________________________________________

De toutes les qualités du cuisinier, la plus indispensable est l'exactitude.
Jean Anthelme Brillat-Savarin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2005
860 Beiträge (ø0,16/Tag)

Lachen Vielen Dank für das schöne Türchen. Ich hätte nicht gedacht, daß Deine Geschichte vom Vorjahr noch zu toppen gewesen wäre, aber ...

Ich gestehe freiwillig, daß das auch meine allergrößte Sorge wäre, am falschen Tag bzw. zur falschen Uhrzeit irgendwo - möglichst noch unbekannt - einzutreffen. Das letzte Mal ging es uns so in Siegen (aber wir waren doch noch am richtigen Tag und zur richtigen Zeit da, puuh) ...

Ich freue mich schon auf die Weinbeschreibung von Tin.

LG
theater

___________________________________________
Wer abnehmen will, muß Kalorien streichen. Am besten auf ein Croissant
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.02.2004
3.011 Beiträge (ø0,51/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Solche Abende sind meist die lustigsten; der Anfang ist ja meist gemacht ....
----------------------------------
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.06.2006
1.541 Beiträge (ø0,31/Tag)

Moin,

das Schöne an diesen schönen Geschichten ist ja auch, dass sie mit jedem Erzählen besser werden. Na!

Und natürlich kann man den übermäßigen Allflusss von Einkohol keinesfalls gutheißen. Trotzdem ist die Freude halt immer wieder fast kindlich, wenn genau im richtigen Moment ein vagabundierendes Gebäude vorbeikommt. ...

Natürlich habe auch ich keine Idee warum die Susa ausgerechnet einen Freitag für dich aussuchte; war bestimmt Zufall. Ich danke ihr trotzdem dafür. Und dir Astrid natürlich für das Türchen. Küsschen

Gottfried YES MAN


_____________________________________________________________
"Eine neue Idee verdient Schutz bis sie tatsächlich weit genug ist, überprüft werden zu können.“
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.09.2007
1.692 Beiträge (ø0,37/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Als ich eben hier reinschaute und las, dass girlfriend heute dran ist, war mein erster Gedanke: welche Katastrophe erwartet uns denn heute? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
ihre größeren und kleineren Desaster sind ja auch schon gute Tradition hier, find ich, und immer wieder für ein lautes Lachen am Compi gut Küsschen
Das gehört einfach auf einen Freitag, und wenns dann noch das 13. Türchen ist - perfekt!
laut lachende Grüße Cantate
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2005
1.326 Beiträge (ø0,24/Tag)

Immer wieder schön zu lesen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ! Du sag mal, Astrid. Wie ist das eigentlich mit Einladungen, die Du aussprichst? ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2004
2.777 Beiträge (ø0,49/Tag)

Die Hausmauern kenn' ich.
Die hab' ich auch nicht als besonders vertrauenswürdig in Erinnerung. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Vielen Dank für's Türchen
Matthias
_____________________________________________________________
I can certainly see that you know your wine. Most of the guests who stay here wouldn't know the difference between Bordeaux and Claret.
Basil Fawlty
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø2,98/Tag)

Hallo,

morgen? Hier? Bist Du Dir sicher????







Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Also, wir sind in die Straußwirtschaft von Engelmann-Schlepper eingefallen, und um die Geschichte vollständig zu erzählen - wir hatten alle nichts Bares mehr in der Tasche, mussten anschreiben lassen und die Zeche tags drauf bezahlen ... ...

... da werde ich heute Abend mit einer anderen lieben Freundin einfallen, ebenfalls eine gute Tradition, und daher beziehe ich auch meinen Alltags-Köchinnenwein, der durchaus geeignet ist, einen Coq darin zu versenken oder die Grundlage für ein feines Rheingauer Rieslingrahmsüppchen abzugeben.

2008
Walter's Schoppe
Rheingauer Landwein
trocken
11%


Ein knackiger, leichter Riesling, schön mineralisch, durchaus mit Substanz, den der Winzer gar nicht erst zur Prüfung angestellt hat "nö ... einfach so ..", mit 3,70 Euro für den Liter ist man dabei.

Guude!

Tin


______________________________________________________________________________
Wein aus vielen Rebsorten ... Dornfelder, Chardonnay, Riesling, Bordeaux ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.10.2008
402 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo girlfriend,

eine köstliche Geschichte, vor allem der unbekannte Schluss des Abends gefällt mir, so passiert es halt nach einem feuchtfröhlichen Abend. Sich im Datum zu irren, war letztendlich gar nicht so schlimm, da lässt sich trotzdem was Schönes draus machen. Und Probe-Feste sind oft lustiger als das eigentliche Fest.

Und dann: einer muss ja den Festrausch übernehmen, oder? Küsschen
Dieser Satz ist bei uns die Entschuldigung für Gedächtnisausfall. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Gruss von Rinquinquin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.09.2007
1.692 Beiträge (ø0,37/Tag)

... und noch eins an girlfriend: wenn du morgen *üwwer die Bach* musst, nimm ein Boot mit, falls die Brücke schon abgesoffen ist Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
auf DIE Geschichte warten wir dann näxtes Jahr Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
immer noch grinsende Grüße
C.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2006
134 Beiträge (ø0,03/Tag)

@Theater Lächeln
Du hattest Angst in Siegen ???
Doch allerhöchstens nur vor der Vollprovinz .... aber doch wohl nicht vor mir ....
ich hatte viel mehr Angst vor Dir in Bremen Lächeln ...ich hatte eher Angst vor dem Hotelzimmer Lächeln.....

aber eine wirklich schönes Türchen....
wegrennen geht ja dann nicht mehr....da muß man dann wohl irgendwie durch.....

C

die derzeit die Geschenke für Ihre Kunden packt, und die Karten werden und werden nicht weniger...
und die gleich auch Ihren Mitarbeitern auf der Mitarbeiterversammlung sagen "muß" das die
Wirtschaftskrise bei uns vorbei ist, und jetzt leider wieder richtig gearbeitet werden müßte Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2005
860 Beiträge (ø0,16/Tag)

Meine liebe Conny,

vor mir muß man doch nicht Angst haben Lächeln Ich hatte ja auch mehr Angst daß wir es nicht rechtzeitig schaffen von wegen Anfahrtsweg und so ... Bei der Anreise damals habe ich jedenfalls gleich meinen Pilotenschein gemacht - wir hatten ja eine Uhrzeit mit auf den Weg bekommen!

LG
theater

___________________________________________
Wer abnehmen will, muß Kalorien streichen. Am besten auf ein Croissant
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2006
134 Beiträge (ø0,03/Tag)

Andreas,
doch hab ich große Angst, Du trinkst "ussswärdige" Weine Na! und versuchst mich dafür zu begeistern, was Dir ja bis jetzt gut gelungen ist...ich trau mich so gar Weine aus Italien zu trinken....! Und irgendwann sooooogar mal was aus Frankreich !

c
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.02.2006
2.209 Beiträge (ø0,43/Tag)

Girlfreind,

danke - saugut (darf man das schreiben?)!!!


LG
Monti OH TANNE...
Zitieren & Antworten
zurück weiter