Wie macht ihr eigentlich Rühreier?

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,47/Tag)

Hi,

bei uns gibts eigentlich jeden Sonntag irgendwas mit Ei zum Frühstück und meistens Rührei.

Meine mache ich relativ pur. Pro Person 2 grosse Eier, 1-2EL flüssige Butter und eine Prise Salz in eine Schüssel. Nur einmal kurz rühren, so dass sich Eigelb und Eiklar kaum vermischen. Ab in die nur leicht eingebutterte Pfanne, eher langsam und vorsichtig rühren - eigentlich eher wenden statt rühren. Zum Schluss sind es so etwa Walnussgrosse "Stücke", die noch ganz leicht feucht glänzen. Noch immer nicht 100%ig durchmischt, so dass man noch helle/weisse und gelbe Stellen unterscheiden kann.

Letzte Woche hab ich mal eine Kochsendung von/mit Gordon Ramsey aus England geguckt und der hat als Vorspeise Rührei auf Toast mit gebratenen Pilzen serviert. Das Rührei wurde dabei mit extrem viel Schwung gerührt. Erst mit dem Gummischaber, zum Schluss nochmal mit dem Schneebesen. Dann noch etwas Creme fraiche untergerührt. Was dabei rauskam war schon fast breiig, war aber wohl so gewollt. Ich hätt's schon von der Optik her nicht essen mögen ...

Die Frage also: Wie macht ihr euer Rührei oder wie müsste für euch das perfekte Rührei sein, wenn man z.B. Mal im Sterne-Restaurant frühstückt?


Gruss, bender.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.02.2011
225 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi bender,

in der DB gibt es ein tolles Rezept, daß ich mal ausprobiert habe. Es war so lecker, daß ich es nur noch so mache! hechel...
Es heißt: saftiges Butter-Rührei "Profi Klasse"!

LG greeneye Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.11.2003
63 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallole!

na mein rührei müsste auch so sein wie du deins hier erklärt hast Let´s cook baby!

das von dem lieben herr superkoch-ramsey hätte ich jetz schon vom lesen her nicht mehr wollen. bäääh
kann mir noch vorstellen dass das schmeckt

schönes wochenende


Liebs Grüßle Monika! eigentlich Rühreier 2156170496
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2008
2.951 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo Bender,
ich mache mein Rührei am liebsten "am Stück". Eigentlich sowas zwischen Rührei und Omelett. Dazu schlage ich die Eier mit Gewürzen, allerdings ganz vermischt, nicht mit Eiweissschlieren. In der Pfanne erhitze ich Butter und giesse die Eier hinein. Dann warte ich bis die Eier obendrauf noch ganz flüssig sind, sich aber schon ein dünner fester Boden bildet. Dann schiebe( falte)ich von aussen zur Mitte hin die Eier zusammen, wende das ganze nochmal um die obenliegende Seite zu stocken. Innendrin bleibt das ganze saftig, ähnlich wie mittelgekochtes Ei. Nicht fest, aber auch nicht flüssig.
Lg,-Irene-
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.12.2004
1.135 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

ich tu 2-3 Eier in meinen Tupper-Shaker (keine Ahnung wie der heißt), dann reichlich Milch dazu, Pfeffer, Salz, etwas Muskat und Petersilie und schüttel das ordentlich durch. Dann kommt das ganze in eine heiße Pfanne, warte bis es etwas stockt und schiebe es dann in der Pfanne zusammen,so das es nachher "stückig" wird.
Manchmal brate ich kurz vorher noch Schinkenwürfel in der Pfanne an und gebe dann die Eier-Mischung rüber.

LG annkatrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.10.2011
775 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

ich mixe meine Eier mit etwas Milch, Muskat, Salz, Pfeffer und Schnittlauch im MixFix (Tup...wa..) und rühre dann sanft in der Pfanne, so dass es stückig wird, aber nicht zu trocken!

Lieben Gruss,
Kerstin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.06.2007
11.826 Beiträge (ø2,62/Tag)

Hallo,

meistens lasse ich Butter aus, schlage ein paar Eier in die Pfanne, Salz und Pfeffer drauf und dann schiebe ich sie in Wellen hin und her bis sie feucht-glänzend sind.





LG Brutzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.185 Beiträge (ø9,2/Tag)

Hallo,
ich verqirle die Eier kräftig mit etwas Salz und einem ordentlichen Schuß Milch.
Dann in die heiße, gebutterte Pfanne. Die Masse wird dann mehr hin und her geschoben, als gerührt.
Manchmal gebe ich zum Schluß noch einen extra Klacks Butter darauf und lasse sie zugedeckt auf dem Rührei schmelzen.

Dazu mögen wir am liebsten in der Mikrowelle sehr knusprig gebratene Baconscheiben.
Ich mag auch gerne noch Schnittlauchröllchen gelich in die Eimasse gerührt.

LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.09.2004
15.531 Beiträge (ø2,82/Tag)

Moin!
Ich schüttel das rohe Ei bis sich Eiklar und Dotter gemischt haben und schlag es dann in die Pfanne.... YES MAN
Im Ernst: so wie ciperine, mit weniger Milch, ohne extra Butter, dafür mit Muskat.

Gruesse, nick67

Let´s cook baby! -- There are 10 types of people in the world:
those that understand binary - and those that don't! -- Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2010
9.643 Beiträge (ø2,71/Tag)

Hallo!

Ich schließe mich der Milch-kräftig-gerührt-Fraktion an *g*. Da ich Rührerei am liebsten auf und nicht nur zum Brot esse, finde ich es sehr praktisch, wenn es möglichst "am Stück" aus der Pfanne kommt und nicht in vielen einzelnen "Flöckchen". Zudem misch ich ganz gern mal ein paar angebratene Champignons, Paprikastücke oder etwas geriebenen Käse unter, je nachdem, was da ist und wonach mir gerade der Sinn steht :).

GLG, Elphi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2005
12.651 Beiträge (ø2,49/Tag)

Hallo,

so wie Brutzel es macht und wenn altes Weißbrot, Brötchen oder älteres Roggenbrot da ist, letzteres in Würfel schneiden und mit in die Pfanne mit der Butter geben. Nur leicht anbraten, eher nur anwärmen und dann die Eier drüber schlagen.

Im Sommer dann ein bißchen Schnittlauch drüber.

Lg, Marie
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,47/Tag)

Na dann lieg ich mit meinem Rezept ja doch nicht so weit neben der "Norm".

Von meinen Schwiegereltern kenne ich übrigens die Version, die ich am wenigsten mag: Völlig überladen mit Speck, Zwiebeln und Kräutern und dann so trocken gebraten, dass es unten schon eine dunkle Kruste bekommt. Absolut nicht mein Ding, aber im Direktvergleich haben sie sich klar für ihre eigene Variante entschieden. Ich gestehe also durchaus jedem seine eigene Rühreiphilosophie zu ...

Das mit den Brotwürfeln im Rührei kannte ich noch nicht, werd ich sicher mal ausprobieren.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2005
12.651 Beiträge (ø2,49/Tag)

Hallo Bender,

ich mache das mit den Brotwürfeln (für meinen Geschmack am Besten: Roggenbrot), weil mein Mann häufig Brot kauft und ich dann immer das ältere esse.
WEnn die Brotwürfel ein bißchen in der zerlassenen Butter waren, dann sind sie elastisch und frisch und duften wie direkt aus der Bäckerei.

Lg, Marie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.07.2010
70 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

also ich liebe Rührei mit Speck (nicht zuviel, aber der muss rein), Gewürzen (Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Schnittlauch, Petersilie o.ä. was gerade da ist), einem Schuss Milch und manchmal mit etwas geriebenen Käse. Ab und zu kommen zum Schluss noch ein paar Cocktailtomaten (halbiert oder geviertelt) in die Pfanne.

Die Brotwürfel hören sich nicht schlecht an, das werd ich wohl mal probieren.

LG ReniK
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.308 Beiträge (ø6,12/Tag)

Hallo Bender,

ich mache Rührei auch so wie du --- also möglichst vorsichtig wenden und möglichst reine Eiweiß- und Eigelbflecken erhalten.
Dieses totale Durcheinander ist überhaupt nicht mein Ding.

Manchmal kommen die Eier auch so wie für Spiegeleier in die Pfanne und nachdem das Eiklar zus stocken beginnt, wird ganz sanft verteilt.


LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine