Hilfe: Hochzeitsbuffet für 10 Personen (Laktosefrei)


Mitglied seit 11.01.2011
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

brauche dringend Eure fachkundige Hilfe.
Wir heiraten bald nur im Kreis der engsten Familienangehörigen. Abends möchte ich ein Buffet machen kalt & warm. Leider sind 3 der Gäste mit absoluter Laktoseintoleranz dabei. Da ich kein Risiko eingehen will, dass jemand danach zusammenbricht, fällt ein Partyservice o.ä. aus. Hatte da leider schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Leider steckt Laktose ja mittlerweile überall drin, selbst in der Margarine.

Also, falls jemand von Euch ein paar Ideen hat... wäre ich Euch super dankbar.....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.06.2008
1.997 Beiträge (ø0,45/Tag)

hi,

nehmen die 3 alle keine tabletten? ich komm ganz gut klar damit.

es gibt schon sehr viele produkte,käse ,sahne usw. wo lactosefrei sind .

schreib dir vorher einfach ein paar ideen raus u geh durch was du brauchst u schau dann was du ersetzten kannst bzw wo es lactose produkte gibt. was anderes wird dir nicht übrigbleiben.

is mist sowas ich weiß das u kenn das von meiner cousine die so gut wie nichts mehr verträgt u das ist weitaus schlimmer als auf lactosefrei umzusteigen. aber wie gesagt,überleg was du machen willst u dann geh alles durch so mach ich das auch immer mit ihr u schau dann was darf sie laut liste essen u was nicht.





Lieben Gruß Summertime
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2009
8.392 Beiträge (ø2,04/Tag)

Hallo !



Schau mal hier , da wäre schon mal eine Auswahl an laktosefreien Sachen...
Du kannst die Suche ja auch noch einschränken.




Liebe Grüße
Anneliese


Hilfe Hochzeitsbuffet 10 Personen Laktosefrei 1502485720
Mitglied der SdaW-Gruppe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2011
3 Beiträge (ø0/Tag)

danke für Eure Antworten... scheinbar wird das Buffet dann doch die größte Herausforderung an der Hochzeit sein....ächz
So ziemlich alles was ich mir unter einem Buffet vorgestellt hatte, fällt aus weil ja auch noch 2 schwangere dabei sind.
Also kein rohes Fleisch, keine Mayo, keine laktose....

vielleicht sollte ich dann doch lieber ein gericht kochen, anstatt ein Buffet... aber als Braut wollte ich nicht noch abends kochen....


noch irgendwer ein paar ideen....????
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2010
259 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hey,

ich bin selber Betroffene mit einer Laktoseintolleranz und mache seit Jahren bei Feiern nur noch Buffets. Auch wie du das vorhast, warm und kalt. Guck einfach mal was die südländische Küche so zu bieten hat. Da ist ganz vieles laktosefrei und auch was für Schwangere dabei.

Mach dir einfach eine Liste, was du zubereiten willst und welche Zutaten du brauchst. Einen Teil kannst du mit Sicherheit austauschen. Braten z. B. mit Öl anbraten. Es muß wirklich nicht alles laktosefrei sein. Wenn ich irgendwo eingeladen bin, erwarte ich auch nicht, daß alles auf meine Einschränkung zugeschnitten ist, und das wissen deine Gäste mit Sicherheit auch. Außerdem habe ich immer Tabletten mit dabei.

Geh da ganz locker dran. Es soll ja schließlich dein schönster Tag werden. Wenn du weißt, was du zubereiten willst, dann können bestimmt einige von uns hier dir helfen, wie du die Zutaten austauschen kannst.

Viele Grüße

Margot
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.06.2009
4.609 Beiträge (ø1,13/Tag)

Du gehörst nicht zu den Laktose-Intoleranzlern?
Wie schlimm sind die geschlagen, sind es wirklich welche, die bei Kleinstmengen umkippen oder können die mit Laktase-Tabletten auch mal normal essen???? Klär viell. auch mit allen 3en wie es mit Hartkäse und Kleinstmengen in Wurst aussieht?!

Du findest im Supermarkt eigentlich alles an Ersatzprodukten. Milch, Sahne, Frischkäse, Joghurt, bei Edeka z.B. sind laktosefreie Produkte auch als solche deutlich am Regal gekennzeichnet. Es gibt z.B. einige lactosefreie Käsesorten, die für Aufläufe und Käseplatten geeignet sind. Einige (oder alle, wir hatten das mal nachgesehen in einem Thread, weiß aber nimmer wo) Cremefine-Sorten gehen auch. Bei aufgemixten Wurstsorten hilft der Blick auf die Zutatenliste. Etwas lästig aber machbar.

Mit den Ersatzstoffen kannst Du die meisten Rezepte regulär machen. Gefährlich sind eher noch Fertigprodukte und so Kram wie Analogkäse.

Zwei praktische Tipps. Ich würde komplett lactosefrei kochen, das geht, und ggf. 2-3 Sachen machen, die die Schwangeren halt auslassen müssen. So ist für jeden gut und ohne nachfragen ersichtlich, was er/sie darf.
Trick 2, Expertenrat: Frag doch einen der Intoleranzler, ob er Dich beim Einkauf begleitet, der weiß ja, was er essen darf, welche Margarine ok ist etc., dann geht es schneller. Na!

Erfahrungswert, lactosefrei kochen ist kein Hexenwerk.
Ich habe einen in der Familie, der allerdings Kleinstmengen, mal in Wurst oder Hartkäse und auch etwas Butter im Gebäck verträgt - und mache trotzdem für Feiern alles (!) jenseits dieser abgefragten Besonderheiten lactosefrei. Empfinde ich nicht als merklichen Mehraufwand. Es gibt schlimmeres....

ESCH
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.06.2009
4.609 Beiträge (ø1,13/Tag)

PS: du kannst hier auch einstellen was Du kochen wolltest und wir überlegen gemeinsam wie sich das umsetzen lässt. Na!

ESCH
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2011
3 Beiträge (ø0/Tag)

nochmal danke für die Antworten...

hab das jetzt einfach so gelöst, dass ich die entsprechenden Gäste gebeten habe, das Buffet anstatt eines Geschenkes zu organisieren...

Somit Problem gelöst... nun kann ich mich dann getrost um meine Frisur kümmern, statt ums Essen hechel...
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben