Frühstücks-Organisation für eine Schulklasse


Mitglied seit 06.03.2005
987 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

jemand von den Eltern soll diese Organisation übernehmen.
Die 4. Klässer-Kdis machen eine Lesenacht in der Schule.
Und danach gibt es eben Frühstück.

Wenn ich noch ein paar Ideen von euch bekomme wie man
so etwas organisatorisch durchführt würd ich mich gern
freiwillig melden.

LG
Kreama
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2004
6.398 Beiträge (ø1,19/Tag)

Hallo

bei uns ist es so das die Kinder Zettel mit nach Hause bekommen
wo drauf steht wer was mitzubringen hat z.B.
Butter oder Käse oder Wurst (denk an Geflügelwurst wg Muslime) usw usf
pro Kind rechnet man 1 Brötchen
1-2 Becher Saft wenn Kellogs auch an Milch denken

die Kinder bringen bei uns immer Becher/ Tasse, Teller/Brettchen, Messer und Löffel von zu Hause mit.




Liebe Grüße Cookie1205
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.06.2007
3.102 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo,

erfahrungsgemäß hat man immer viel zu viel Marmelade und zu wenig Brötchen bei solchen Aktionen. 1 Brötchen pro Kind bei Viertklässlern finde ich recht wenig.

Ich finde es auch nicht schlecht, wenn jedes Kind vorher1,50 (in etwa) zahlt und jemand den Einkauf zentral übernimmt.

Wenn es Müsli oder Cornflakes geben soll, müssen auch Schüsseln und Löffel da sein. Dass jedes Kind sein eigenes Geschirr/Besteck mitbringt, halte ich für sinnvoll, um Einweggeschirr zu vermeiden. Du solltest dann aber noch ein bisschen was in petto haben, irgendjemand vergisst immer seine Sachen. Lachen

LG
Asro
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 10.11.2003
2.102 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo,

kenne sowas nur aus dem Kindergarten, bei der Vorschulübernachtung.
Bei uns ist es so das 2 Wochen vorher eine Liste aushängt, in der jeder eintragen kann was er mitbringt.

Ich persönlich würde es so machen, das ich ca. 4 Wochen vorher jedes Kind einen Zettel mit nach Hause bekommt. Da müssen die Eltern eintragen, was sie mitbringen und ganz wichtig mit wievielen Personen sie kommen (wenn es mit Eltern und Geschwistern sein soll). Auch kannst Du auf den Zettel mit angeben lassen, wieviele Brötchen diejenigen verzehren werden. Dann hast Du da auch einen groben Überblick. Dann würde ich die Zettel auswerten.
Mal angenommen Du hast jetzt 4 Gläser Marmelade (ist zuviel), aber nur 1 Packung Wurst. Dann würde ich einen von den Marmeladenmitbringern anrufen, und nachfragen ob sie anstatt der Marmelade nicht ein Päckchen Wurst mitbringen könnten.
Mit den Brötchen würde ich das dann so machen, das ich sie selber besorgen würde. Vielleicht kann man die Brötchen ja auch aus der Klassenkasse bezahlen. Ansonsten musst Du dafür Geld einsammeln.
Wichtig ist es auch an Kaffee und Tee/Kakao zu denken.
Cornflakes würde ich bei so einer Sache erst gar nicht zur Sprache bringen, weil dann braucht man wieder mehr Milch usw.
Und Besteck/Geschirr muss eben jeder selber mitbringen.

Oder aber Du sammelst von jedem Schüler einen festen Betrag ein, und besorgst die ganzen Sachen selber.

Lg
Donty
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.03.2005
987 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

ich dank euch schön.
Ich denke wir machen es so, dass jeder einen gewissen Betrag bezahlt
und wir dann davon einkaufen. Mir macht so etwas Spaß, für andere
das Essen schön appettlich hinzurichten, zu dekorieren usw.
Hab den falschen Beruf gewählt mit Bürojob.

LG
Kreama
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine