Thermomix - Rezepte (dein Lieblingsrezept)

zurück weiter


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ihr,

ich bin eine glückliche Thermomixbesitzerin und probiere immer viel Neues aus. Ich koche sehr gerne mit dem Thermomix (und Varoma Garaufsatz) Ich würde mich freuen Dein Lieblingsrezept kennenzulernen! Danke im Voraus.
Gruß Kerstin (Habe einen Beitrag zu Thermomix unter Kids - Rezepte)
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hier ein paar leckere Rezepte --

Weinschaumcreme
6 Eigelb
110 g Zucker
1/4 l Weißwein
2 EL Orangenlikör

Zucker in den Mixtopf geben und 7 sek/Turbo pulverisieren.
Eigelb zugeben und 9 Min./70 Grad/Stufe 3 verarbeiten.
5 Min. vor Ablauf Wein und Orangenlikör durch die Deckelöffnung zufügen. Masse in eine Schüssel oder portionsweise in Gläser füllen, abkühlen lassen.
Tip: Schmeckt hervorragend zu Obstsalat aus frischen Früchten.


Apfel-Rhabarber-Konfitüre
2 Äpfel
1/2 dünne Stange Rhabarber abwiegen
Gelierzucker, obigem Gewicht entsprechend oder 2:1


Champignon-Suppe
30 Gramm gemahlener Milchreis (Turbo/1 Min. mahlen)
1/2 Liter Brühe
wenig Pfeffer
20 Gramm Butter
Stufe 2/7 Min./100 Grad

2 Minuten vor Ende der Garzeit
1 Becher Sahne
200 Gramm frische Champignons evtl. zerkleinern-
durch die Deckelöffnung zugeben
gehackte Petersilie zum Bestreuen



Frage: Ist der Varoma-Aufsatz empfehlenswert?
Habe ich noch nicht!

Guten Appetit!!!

Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Gertrud,
danke für die Rezepte, werde sie bald möglichst ausprobieren. Der Varoma ist super empfehlenswert. Er lag bei mir auch erst zwie Jahre rum bis ich einen Thermomix Kochkurs (Thema Varoma) gemacht habe. Ich konnt mir auch nicht vorstellen, das gegarte Schaschlik gut schmecken, doch die sind z.B. ein Traum. Das positive ist, alles wird fast ohne Fett gegart, die Vitamine bleiben durch das Garen erhalten und man spart Fett u. Kolorien. Super praktisch ist auch, das man ohne lange am Herd zu stehen, ein super Menu hat. z.B. im Garsieb den Reis/Kartoffeln, im Varoma Gemüse und im Varoma Einlegeboden den Fisch/Fleisch. Aus dem Sud kann man dann gleich die Soße zaubern. Da sind ja eigentlich alle Vitamine drin (d.h. vom Gemüse+Fleisch+Reis etc.) Ich kann nur davon schwärmen. Habe auch tolle Rezepte für den Varoma.
Ich hoffe ich konnt Dir weiterhelfen.
Gruß Kerstin
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Ein paar meinerLieblingsrezepte:

Erdbeer-Grießpudding
..............................

300 g Erdbeeren im TM grob zerkleinern, 200 ml Milch, 50-60 g Dinkelgrieß, 30 g Rohrzucker in 7 Min. bei 85°/Stufe 2 kochen. Mit Erdbeeren garnieren.

Kirschpudding
....................

80 g Mondeln mahlen, 200 g entsteinte Kirschen, 300 ml Milch, 30 g Rohrzucker, 40 g Stärke in 7 Min./85°/Stufe 4 kochen. Am Ende der Garzeit mit einem Schuß Rum verfeinern.

Eierlikörpudding
::::::::::::::::::

Rühraufsatz aufstecken, 100 g Eierlikör, 200 ml Sahne, 200 ml Milch, 2 EL Zucker, 2 gehäufte EL Stärke zugeben, in 6 1/2 Min. /85°/Stufe 2 kochen.

