Buffet lange vorher vorbereiten


Mitglied seit 14.11.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Hallo

mein Geburtstag naht, im November --- ich werde 50 --- und ich mach mir Gedanken um die Buffets die ich ausrichten möchte

Ich feiere 2 x . Eine Woche liegt dazwischen. Das zweite Fest liegt 200 km vom zu Hause und wird mehr ein "Herrschaftliches Abendbrot."

Ich möchte gerne so viel wie möglich vorbereiten ( es muss also Haltbar sein) - alldieweil wenig Geld aber doch exclusiv.
(natürlich gibs auch frische Salate und so

Wer weiß was ?

zB :

- eingelegtes Gemüse = Obergine, Paprika, Oliven ...... was noch ? ungewöhnliche und gute Rezepte ?

- Parmesantaler - wie lange Haltbar ?

- ganz besondere Kekse (habe ausgerolltes Marzipan und dunkle Trüffelpralienen die ich mir als "Hauben" vorstellen kann

- Eine gute (Fisch)suppe, püriert, die ich einfrieren kann?

- Brote mit dem Backautomaten - passende Varriationen - vom Dunklen (weil Haltbar) bis zum hellem Olivenbrot - ab wann Frühestens ?

- Streichpasten und ???? Pasteten ????? sind die schwer ? - ab wann Frühestens ?


was fällt dir / Euch noch ein ?

Jetzt schon mal HERZLICHEN DANK
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.07.2013
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Lelalino,

Ich muss dir ganz ehrlich sagen, dass ich mir das nicht ganz vorstellen kann...
Wie transportierst du die Speisen 200km weit?
Wie viele Personen werden jeweils an den Feiern teilnehmen?
Soll das 1. Buffet unter irgendeinem Motto stehen und möchtest du auch warme Speisen servieren?

LG Domi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Domi,

schon mal schönen Dank fürs lesen und dich melden...

Tranzprort in Gläsern, Töpfen ( Schnellkochtopf) und verschließbaren Schüssel - notfalls behälter von meinen freunden ausleihen.
1 Feier = 15 Personen - Motto ???? möchte gerne himmlische Genüsse kreieren - als warmes Essen denk ich zwei Suppen = Fisch und ???
2.Feier = 8- 10 Personen


LG Lelalino
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.07.2013
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi Lelalino,

Kein Problem - hoff ich kann ein bisschen helfen, auch wenn ich noch nicht so ambitioniert bin :)

1. Feier:
Zum Thema Fisch kann ich leider nichts sagen, da ich nur Thunfisch oder Shrimps/Garnelen esse!
Hast du schon eine Idee für die beiden Suppen?
Vielleicht eine Creme-Suppe und eine klare Rindsuppe mit verschiedenen Einlagen? (Grießnockerl, Leberknödel, Frittaten?)
Wenn du noch eine zweite Hauptspeise anbieten möchtest, würde ich ein Roastbeef machen! Sollte Roastbeef nicht so dein Geschmack sein oder der Preis dich abschrecken, würde ich trotzdem einen Braten machen!
Beilagen: Pilz Risotto oder Bratkartoffel (passt finde ich zu Fisch + Roastbeef), Speckbohnen?

2. Feier:
Kann es da ein bisschen rustikaler sein?
wenn ja, dann würde ich in die Richtung kaltes Buffet gehen!
einen Braten am Vortag zubereiten - auf einer Platte servieren, eventuell mit Essiggurken, Kren, Cocktailtomaten...
Mini-Faschierte Bällchen dazu eine selbstgemachte Salsa, Pizzaschnecken, Blätterteigtaschen div. gefüllt (Schinken-Käse, Mais-Thunfisch, Hack-Lauch-Speck), ein bis zwei Aufstriche (Liptauer oder Frühlingsaufstrich) ...
Das Gebäck vielleicht unterwegs bei einem Bäcker frisch kaufen?

Es gibt bereits einige Threads im Forum für ein kaltes Buffet, wenn du da ein bisschen durchstöberst, wirst du sicher fündig!

LG Domi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2007
1.218 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

also zu ner pürrierten Fischsuppe fällt mir gar nix ein. Oder meinst du eine passierte Suppe?
Klar gibts Cremesuppen mit Fischeinlage, aber der Fisch kommt da in Stücken rein.

Du willst ja edle Gerichte. Guck mal hier diese Kartoffelcremesuppe. http://www.chefkoch.de/rezepte/235061096031942/Feine-Kartoffelsuppe-mit-Lachs.html Sehr lecker und fein. Den Lachs kannst du ja frisch kaufen, einfrieren und dann bei Bedarf auftauen und erst vor Ort in die Suppe geben.

LG Schnägge
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

hallo Leute,

war n paar tage nicht da

danke für eure tip´s

leider muss ich den Tag vorher arbeiten und hab nur wenig Zeit. Domi: Roastbeef ist mir zu teuer und hab ich auch noch nicht gemacht.

Supfschnaegge: Suppe einfrieren und später ganze Fischstücke reingeben.. find ich ne gute Variante

danke
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine