Kalt-Warmes Buffet für 15 Personen

zurück weiter

Mitglied seit 22.07.2007
176 Beiträge (ø0,04/Tag)

Vini, sorry hatte mich eben verschrieben. Ich kenne meine Gäste, glaub mir. Der Pilzrahm käme nicht an. Sie sind anspruchsvoller, grad die Vegetarier. Die Zaubern Gerichte, wo selbst ich zum Vegetarier werden könnte.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2007
176 Beiträge (ø0,04/Tag)

Rehde, wir sind in Hessen zuhause. Zu Rouladen gibt's entweder Kartoffeln, Klöße oder Eierspätzle. Wie schon erwähnt fallen Kartoffeln und Klöße wegen Aufwand und Warmhaltebedingung weg. Beilagen und Hauptgerichte müssen schnell gehn und vorbereitbar sein, da ich alles allein mache.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.497 Beiträge (ø2,94/Tag)

Hallo!

Vielleicht auch vegetarische Röllchen? Entweder gefüllte kleine Crêpe oder Lauchröllchen oder Wirsingröllchen?

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2007
176 Beiträge (ø0,04/Tag)

Und ein weiteres Problem wird der Platzmangel sein. Ich muss Teile des Buffets in meiner Küche aufbauen, was zur Folge hat, dass sie bis 11 Uhr absolut sauber sein muss . Ein Drei-Gang-Menu fällt weg aufgrund der vielen spezifischen Gesxchmäcker und Vorlieben der Gäste. Deshalb ja die Auswahl und das Kalt-Warm Buffet zum selbst zusammenstellen, was man mag.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2010
812 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo,

ich würde als 3. Hauptspeise ein Kokoscurry machen (Thai, vegetarisch mit viel knackigem Gemüse; kann man auch schon einen Tag vorher zubereiten).
Dazu dann Reis (keinen Eierreis! klingt für mich nicht lecker und auch trocken, vor allem wenn der länger steht). Der passt auch gut zu den anderen beiden Hauptgerichten; Spätzle würde ich auch lassen.

Grüße,
-schnichla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2007
176 Beiträge (ø0,04/Tag)

Klingt gut, Mina. Hast Du Rezepte? Es muss aber am Vortag vorbereitbar sein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2011
10.216 Beiträge (ø3,48/Tag)

Huhu,

du möchtest das alles alleine vorbereiten, nur bei dir kühlen/Lagern ect? BOOOIINNNGG.... Respekt! Wieviel Zeit hast du eingeplant für die Vorbereitungen?

Ich würde die Auswahl drastisch einschränken, vorallem da du von jedem soviel machen möchtest das jeder probieren kann - weißt du was das für Mengen werden an fertigen Lebensmitteln? BOOOIINNNGG....

Dann noch Buffet aufbauen, Tisch decken und alles wieder sauber machen - hast du keine Hilfe?

Grüße,
Michaela


~~~ Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ~~~
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2007
176 Beiträge (ø0,04/Tag)

Schnichla, danke, das ist eine wirklich gute Idee. Das könnte gehen und ließe sich auch gut warm halten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2010
812 Beiträge (ø0,24/Tag)

PS:
Mir ist noch der Eisbergsalat aufgefallen. Ich (!) finde, dass es weitaus schmackhaftere grüne Salate gibt. Schau einfach mal, was es beim Einkaufen noch so gibt in der Salatabteilung Na! Lollo biondo, Eichblatt, Batavia...

Viel Erfolg beim Vorbereiten! Dann klappt es auch am Tag x!

Grüße,
-schnichla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
1.181 Beiträge (ø0,55/Tag)

Ja, WeisseMaus
Toll, Du hast an alle gedacht !
Aber brech vorher nicht zusammen

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2007
176 Beiträge (ø0,04/Tag)

Ickliebodino. Nein, Hilfe höchstens beim hinterher aufräumen. Nicht beim kochen oder Vorbereiten.

Im ersten Beitrag beschrieb ich, wie ich die Planung vor habe. Das geht inklusive Einkauf der Frischartikel, Tische decken und mit Hilfe einiger nützlicher Küchengeräte recht gut. Werde mir vorher einen relativ genauen zeitlichen Ablaufplan schreiben. So viel wie möglich in den Vortag packen, Vorkochen und einfrieren der Fleischgerichte, die dann nur aufwärmen müssen. Desserts, Kuchen und einige der Vorspeisen am Vortag. Ebenso das Gemüsecurry. Ich denke, das könnte man aber vielleicht auch vorkochen, einfrieren und nur aufwärmen. Muss ich diese Woche mal ausprobieren! Werd mir ein schönes Rezept suchen.

Am Tag der Feier muss alles haargenau geplant sein. Was muss wann in den Backofen, was kocht wann in irgendeinem Gerät allein vor sich hin, was kann und muss ich in der Zwischenzeit tun. .....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2007
176 Beiträge (ø0,04/Tag)

Die anderen Salate sind zwar geschmacklich besser, da hast Du recht. Sie fallen aber ohne Kühlung bei Zimmertemperatur schnell zusammen und sind dann unansehnlich. Und ne Idee für ne Kühlung der Salate hab ich bisher leider nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.497 Beiträge (ø2,94/Tag)

Für die Crêpes ehrlich gesagt nicht. Den Teig mach ich gern mit ein paar Kräutern, in einem kleinen Pfanne backen, beim füllen die Enden einschlagen und mit einem Schnittlauchhalm (oder ähnlichem) zubinden.

Leckere Füllungen: Rahmspinat, Rahmpilze (ich mag sie halt einfach gern Na!), Couscous mit Gemüse und Feta, Paprika und Manchego mit getrockneten Aprikosen, Apfel-Zwiebel-Ziegenkäse, Grüne Bohnen mit Tomaten und kleinen Kartoffelwürfeln, rote Bohnen mit Mais und Tomaten, Erbsen mit gehacktem Ei und Creme fraiche (mit Senf abgeschmeckt),... Wichtig ist, das alles gar eingefüllt wird.
Die Pfannkuchen entweder über heißem Wasserdampf erwärmen oder mit einer passenden Sauce überbacken. Man kann auch wenig Brühe angießen und sie dann im Ofen erhitzen. Als Sauce eignet sich zum Beispiel eine dünne Tomatensauce.

Vegetarische Krautwickel dürfte ich mal auswärts probieren, ähnlich diesem Rezept , nur ohne Curry. Kohlrouladen kann man gut aufwärmen.

Die Lauchröllchen sind nicht von Chefkoch, aber wenn Du gefüllte Lauchröllchen türkische Art googelst findet man das Rezept.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
12.605 Beiträge (ø3,07/Tag)

WeisseMaus,

das glaub ich Dir gerne da die Vegetarier da gerichte zaubern die vom feinsten sind. Deshalb finde ich den Eier-Gemüse-Reis auch nicht gut für die Vegetarier. Ein Gemüsecurry, da wäre ich dann allerdings auch gerne jemand der den Vegetariern das Essen wegfuttert.

LG

Vini

Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg Dir was du im Nebenzimmer willst Na!

Aus einem schlechten Koch kann noch etwas werden, aus schlechten Produkten kann niemals etwas werden!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2011
10.216 Beiträge (ø3,48/Tag)

Wenn du dies in diesem Umfang schonmal gemacht hast und nen genauen Ablaufplan schreibst, ist das natürlich machbar aber für jmd ohne Erfahrung eher schwierig.

Das Gemüsecurry würde ich frisch machen, kann mir vorstellen das, dass Gemüse ziemlich weich wird wenn es zwischendurch noch eingefroren wird und dann noch länger warm gehalten werden muss.

Grüße,
Michaela


~~~ Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ~~~
Zitieren & Antworten

Partnermagazine