Familiäre Bezeichnungen von Lieblingsrezepten

zurück weiter

Mitglied seit 20.10.2007
107.810 Beiträge (ø24,09/Tag)

Moin,

№ 1: Kohldampf-Nudeln
№ 2: Kracherle = croûtons, geröstete Brotwürfel
№ 3: Waukartoffeln für P(B)ellkartoffeln

Mal gehört: Pfeil nach rechtsBlut mit EiterwürfelPfeil nach links ABER ≠ bei unsAchtung / Wichtig Soll Tomatensuppe mit Eierstich sein.

Grüß-Ché
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2015
3 Beiträge (ø0/Tag)

Seit jeher gibt es bei uns in der Familie unter dem Namen "falscher Hase" einen Hackbraten Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.06.2015
10.247 Beiträge (ø6,13/Tag)

Hallo


Bei uns gab's früher Krümelsoße-Gehachtessoße,
oder Elefantenpopel-Frikadellen.

Liebe Grüße, Karo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.06.2015
10.247 Beiträge (ø6,13/Tag)

Natürlich soll es Gehacktessoße heißen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
34.012 Beiträge (ø5,61/Tag)

Bei einer früheren Freundin hieß das GeKacktessoße. Ich mochte da nie mitessen Welt zusammengebrochen

Leni, "Falscher Hase" ist ein überall gebräuclicher Name für HAckbraten. Rezepte gibts hier in der DB Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.08.2014
1.698 Beiträge (ø0,86/Tag)

Moppelkotze - etwas dickerer Eintopf aus Kartoffeln, Gehacktem und Möhren
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2011
329 Beiträge (ø0,11/Tag)

Wenn es jetzt niemanden von Euch schüttelt: "Eiter und Blut" - das ist nichts anderes als Vanillepudding mit Himbeersoße. Hat schon mein Urgroßvater geliebt und so bezeichnet! Und ein "saurer Otto" ist nichts anderes als ein Sauerbraten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.05.2015
356 Beiträge (ø0,21/Tag)

Nudeln mit Periodensauce = Nudeln mit Sauce Bolognese
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2015
160 Beiträge (ø0,11/Tag)

Pfeil nach rechts Nudeln mit Periodensauce Pfeil nach links
Was für ein ansprechender Name Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Den guten alten Rührkuchen mit Zuckerguss haben wir früher immer Kinderkuchen genannt, wahrscheinlich weil ich den als Kind so vergöttert habe BOOOIINNNGG....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2007
14.130 Beiträge (ø3,1/Tag)

Königberger Klopse werden bei uns auch schon mal Klopse Mopse geannt (frei nach einem Lied aus dem Traumzauberaum)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
34.012 Beiträge (ø5,61/Tag)

Meine kleine Schwester hat Rührkuchen bzw. jeden trockenen Kuchen "Kriegskuchen" genannt weil sie keinen trockenen Kuchen mochte Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
34.012 Beiträge (ø5,61/Tag)

Pfeil nach rechts Kracherle = croûtons, geröstete Brotwürfel Pfeil nach links

Kann es sein, dass das ein gebräuchlicher Ausdruck in der Pfalz ist? Ich kenne den aus meiner alten Heimat Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.07.2011
982 Beiträge (ø0,32/Tag)

wir haben da gar nix gebräuchliches
meine tochter nannte wurst immer wuuuuschi

echt bayerisch ist der hoabadatschi
heidelbeerschmarrn (ähnlich kaiserschmarrn mit heidelbeeren)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2012
17.276 Beiträge (ø6,7/Tag)

Turtle, bei uns in Rheinhessen heißt das" Krachelcher". Na!

LG Urmel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2010
14.201 Beiträge (ø4,05/Tag)

Mein Vater brachte von der Arbeit schon mal sein belegtes Brot mit. Das war bei uns Kindern beliebt (weil nicht mit Schiebewurst belegt) und hiess Hasenbrot.
Zitieren & Antworten