Schnaps ansetzen - Mischungsverhältnis Wasser/Alkohol

zurück weiter

Mitglied seit 22.04.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Guten Tag,

ich setzte schon seit einigen Jahren selber Schnaps an (Himbeer, Zirben, Enzian usw) ,..normalerweise nehm ich immer den 38%igen Korn vom Hofer , nur am Wochenende musste ich gezwungener Maßen das "Lächerl" mit 2 L Zuckerwasser ansetzten (musste sofort weiterverarbeitet werden deswegen musste ich um einiges mehr Zuckerwasser verwenden als im Rezept gedacht ist und ich hatte keine Möglichkeit mehr einen Korn zu kaufen).

Jetzt möchte ich nur wissen, was für % Alkohol die Mischung hat wenn ich heute 80% Ansatzkorn dazugebe.

Es muss jetzt nicht aufs % genau sein, nur ungefähr...damit ich weiss wie ichs zum weiterverarbeiten habe - der angesetzte Schnaps sollte am Ende wieder so um die 38 % haben.

Hoffentlich kann mir da jmd weiterhelfen. BOOOIINNNGG....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2004
6.784 Beiträge (ø1,05/Tag)

Hallo

ähm - ich mach das immer so nach Gefühl (und mit Hilfe eines Alkoholmeter Na! ) - kann dir so jetzt nicht Helfen

ABER ein Lärcherl - uhhiii, das ist was leckeres - verratest du mir dein Rezept??

lg

Radkon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.04.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Naja so ein richtiges Rezept gibs da ja nicht wirklich - meine Oma hats mir nur so gesagt - auf 1 Liter Korn kommen 4 Lärchenzweige.
Dann noch mit Zuckerwasser aufgießen und fertig isses (und die Menge Wasser und Zucker hat sie mir auch nicht verraten :) aber da ich immer so um die 3-4 EL Zucker/L Korn für den Zirbenschnaps nehme wirds wohl so hinhauen (er ist halt dann nicht so süß, aber süße Schnäpse sind auch nicht mein Fall)

Aber wie gesagt, ich mach das immer nach Gefühl - mein Freund und ich schmecken den Schnaps eh nochmal ab wenn er fertig ist. ;)



PS: Wenn da jmd mit so ner Antwort kommt " Ist ja nur ne einfache Prozentrechnung" - ich war noch nie gut in Mathe, werds auch nicht mehr werden.....also bitte, bitte so erklären dass es ein Volksschüler verstehen kann :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2004
6.784 Beiträge (ø1,05/Tag)

Hallo

also ich kann mich am Lärchern vor allem beim Schifahren erinnern - die Lärchen jetzt beim Vollaustrieb oder wenn die Nadeln (so wie beim Tannenwipfelsirup) erst beim Durchkommen sind ??

Ich kenns statt Zucker mit Honig Na! mehr Anleitung hab ich auch nicht bekommen

lg
Radkon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.04.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Die Nadeln sind noch relativ jung, was ich gesehen habe (aber keine Ahnung wann der richtige Zeitpunkt zum Ernten ist, weil meine liebe Oma die immer für mich besorgt)

Ich kenn den Schnaps erst seit kurzem, aber ich mag den "waldigen" Geschmack - ist mal was anderes. Deswegen wollt ichs mal austesten

Ich nehm ja ansich auch lieber Honig (werds wahrsch. beim abschmecken eh noch dazugeben, mit Honig schmeckts ein Tick besser) aber beim 1. Mal versuch ich mich immer am Rezept zu halten..danach wird selbst herumgetüftelt Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.09.2007
648 Beiträge (ø0,12/Tag)

Wenn du GENAU angibst, was jetzt und wieviel du drinn hast, kann dir geholfen werden. Denn meine Glaskugel ist im Urlaub.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.04.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

:)

Aaaaaalso in Kurzfassung:

2L Wasser sind drinnen, ich werd heut Abend 1l 80%igen Ansatzkorn reingeben, jetzt würd mich interessieren wieviel % Alkohol in der 3l Mischung sein werden

(will ja keinen ganz genauen Wert, mir würd ein ungefährer reichen...sonst müsste man ja sicher noch den Feuchtigkeitsgehalt von den Nadeln, den Zucker, und was weiss ich noch was mit einberechnen.....das will i ja garnit wissen)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2006
1.636 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

1 l 80%iger Alkohol enthält 800 ml Alkohol und 300 ml Wasser. In Deinen 3 l sind also insgesamt 800 ml Alkohol (und 2,2 l Wasser). Das sind insgesamt ca. 27% Alkohol.

Viele Grüße,

Eski

P.S. Du teilst einfach die Menge Alkohol durch die Gesamtmenge und dann musst Du mit 100 malnehmen, damit Du auf Prozent kommst. Na!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,15/Tag)

@eski: Ich nehme an, du meinste " 800 ml Alkohol und 200 ml Wasser". Ansonsten stimmt die Rechnung aber.

Wenn du andersrum rechnest, kommst du darauf, dass du ca. 1,7 Liter 80%igen brauchst um die 38% Gesamtalk zu erreichen.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,15/Tag)

Die Rechnung kennst du ja jetzt, aber irgendwo stimmt da ja was nicht in deinem Gedankengang.

Wenn deine Oma den sonst mit 1 Liter 38%igem Korn angesetzt hat und dann noch Zuckerwasser dazu gegeben hat (wieviel?), dann hat das Ergebnis ja auf jeden fall weniger als 38%, da der Korn ja verdünnt wurde.

Ausserdem ist das Ansetzen mit Zuckerwasser eher ungünstig. Wenn viel Zucker im Zuckerwasser ist kandierst du die Zweige eher und wenn es eher wenig Zucker ist, dann schwimmen die Zweige ja fast in reinem Wasser und das kann ja auch kein Aroma aus den Zweigen ziehen. Ich würde das Zuckerwasser jetzt nochmal abschütten und die Zweige dann in purem Korn ziehen lassen. das Zuckerwasser kannst du dann aj immer noch zum Auffüllen verwenden und musst es nicht wegschmeissen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2004
6.784 Beiträge (ø1,05/Tag)

Hallo Schnapsnase

also TE hat ja geschrieben, dass sie 2 ltr Zuckerwasser genommen hat und 80 % Schnaps nehmen will - also Glaskugel gegen Lesebrille austauschen Na!

lg

Radkon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.04.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Dankeschön für die Antworten


@ Eski...danke für die einfache Umrechnung, die kapier sogar ich :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.04.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

@ bender: soviel zuckerwasser würd ich ja ansonsten im leben nie verwenden,aber ich musste die zweige mit flüssigkeit bedecken sonst hätten die nie das wochenende überlebt....ausserdem geb ich normalerweise eh lieber honig dazu.

ich werd heut eh etwas von dem wasser abgießen, wie gesagt das war ne notlösung weil zu dem zeitpunkt als ich die zweige bekommen hatte, keine geschäfte mehr offen waren.


aber wie das halt so bei den oma-rezepten ist, da gibs meistens keine genaue mengenangabe...da muss man halt etwas mit gefühl arbeiten
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2006
1.636 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

Du hast natürlich recht bender, das war ein blöder Tippfehler. Natürlich 200 ml, sonst wäre ja mehr als 1 l in dem Liter. BOOOIINNNGG....

Freut mich, dass ich Dir geholfen habe, misato. So schwer ist Mathe nämlich manchmal garnicht Lächeln

Gruß, Eski
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,15/Tag)

Ich würde dir wirklich raten erstmal das ganze Wasser abzugiessen. Man arbeitet ja bei diesen Auszuglikören mit möglichst hohem Alkoholgehalt, da der stark konzentrierte Alkohol die Aromen am besten aus den Früchten/Gewürzen/Zweigen ziehen kann. Zuckerwasser ist eher zum Konservieren geeignet, da halten sich die Zweige gut drin frisch, geben aber kaum Aroma ab.
Zitieren & Antworten
zurück weiter