Viel Spaß beim Ausprobieren
wünscht
Kerstin
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Kerstin!
Deine Rezepte klingen alle wirklich super
lecker!!!!
Ich kann's kaum erwarten sie auszuprobieren.
Da ich meinen TM noch nicht lange habe,
kann ich von solchen Rezepten gar nicht genug
bekommen.
Falls du noch mehr hast, würde ich mich
wahnsinnig freuen!

Nun zwei meiner Lieblingsrezepte:

Thermomix Brot bzw. Brötchen:
250g Dinkel/Weizen/Roggen
1 TL Brotgewürz 1 1/2 Min. Turbo
400g Mehl Type 550 oder 1050
380g warmes Wasser
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
1 TL ZUcker
alles 3 1/2 min. auf Knetstufe kneten

mit nassen Händen zwei Stränge (Baguette-förmig)
oder Brötchen formen.
Die Oberfläche nass machen und mit Mohn oder Sesam
bestreuen.
Im kalten Ofen ca. 10 Minuten gehen lassen
und 10 Minuten bei 250°, dann 20 Min. bei 200° backen


Kräuteraufstrich:

1 Knoblauchzehe
1 Bund Kräuter
(z.B. Pimpinelle, Petersilie, Sauerampfer,...)
1/4 rote Paprika
evtl. 1 kl. Gewürzgurke
alles nacheinander St. 6 ins laufende Messer


Pfeffer, Kräutersalz, Hefeflocken
1 Frischkäse Stufe 6 ins laufende Messer
1/2 Fetakäse Stufe 6 ins laufende Messer

zum schluß alles mit Hilfe des Spatels vermischen.


Bis dann, Daniela
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Kerstin!
Deine Rezepte klingen alle wirklich super
lecker!!!!
Ich kann's kaum erwarten sie auszuprobieren.
Da ich meinen TM noch nicht lange habe,
kann ich von solchen Rezepten gar nicht genug
bekommen.
Falls du noch mehr hast, würde ich mich
wahnsinnig freuen!

Nun zwei meiner Lieblingsrezepte:

Thermomix Brot bzw. Brötchen:
250g Dinkel/Weizen/Roggen
1 TL Brotgewürz 1 1/2 Min. Turbo
400g Mehl Type 550 oder 1050
380g warmes Wasser
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
1 TL ZUcker
alles 3 1/2 min. auf Knetstufe kneten

mit nassen Händen zwei Stränge (Baguette-förmig)
oder Brötchen formen.
Die Oberfläche nass machen und mit Mohn oder Sesam
bestreuen.
Im kalten Ofen ca. 10 Minuten gehen lassen
und 10 Minuten bei 250°, dann 20 Min. bei 200° backen


Kräuteraufstrich:

1 Knoblauchzehe
1 Bund Kräuter
(z.B. Pimpinelle, Petersilie, Sauerampfer,...)
1/4 rote Paprika
evtl. 1 kl. Gewürzgurke
alles nacheinander St. 6 ins laufende Messer


Pfeffer, Kräutersalz, Hefeflocken
1 Frischkäse Stufe 6 ins laufende Messer
1/2 Fetakäse Stufe 6 ins laufende Messer

zum schluß alles mit Hilfe des Spatels vermischen.


Bis dann, Daniela
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ihr,
ich habe einen TM 21, allerdings noch nicht lange und suche einfache Rezepte (Varoma). Ich habe 3 Kinder und einen Mann zu versorgen. Es sollten daher kpl. Menüs sein. Hat jemand Erfahrung mit Hackfleisch - selbstgemacht im Thermomix?

Bis später und Danke, Brigitte
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Also das einzige, was ich bisher im Varoma gemacht habe,
ist Spargel. Der schmeckt dann auch wahnsinnig lecker.
Gleichzeitig kannst du im Gareinsatz
Kartoffeln garen und anschließend eine Sauce
Hollaundaise zubereiten. Hab leider noch
nicht mehr ausprobiert...
Hackfleisch soll man vor dem zerkleinern im
Gefrierschrank anfrieren, hab's aber
noch nicht ausprobiert-sorry...
Vielleicht hast du ja gute Rezepte, die du an mich
weitergeben möchtest.
Bis dann, Daniela
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Brigitte,
ich habe bereits einen Thermomix-Varoma-Kochkurs besucht und kann dies nur weiterempfehlen.

Hier meine Lieblingsrezepte:

Schaschlik mit Paprika u. Reis
:::::::::::::::::::::::::::::::::::

200 g Naturreis in den Gareinsatz füllen u. diesen in einer Schüssel mit Wasser ca. 40 Min. quellen lassen

70 g Zwiebel, in Viertel durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer fallen lassen, Stufe 5

20 g Olivenöl zugeben u. 3 Min./80°/Stufe 2 anbraten lassen

100 g Möhren, in Stücken zugeben, ca. 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern

8 MB Gemüsebrühe zugeben, Gareinsatz (mit dem Reis) einsetzen u. 35 Min./Varoma/Stufe 2 kochen lassen.

400g roter Paprika, in ca. 1 cm breite Streifen geschnitten u. 60 g Cashewnüsse in den Varoma geben.

200 g Schweiefleisch, in Würfeln, 200g Kassler, in Würfeln, 200 g Putenbrust, in Würfeln, 1 gelbe Paprikaschote, in Stücken (ca. 200 g) und 1 grüne Paprikaschote, in Stücken (ca. 200g) alles abwechselnd auf Spieße stecken und auf den roten Paprika legen.
Varoma schließen u. nach 15 Min. auf den Mixtopf setzen.
Nach Ablauf der Zeit Varoma u. Reis beseite stellen

1/2 MB Sahne, 1 EL Tomatenmark, 1/4 TL Salz u. eine Prise Cayennepfeffer zugeben u. 1/2 Min./ Stufe 4 vermischen. Das Gemüse u. den Reis in jeweils eine Schüssel geben u. die Schaschlikspieße auf den Paprika legen. Die Sauce seperat dazu servieren.
Nächstes Rezept folgt.
Viel Spaß wünscht Dir Kerstin
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Kerstin,

ich danke dir erstmal und werde morgen die Zutaten kaufen und meine Familie bekochen. Rückmeldung erfolgt am Wochenende.


Hallo Daniela,
zu mehr als Griesbrei und Vanillepudding hab ich's noch nicht gebracht. Ich werde Schaschlik versuchen und meine Ergebnisse "veröffentlichen".

Viele Grüße an Euch beide, Brigitte
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Kerstin,

dein Schaschlik-Rezept hat wunderbar geschmeckt. Mein Mann fand das Fleisch etwas zu trocken, hab ich da etwas falsch gemacht? Sonst war's wirklich supergut.

Den Spargel hab ich auch probiert. Der war vorzüglich.

Bis bald wieder. tschüss, Brigitte
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Mein (eins meiner) Lieblingsrezept(e)
Sigara böregi (reicht für ca.20 Röllchen)
1-2 Knofizehen auf laufende Messer (Stufe 5) fallen lassen, dann 3-4 getr. Tomaten (am besten in Öl eingelegte)dazufallen lassen, immer noch Stufe 5. Dann ca. 250 g Schafskäse (Feta vom Aldi tut's auch)dazu, mit Pfeffer würzen (Salzen nur bei Bedarf), alles ein paar Sekunden verrühren. Falls die Masse zu trocken ist, kann man ein Ei dazugeben.1 Packung Yufka-Teig (gibt's beim Türken, Packung ist dreieckig, muß auch was von Sigara böregi draufstehen). Ich teile die Dreiecke nochmal, damit die "Zigarren" nicht so lang werden. Teigränder mit Wasser bepinseln, umdrehen, auf die breite Seite ca. 2 TL Käsemasse, dann aufrollen. Entweder einfrieren, direkt in heißem Fett braun braten oder (bei großen Mengen) in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben, mit etwas flüssiger Butter bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 25 min. backen. Schmeckt warm oder kalt.
Restlichen Teig einfrieren!!!
Gutes Partyrezept...
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Es ist Sommer, was bietet sich da mehr an, als Eis im TM herzustellen...

