30 Jahre Vereinsfeier: Essen und Trinken der 80er, 90er und 2000er ?


Mitglied seit 04.06.2007
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, ich hoffe, ich bin hier richtig?!

Unser Verein (Theater) feiert nächstes Jahr sein 30-jähriges Bestehen.
Wir werden eine große Feier ab 20 Uhr geben mit kleinen Theatereinlagen zu den einzelnen Jahrzehnten seit unserem Bestehen. Außerdem soll das Ganze ergänzt werden durch Getränke und kleine Snacks der Jahrzehnte.

Der Haken an der Sache: Wir wissen nicht, wie viele Leute kommen werden, da es sich um eine öffentliche Veranstaltung handeln wird und es passen ca. 300 Leute in die Halle.

Wir möchten also mit möglichst wenig Kosten und Aufwand die bestmögliche Leistung bieten, ohne dass hinterher zu viel übrig bleibt und wir nicht wissen, wohin damit.

Es soll einen Begrüßungssekt geben. EINE Idee hierfür war z.B.
80er: Kir Royal (mit Cassis-Likör)
90er: Peche Mignon (mit Pfisich-Likör)
00er: Sprizz (mit Aperol)

Nach dem gleichen Prinzip soll mit den übrigen Getränke und Snacks verfahren werden.

Hat jemand eine Idee, was man unter den gegebenen Umständen machen kann??

Ich bin für jede Idee dankbar!

Liebe Grüße
Lavendel1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2006
10.845 Beiträge (ø2,27/Tag)

Hallo,

vielleicht ist bei den Partyrezepten 50-er bis 90-er was für Dich dabei?

Liebe Grüße










Nr. 190 CdbU, Nr. 53 der SHGdBS
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.06.2007
8 Beiträge (ø0/Tag)

Da hatte ich auch schon nachgesehen, hat mich aber nicht wirklich begeistert.
Spätestens bei "90er bis heute" fiel es mir dann schwer zu unterscheiden, was VOR und was NACH 2000 war.
Deshalb dachte ich, ich "frage mal das Publikum".

Gruß
Lavendel1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2007
5.845 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo lavendel1,

ist denn bei den Tipps, die Simone verlinkt hat, gar nichts für Dich dabei?
Ich finde die Auswahl so vielfältig, dass ich kaum Ideen habe, was man denn da noch so machen könnte.

Mir sind zwar gerade noch solche mediterranen Nudelsalate wie Spaghetti-Salat für die 2000er eingefallen, aber das fällt wohl nicht unter Snacks.
Quiches kamen zumindest in unserer Gegend auch erst recht spät aufs Buffet. Ebenso türkischen Spezialitäten wie Reis in Weinblätter.

Bei den 90ern denke ich an solche Röllchen aus dünnen Pfannkuchen mit Lachs-Spinatfüllung.

Leider kann ich nicht mehr dazu beitragen, aber vielleicht kannst Du noch etwas besser beschreiben, was Du unter Snacks verstehst.


LG bini Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.06.2009
89 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,
Schichtsalat und Bruscetta gab es glaub ich in den 90ern auf einigen Partys.
LG pepita
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.06.2007
8 Beiträge (ø0/Tag)

@ Bini:
Ich habe schon so einiges entdeckt, aber wie gesagt, bei den 2000 wurde es dann kritisch. Am besten war die "Ausbeute" bei den Getränken, da habe ich mich bereits festgelegt.

Wir gehen davon aus, dass ein Großteil der Gäste vorher zu Hause Abend gegessen hat und bei uns nur noch nascht.

Unter Snacks verstehe ich all das, was man so an Kleinigkeiten noch "schnäkseln" kann, wenn an eigentlich schon satt ist. Ich meine jetzt aber nicht Chips oder Salzstangen, sondern schon was Herzhaftes. Sachen mit Hartkäse z.B. sind super lecker und einfach zu machen, aber wenn der Käse den ganzen ABend auf dem Buffet steht, fängt er an zu schwitzen und sieht aus, als sei er von letzter Woche :(

Passend fand ich auch z.B. die Schinkenröllchen mit Spargel, (lecker sind sie nicht besonders, aber egal). Man kann sie aus der Hand essen und ohne großen Aufwand vorbereiten. Auch der Wareneinsatz hält sich in Grenzen, wenn man Dosenspargel nimmt (was eine Schande wäre, da wir mitten in einem Spargelanbaugebiet leben).

Ganz sicher werden wir frisch gebackene Brezeln machen, denn die gab es zu jeder Zeit und wird es auch weiterhin geben. Man kann sie frisch durch die Maschine laufen lassen und der Wareneinsatz ist minimal.

Ich hoffe, ich konnte an diesen Beispielen verdeutlichen, was ich unter Snacks verstehe?

Danke und Gruß
Lavendel1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2007
5.845 Beiträge (ø1,34/Tag)

o.k., ich glaube in den 80ern hat man sich eine Menge Mühe mit Canapés gemacht. Auf Crackern, Pumpernickel oder Toastbrot.

Ich hoffe, Du hast genug fleißige Helfer in der Küche, die bei Bedarf nachlegen.
Dann kannst Du eingschweißte Salami, Schinken und Käse nehmen und man macht nur soviele Packungen auf, wie gerade benötigt werden.

Für 2000 fallen mir noch Tortellini-Cherrytomate-Minimozzarellakugel-Spieße mit Pesto beträufelt ein.

Ich wundere mich, dass hier sonst keiner was schreibt. Es gibt doch hier Fachleute, die häufiger 300 Leute bewirten.

Ich kann Dir leider nur sehr Laienhaft helfen.
Ich finde das sehr schwierig, wenn man so gar nicht weiß, wieviele so kommen werden.
Gibt es keine Möglichkeit, dass die Leute sich anmelden müssen?

Ich hoffe, Du bekommst hier bald noch besere Hilfe.

LG und viel Erfolg
bini Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2007
5.845 Beiträge (ø1,34/Tag)

werfe noch ein "s" hinterher Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hey Leute,
Ich plane auch eine 2000er Party, welche Dinge haben es denn nun bei dir damals aufs Buffet geschafft?
Lg
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine