Kommunion im Restaurant oder Partyservice ?

zurück weiter

Mitglied seit 31.01.2010
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich brauche mal ganz dringend Entscheidungshilfe:

Ich plane die Kommunion unseres Sohnes und es gibt zwei Möglichkeiten:

1. wir gehen in ein Restaurant und bekommen ein 3-Gang-Menü serviert. Das Restaurant ist sehr schön und das Essen auch lecker. Den einzigen Nachteil den ich hier sehe, wenn es den ganzen Tag schlechtes Wetter ist, muss man die Zeit im Restaurant verbringen und dort mit dem Platz auskommen. Bei gutem Wetter wäre auch draußen etwas Platz. Die ganze untere Etage wäre für uns reserviert.

2. wir könnten in einem großen Saal feiern, wo genügend Platz zum spielen bei schlechtem Wetter ist und draußen ist auch genug Platz. Nachteil: ich müsste alles selbst organisieren: von der Tischdecke bis zum Porzellan....Und ich weiß nicht ob ich das mit 3 Kindern gut hinbekomme?

Wer hat Erfahrungen ? Was würdet ihr machen?

Danke für Antworten.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.02.2013
5.918 Beiträge (ø1,84/Tag)

Hallo

Ein gutes Cateringunternehmen nimmt dir die Arbeit ab. Bestellen, genießen, bezahlen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
15.217 Beiträge (ø3,12/Tag)

Moin,

da bin ich ganz bei Smut. Ein großer Saal, Bestuhlung ist da wohl gegeben, viel Platz für die Kinder und ein guter Caterer. Wenn dann noch etwas selbst gemacht werden soll, ist das möglich, wenn nicht, macht der Caterer alles was gewünscht wird.

LG

Vini

Der Abwasch kann warten, das Leben nicht!

Zitat Konrad Adenauer: Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Recht hatte der "Alte"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
46.376 Beiträge (ø8,66/Tag)

Moin,
das sehe ich genauso.
Wobei ich mich schon wundere, dass ein Restaurant ein Menü servieren will, aber nicht das Geschirr und die Tischdekoratrion übernimmt?
Sowas habe ich noch nie gehört.

Unter diesen Umständen frage ich mich, ob das Lokal überhaupt einen externen Caterer zulassen würde.

VG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
9.353 Beiträge (ø3,86/Tag)

Hallo,

es wird schon Cateringunternehmen geben, die auch das Herrichten des Saales übernehmen, aber längst nicht jeder Caterer kann das personell leisten. Ich kenne es eigentlich auch nur so, dass man den Saal selber herrichtet und der Caterer nur das Essen liefert und austeilt.

Eine Kommunion ist ja schließlich eine Familienfeier - was spricht also dagegen, dass die eingeladene Verwandtschaft bei den Vorbereitungen mithilft? Zu meiner Zeit war das eine Selbstverständlichkeit.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2005
699 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

Tischdeko und Geschirr bezieht sich auf den Saal, nicht auf das Restaurant.


LG
kolibri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
9.353 Beiträge (ø3,86/Tag)

ciperine, wenn das Essen von einem Cateringunternehmen geliefert wird, findet die Feier natürlich nicht in einem Restaurant statt, sondern in einem gemieteten Festsaal.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.02.2013
5.918 Beiträge (ø1,84/Tag)

Hallo ciperine

So wie ich das lese ist der Saal als Alternative NICHT in dem Restaurant wo auch gefeiert werden könnte.

Hallo Hobbybäckerin

Das unterscheidet den guten vom durchschnittlichen Caterer. Auf Wunsch und natürlich gegen Bezahlung beliefern wir auch Festzelte mit Kompletteinrichtung incl. Vollservice.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
15.217 Beiträge (ø3,12/Tag)

Wenn es sich um einen echten Caterer handelt, dann haut der dir alles raus was du willst. Ich rede nicht vom Patyservice der metzgerei um die Ecke. Die stemmen das für gewöhnlich nicht und die meisten Restaurants die catering mit anbieten liefern auch "nur" Essen und Geschirr/Besteck/Gläser.

Der Proficaterer lässt dir allerdings auch Spielraum um selbst die Deko zu machen oder einen Teil des Essens selbst zu machen, sollte halt nur gut abgesprochen und dokumentiert sein. Sonst gibt es später sicher Probleme. beim Profi kannst du die kleien Familienfeier genauso haben wie das Großevent, die haben auch die Manpower dafür und die Kontakte um den Kunden Sonderwünsche gelich mit zu erfüllen (Showeffekte, Feuerwerker was auch immer...)

LG

Vini

Der Abwasch kann warten, das Leben nicht!

Zitat Konrad Adenauer: Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Recht hatte der "Alte"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.01.2010
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

da hast du was falsch verstanden, das Restaurant hat natürlich Geschirr und Tischdekoration. Außer man wünscht noch eine spezielle Deko.
In dem Saal gibt es nicht genug Geschirr.


Zitat von ciperine am 19.04.2017 um 15:28 Uhr

„Moin,
das sehe ich genauso.
Wobei ich mich schon wundere, dass ein Restaurant ein Menü servieren will, aber nicht das Geschirr und die Tischdekoratrion übernimmt?
Sowas habe ich noch nie gehört.

Unter diesen Umständen frage ich mich, ob das Lokal überhaupt einen externen Caterer zulassen würde.

VG Ciperine“

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
46.376 Beiträge (ø8,66/Tag)

wir gehen in ein Restaurant und bekommen ein 3-Gang-Menü serviert. Das Restaurant ist sehr schön und das Essen auch lecker.



demnach ging ich davon aus, dass sich der Saal beim/im Restaurant befindet.

ich finde es schon seltsam, dass ein Restaurant ein Menü anbietet, aber nicht das passende Geschirr und die Tischdecken dazu. (von Blumenschmuck und sonstiger Dekoration einmal abgesehen).
So kenne ich das überhaupt nicht.

Dass man Letzteres selber machen kann, um die Kosten zu drücken, okay.

Ich kann mir auch schlecht vorstellen, dass die Küche des Restaurants mit vom Kunden mitgebrachtem Geschirr arbeitet. Davon habe ich noch nie gehört.
Glaubt Ihr wirklich, dass ein Lokal, dass das Essen für eine Feier kocht, einen externen Caterer zulässt?.na dann...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.01.2010
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ja aber leider finde ich so ein Cateringunternehmen nicht hier bei uns. Das wäre die beste Lösung.

Ich hätte eines gefunden, aber da wurde das Essen jetzt so schlecht geredet das ich da skeptisch bin.


Zitat von Gelöschter Benutzer am 19.04.2017 um 15:16 Uhr

„Hallo

Ein gutes Cateringunternehmen nimmt dir die Arbeit ab. Bestellen, genießen, bezahlen.“



Zitat von Gelöschter Benutzer am 19.04.2017 um 15:16 Uhr

„Hallo

Ein gutes Cateringunternehmen nimmt dir die Arbeit ab. Bestellen, genießen, bezahlen.“

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.01.2010
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Das Restaurant und der Saal sind zwei verschiedene Örtlichkeiten / Möglichkeiten und haben nichts miteinander zu tun.




Zitat von ciperine am 19.04.2017 um 15:50 Uhr

„wir gehen in ein Restaurant und bekommen ein 3-Gang-Menü serviert. Das Restaurant ist sehr schön und das Essen auch lecker.



demnach ging ich davon aus, dass sich der Saal beim/im Restaurant befindet.

ich finde es schon seltsam, dass ein Restaurant ein Menü anbietet, aber nicht das passende Geschirr und die Tischdecken dazu. (von Blumenschmuck und sonstiger Dekoration einmal abgesehen).
So kenne ich das überhaupt nicht.

Dass man Letzteres selber machen kann , um die Kosten zu drücken, okay.

Ich kann mir auch schlecht vorstellen, dass die Küche des Restaurants mit vom Kunden mitgebrachtem Geschirr arbeitet. Davon habe ich noch nie gehört.
Glaubt Ihr wirklich, dass ein Lokal, dass das Essen für eine Feier kocht, einen externen Caterer zulässt?.na dann...“

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
46.376 Beiträge (ø8,66/Tag)

Zitat von Gelöschter Benutzer am 19.04.2017 um 15:43 Uhr

„Hallo ciperine

So wie ich das lese ist der Saal als Alternative NICHT in dem Restaurant wo auch gefeiert werden könnte.

Hallo Hobbybäckerin

Das unterscheidet den guten vom durchschnittlichen Caterer. Auf Wunsch und natürlich gegen Bezahlung beliefern wir auch Festzelte mit Kompletteinrichtung incl. Vollservice.“



Achso, sorry, dann hatte ich das Ganze mißverstanden. Na!

Nimm den Saal und besorge einen guten Caterer YES MAN

Vielleicht hast Du auch freunde oder verwandte, die Dir evtl. bei der Tischdekoration helfen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
46.376 Beiträge (ø8,66/Tag)

Hast Du nicht die Möglichkeit, Dir vom Caterer ein kleines Probeessen machen zu lassen?
Zitieren & Antworten
zurück weiter