Joghurt-Eis

50 g weiße Schokolade
1 MB Milch
Schale und Saft einer halben Zitrone
1 Ei
1 EL Honig
250 g Vollmilchjoghurt

Schokolade und Milch in den TM geben. Stufe 1, 1 Min. bei 50 Grad.
Zitronensaft, Schale der Zitrone, Eigelb, Honig und Joghurt dazu. Stufe 1, 10 sec.
Eiweiß steif schlagen und mit der Joghurtmasse vermischen. Die Masse in ein Gefäß füllen und etwa 5 Stunden gefrieren lassen, dabei ca. jede Stunde vorsichtig umrühren.


Apfeleis

1 großer Granny
1/4 l Milch
2 EL Sahne oder 125 g Vanilleeiswürfel
50 g Zucker

Apfel mit gesäuberter Schale, ohne Kernhaus, in Stücken gefrieren. Ebenso die Milch mit der Sahne (Eiswürfelschale). Den Zucker zu Puderzucker verarbeiten, ca. 2 sec. auf Stufe Turbo. Die Milcheisstücke und die Apfelstücke gefroren in den TM geben und auf Stufe 4 mit dem Spatel ca. 5 sec. vermixen.


Eisschokolade

2 Eiswürfel
1 Tasse Milch
1-2 TL Kaba

Alle Zutaten auf Stufe 9 bis Turbo durchmixen, bis das Eis zerkleinert ist. Sofort servieren. oder in eine Thermoskanne füllen. - Rezept ist für 1 Person


Sind noch mehr Rezepte erwünscht?

Liköre, Marmeladen, Kuchen, Suppen, Brotaufstriche,
Salate usw.

Gruß Geris


Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Geris!
Wenn du Rezepte hast-her damit!!!
mich interessieren vor allem Marmeladen,
Suppen und Brotaufstriche, aber eigentlich
auch alles andere.
Kann man das Joghurteis nicht auch mit
gefrorenem Joghurt zubereiten? Dann
muss man nicht umrühren; oder geht das nicht?
Liebe Grüße, Daniela
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo DanielaD,

ich weiß nicht, ob Joghurt gefroren zu verwenden möglich ist, wegen der Konsistenz. Aber einen Versuch wäre es wert.
Vielleicht kann jemand weiterhelfen?

Verschiedene Marmelade-Variationen:

Apfel-Kiwi
1 Apfel
1 Kiwi auswiegen
Gelierzucker 1:2 (Hälfte vom Fruchtgewicht)
Stufe 2, 8-10 Min., 100 Grad

150 g Pfirsich, 150 g Apfel, 150 g Gelierzucker extra, 15 g frischer Ingwer (fein zerkleinert), 2 EL Zitronensaft

300 g Johannisbeeren, 150 g Gelierzucker extra, 1 EL Kokosraspeln, 1/2 Glas Sherry
(Sherry erst unter die fertig gekochte Marmelade mischen)

400 g Sauerkirschen entsteint, 200 Gelierzucker extra, 3 EL Maraschino (Maraschino erst unter die fertig gekochte Marmelade mischen)

150 g grüne Tomaten, 150 g Äpfel, 150 g Gelierzucker extra, Ingwerpulver oder frischen Ingwer

100 g Rhabarber, 150 g Banane, 200 g Erdbeeren, Gelierzucker

150 g entsteinte Pfirsiche, 150 g Maracuja (Fruchtfleisch und Kerne) 150 g Gelierzucker extra, Saft von 1/2 Zitrone


250 g Ananas, 750 g Erdbeeren 10 sec. Turbo
500 g Gelierzucker 2:1
14 Min./Stufe 2/100 Grad

Grapefruit-Bananen-Marmelade
700 g geschälte Grapefruit, 300 g Bananen, Saft und Schale einer Zitrone, Gelierzucker

Himbeer-Aprikosen-Marmelade
500 g Himbeeren, 500 g Aprikosen, Gelierzucker

Apfel-Rhabarber-Konfitüre
2 Äpfel, 1/2 dünne Stange Rhabarber abwiegen,
Gelierzucker, obigem Gewicht entsprechend


Apfel-Möhren-Marmelade
300 g Äpfel, 150 g Möhren, Gelierzucker
auf Turbo / 5 sec. und 10 Min. bei 100 Grad auf Stufe 1 kochen lassen.


Brotaufstriche:

Kräuter-Frischkäse
Petersilie, Estragon, Maggikraut, Zitronenmelisse, Sellerieblätter, Zwiebel - zerhacken
etwas Kräutersalz, 200 g Frischkäse, natur - unterrühren.

Obatzter
1 Zwiebel Stufe 4 / auf das laufende Messer
1 Camembert
200 g Frischkäse
Paprikapulver
Stufe 3 / mit Spatel mitgehen

Schafskäse mit Oliven
zu frischem Brot, als Dip, zu Salat, oder kaltem oder kurzgebratenem Fleisch

60 g entsteinte schwarze Oliven
5-6 Knoblauchzehen
1/2 TL Rosmarin
1/2 TL Thymian
1 Prise Cayennepfeffer nacheinander durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer fallen lassen / ca. 20 sec. / Stufe 7
200 g Schafskäse, in Stücken
50 g weiche Butter
1/2 MB Weißwein nacheinander durch die Deckelöffnung auf das laufende Meser fallen lassen / Stufe 5 pürieren
Deckel abnehmen, mit Spatel umrühren und nochmals kurz vermengen. Durchziehen lassen.

Kräuter-Dip
2 hartgekochte Eier
1 Bund gemischte, frische Kräuter
2 Schalotten
100 g saure Sahne
100 g Quark
1 EL kaltgepreßtes Öl
1 TL Salatgewürz
1 TL Senf
Sojasauce zum Abschmecken
etwas Pfeffer und Salz
Stufe 5/ 10 sec. verrühren

Quarkdip
1 kleine Karotte
1/4 Paprikaschote
1/4 Salatgurke
1 kleine Zwiebel zerkleinern,
1 EL Kräuterfrischkäse
150 g Frischkäse natur
250 g Quark
1/2 TL Pfeffer und Kräutersalz nach Bedarf zugeben und alles auf Stufe 5 /ca. 20 Sec.

Kräuterquark
250 g Quark
200 g Frischkäse
1/2 Zwiebel
1 MB frisch gehackte Kräuter oder TK-Kräuter 30 g
Salz, Pfeffer
Stufe 5 / ca. 10 sec.

Roquefortbutter
250 g Butter
150 g Roquefortkäse
2 EL Portwein
2 EL Creme fraiche
1 Prise Pfeffer
Stufe 5 / ca. 10 sec,

Brotaufstrich mit Sesam
2 Knoblauchzehen
Petersilie
180 g gerösteter Sesam
Saft 1 Zitrone
2 MB Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
gerösteten Sesam auf Turbo / ca. 15 sec. zerkleinern.
Knoblauch und Petersilie auf das laufende Messer dazugeben, Zitronensaft, Gemüsebrühe, Öl zugießen, auf Stufe 6 / ca. 20 sec.

Brotaufstrich- Nußcreme mit Sesam
100 g Haselnüsse
40 g Walnüsse 5 sec. / Stufe 6 zerkleinern, in Pfanne durchrösten, abkühlen lassen., dann Stufe Turbo / 15 sec. fein mahlen.

20 g Sesam
200 g Butter
2 EL Honig
weiche Butter und Honig zugeben. 15 sec. cremig rühren, gerösteten Sesam unterrühren - ca. 4 sec. / Stufe 4. Haltbar 1-2 Wochen im Kühlschrank

Hafer-Schoko-Creme
80 g Vollkornhaferflocken
Turbo ca. 25 sec. fein mahlen
30 g Zartbitterschokolade zugeben, Stufe 6 / 15 sec.
1 Prise Zimt
1/2 MB Wasser
4 EL Honig
150 g weiche Butter zugeben, Stufe 6 / 20 sec. cremig rühren (mit Spatel). Im Kühlschrank fest werden lassen, am besten über Nacht. 1-2 Wochen haltbar.

Ich denke, fürs erste reichts.
Ohne Gewähr - ich habe einige Rezepte noch nicht ausprobiert.

Liebe Grüße
Geri
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine