Weinklimaschrank oder Temperierschrank


Mitglied seit 24.12.2002
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,

spiele mit dem Gedanken mir einen Weinklimaschrank oder Weintemperierschrank zu kaufen und habe deswegen im Internet nach brauchbaren Informationen im Internet geforscht - allerdings erfolglos.

So stellt sich mir die Frage, ob ein Weintemperierschrank für eine langfristige Lagerung eines Weines überhaupt geeignet ist.

Auch habe ich keinen \"Test\" von verschiedenen Modellen bzw. Herstellern gefunden.

Daher meine Frage an Euch, ob Ihr mir Eure Erfahrungen und/oder Empfehlungen mitteilen könntet.

Liebe Grüße aus Mainz
Tom
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
43.740 Beiträge (ø6,57/Tag)

Wenn Du Deinen Wein mangels Keller irgendwo langfristig lagern willst, dann brauchst Du einen Weinklimaschrank. Der hält konstant eine einmal eingestellte Temperatur und Luftfeuchtigkeit. In einem Weintemperierschrank hast Du verschiedene Temperaturzonen, in denen Du verschiedene Weine auf Trinktemperatur bringst.
Ich hab einen Temperierschrank von Liebherr und bin recht zufrieden damit. Für die grossen Weinvorräte habe ich einen richtigen Weinkeller. Soweit ich weiss, sind die Temperier- bzw. Klimaschränke von Miele technisch baugleich mit denen von Liebherr.
Dann gibt es noch die Highender von Chambrair, wenn Du das Geld hast, why not.

best

susa
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 09.07.2003
1.656 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hi Tom,

ich denke auch schon seit geraumer Zeit darüber nach. Vor allem im Sommer wenn\'s im Keller zu warm und im Kühlschrank zu kalt ist. Hab nun schon öfter mal was darüber gelesen z.B. im Weinforum und eigentlich spricht außer einem nicht unerheblichen Stromverbrauch und einem leisen Brummen nichts dagegen.

pasti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2003
1.117 Beiträge (ø0,18/Tag)

Die meisten Weinlagerschränke haben Energieklasse B, was leider dem Großteil der in deutschen Haushalten verwandten Kühlschränken entspricht, von daher ist der Stromverbrauch meist das kleinere Übel.
Der Liebherr Grand Cru wurde 2001 mit anderen Herstellern getestet und hat teilweise besser abgeschnitten, wie die schon erwähnten Chambrair. Er hat den Vorteil, daß die Luftfeuchtigkeit relativ niedrig bleibt, was die Etiketten schont, und daß man Holzroste nachrüsten kann. Da die Teile in den meisten E-Märkten, wie Promarkt, nicht oft verkauft werden, kann man hier auch meist über den Preis reden (in SLS hätte ich ihn für 200,-€ günstiger bekommen können bei Barzahlung). Von Billigprodukten würde ich in dem Bereich aber die Finger lassen.
Bei mir stellt sich das Problem dank Bruchsteinkeller und permanenter 65% Luftfeuchtigkeit und 10 bis 15°C ganzjährig zwar nicht, aber für Neubauten oder Mietwohnungen, in denen man den Wein fachgerecht lagern will, sind die Teile schon eine sinnvolle Investition.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.