Welche Gans für den Weihnachtsbraten???


Mitglied seit 06.09.2004
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo liebes Forum,

ich hätte da mal eine Frage an die Allgemeinheit, da mich dieses Thema jetzt doch schon eine Weile beschäftigt. Ich habe mir für diese Jahr vorgenommen das Weihnachtsessen für die ganze Familie zu kochen. Eine schöne Gans soll es geben mit allem drum und dran.
Nun stellt sich mir aber die Frage. Soll ich die Gans beim Metzger oder im Supermarkt kaufen. Ich bin da echt im Zweifel. Ich hab jetzt schon einige Gänse im Supermarkt gesehen. Da kostet dann eine 5 Kilo Gans so 17 € rum. Bei L.... ist sie dann noch billiger.
Beim Metzger kostet sie mit Sicherheit noch eine ganze Ecke mehr.

Habt ihr Erfahrung mit Gänsen von L.... und Co.?? Sind die qualitativ schlechter als eine Gans vom Metzger aus heimischer Zucht. Ich denke mal dass es da vielleicht vom Geschmack her unterschiede gibt.

Was würdet ihr empfehlen?? Ein bisschen mehr Geld ausgeben oder der Supermarkt Gans vertrauen??

Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

Grüßle
Knuffi Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2003
71 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo!

habe vor 2-3 Jahren einmal einen Test bei Stern-TV gesehen. Da wurde von einem Spitzenkoch jeweils eine Gans von L... , eine Gans vom Bauernhof und eine Gans von einem ganz angesagten, sündteuren Geflügelhändler gebraten. Getestet wurden diese Vögel dann von Gourmetgurus und Restauranttestern. Die konnten keinen Unterschied feststellen!
Selber kaufte ich von einem Geflügelhof zwei ziemlich teure Vögel (Bestellung für Weihnachten). Ich holte die Dinger am 23. Dez. ab und als ich sie am 25. braten wollte für die versammelte Verwandtschaft, war eine Gans verdorben (auf dem Etikett stand abgepackt am 15.12.!). Bei genauerer Inspektion dieses Etiketts fanden wir dann fast unleserlich den Hinweis \"Im Ausland gemästet\".
Da ist mir doch die tiefgekühlte ungarische Gans vom L..., die unmittelbar nach der Schlachtung eingefroren wurde, um vieles lieber (mal ganz abgesehen vom Preis!).

Liebe Grüße
whiskas
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2001
19.840 Beiträge (ø2,95/Tag)

Hallo,

ich habe auch schon beides probiert.. eine s**teure frische Gans vom Metzger und diverse gefrorene.

Die frische Gans war die schlechteste, weil einfach nicht weich zu bekommen. Mein Göga (Jäger) begründete dies wie folgt:

Frisch erlegtes Fleisch muss abhängen, sollte also nicht sofort zubereitet und verzehrt werden. Das Abhängen kann auch in Form von Gefrieren erfolgen.

Für mich ist nun klar, auf die tiefgefrorenen zurückzugreifen - zumal diese noch erheblich preiswerter sind.

Ob die Gans nun von A*** oder L*** oder aus einem anderen Supermarkt ist... ich denke, das ist egal.

gruss,
fine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
13.259 Beiträge (ø2,31/Tag)

Hallo,

ich nehme auch gefrorene Gänse und Enten. Finde aber, dass es auch da Qualitätsunterschiede gibt. Díe Tierchen meiner Wahl heissen \"Dithmarscher Landenten bzw. Gänse\". Sie werden trocken gerupft. Man muss viel weniger nacharbeiten als bei anderem Geflügels. Bei den Enten sind immer auch die Innereien dabei, auf die ich zweck Fonds-Kochen Wert lege.




Lieben Gruss Els\'chen


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Lesen gefährdet die Dummheit!

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
11.849 Beiträge (ø1,85/Tag)

Hallo,

wir haben bisher mit TK - Geflügel auch keine schlechte Erfahrung gemacht. Z. Zt. gibt es recht gute Angebote bei der M..ro. Auch haben sie im Moment schönes Wildgeflügel im Angebot.

Ich denke mal, da ist nächste Woche wieder ein Einkauf fällig.

Allerdings fahre ich auch gerne mal zur Geflügelfarm, weil es da Innereien in der Frischetheke gibt.
Da decken wir uns dann großzügig ein.

lg

Mike


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.216 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo Knuffi,

frisch nur, wenn ich sie selbst beim Bauern kaufen kann, wo sie auf großem Gelände nachweislich frei herum laufen und mit selbst gezogenem Futter \"verwöhnt\" werden. Sonst sehe ich das sog. Preis/Leistungsverhältnis nicht ein.

Nennen wir es doch mal beim Namen: Nicht jeder hat die Möglichkeit in der Metro einzukaufen. Eine gute Alternative ist - meiner Meinung nach - Aldi.

Und das ist nun keine Schleichwerbung. Soll nur als Hilfe dienen.

Grüsse

Let´s cook baby! Dieter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2004
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Lächeln

vielen Dank für eure Beiträge. Ich glaube ich werde mich dann auch für eine Tiefkühlgans entscheiden.
Werde vor Weihnachten sowieso einen Probelauf starten und vielleicht in zwei Wochen mal meine erste Gans zubereiten. Dann werde ich ja das Ergebnis beurteilen können.

Vielen Dank nochmal und euch noch einen schönen Herbsttag.

Grüßle

Knuffi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.216 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo Knuffi,

...und vielleicht nach diesem Rezept

http://www.chefkoch.de/rezepte/968988529972,11/Gefuellte-Gans-Niedrigtemperatur.html

zubereiten?!

Grüßle

Let´s cook baby! Dieter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2004
8.513 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo,
ich habe auch die Sendung mit dem \"Gänsetest\" gesehen.
Ich selbst kann mir sowie nur TK_Gänse leisten und habe bisher keine schlechte Erfahrung damit gemacht.
LG
Aennica
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine