Rezeptsammlung der alten Berlin/Brandenburger Küche

zurück weiter

Mitglied seit 27.12.2006
2.371 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo Freunde des guten Geschmack,
viele Rezepte sind natürlich im ganzen Land bekannt, hier gehts um die urtypischen Produkte und die Entwicklung der Region...
Wem noch mehr einfällt, bitte posten!!! Lächeln
die Rezepte gibts natürlich auf Nachfrage.



A

Altberliner Sauerbraten
Altberliner Schusterpastete
Altberliner Speckeierkuchen
Aal grün mit Salzkartoffeln und Spreewälder Gurkensalat
Aal gebraten mit Dillsoße
Aal in Weißbier
Aal gegrillt
Aal, Thymianaal
arme Ritter



B

Bauernfrühstück
Biersuppe, Weißbiersuppe
Bierkaltschale
Bierbowle
Beamtenstippe (Hackfleischsoße)
Bohnensuppe mit Hammelfleisch
Bollenfleisch
Bouillonkartoffeln
Bouletten
Buttermilchsuppe
Bockwurst mit Senf
Schnitzel, Berliner (paniertes Kuheuter)
Blutwurst mit gebratenen Apfelkartoffeln
Bierhähnchen, Berliner
Bismarkhering
Brathering
Barsch in Biersoße
Barsch in Petersiliensoße
Bückling in Rührei
Berliner Luft
Birnenauflauf
Napfkuchen, Berliner
Bratäpfel mit Sahne
Backäpfel
Blaubeerküchlein



C

Currywurst ohne Darm



D

Dillsoße (zu Fisch)
Dill als Gewürz



E

Erbspüree zu Sauerkraut
Eisbein, gepökelt mit Sauerkraut und Erbspüree
Entenbraten mit Rotkohl und Klößen
Entenragout mit Teltower Rübchen
Ente auf Hugenottenart
Eier in Senfsoße
Eier in süß/sauer Soße
Eier, verlorene in Speckstippe
Erbsensuppe mit Bockwurst
Eierkuchen



F

falscher Hase
Fleischtopf, gemischter
Fasan, gebraten, Berliner Art
Fasan, Hardenberger
Fischtüfte
Forelle, gebraten
Forelle, blau
Forelle, Fläminger
Fischragout, Havelländer
Flecken, Königsberger
Fliederbeersuppe
Fürst Pückler Eis



G

Gänsebraten mit Grünkohl und Klößen
Gänseleber mit Apfel-Zwiebelgemüse
Grünkohl
Gewürzgurken, eingelegte
Gurkensalat mit Dill und Zwieben
Gurkensuppe mit Räucherfisch
Gurkensuppe, kalte
Gurkensuppe, dicke
Graupensuppe mit Backpflaumen
Geflügelwürfel auf Lausitzer Art



H

Hoppelpoppel
Hammelfleisch mit grünen Bohnen
Hackbraten
Hirschbraten
Hühnerfrikassee
Hackepeter mit Zwiebeln, Senf und Eigelb auf Schrippe
Hasenragout
Havelzander mit Porreegemüse
Heringsstippe mit Pellkartoffeln
Heringe, eingelegte
Hecht, gebacken
Hecht, gebraten
Hecht gebraten mit Specksalat
Speckhecht, Berliner
Pflückhecht
Hecht aus der Folie
Hechtklöße
Häckerle
Himmel und Erde
Hefeplinsen



I



J

Jägerschnitzel



K

Kartoffeln mit Speckstippe
Kartoffeln mit Birnen und Speck
Boullionkartoffeln
Kartoffelragout, Märkisches
Kartoffelsuppe mit Bockwurst
Kartoffelpuffer mit Apfelmuß
Kartoffelsalat mit Eiern, Saure Gurken und Majonaise (zu Bockwurst oder Bouletten)
Kartoffelsalat, Spreewälder
Kürbis süß-sauer als Beilage zum stolzen Heinrich
Knüppel (Brötchen)
Kutscherschmaus
Klemmkuchen
Knieperkohl (wohl eher aus Mecklenburg?)
Kohlrüben mit Gänseklein
Kasslerrippenspeer mit Sauerkraut
Kasslerspieß
Königsberger Klopse
Kohlrouladen
Kräftiger Eintopf
Karpfen in Biersoße
Karpfenschnitten, gebackene
Karpfen polnisch (Tranchen vom Karpfen in dunkler Bier-Sauce)
Karpfen, blau
Kaviarschnitten, Märkische
Krebssuppe, Havelländer
Krebssuppe, grüne
Krebssalat
Krebse Berliner Art
Krebse in Bier



L

Leber, Berliner vom Kalb mit Zwiebel, Apfel und Kartoffelpüree
Lungenhaschee, Berliner
Lammgulasch
Löffelerbsen
Linsensuppe
Lachs in Gurkenrahmsoße
Liebesknochen



M

Morcheln, Märkische
Mohnpielen, Berliner
Märkischer Topf
Marzipanflammerie, Preußischer
Meerrettich als Gewürz



N



O



P

Pellkartoffeln mit Leinöl und Quark („Spreewälder Art“)
Pfannkuchen
Porreegemüse
Pottwurst mit Linsen
Preußischer Butterfisch
Preußischer Pfefferklops



Q

Quarkkäulchen



R

Rebhühner, geschmorte
Rehpfeffer
Rindfleisch mit Meerrettichsauce (Beinscheibe oder Brust)
Rindfleischtopf, Märkischer
Rinderrouladen
Rübentopf
Rollmops
rote Grütze mit Vanillesoße



S


Stolzer Heinrich (Schweinsbratwurst in Bier-Sauce)
Schnitzel Holstein
Soleier
Strammer Max
Speckstippe
Schrippen, Berliner
Schusterjungen
Sülze, v. Eisbein mit Remoulade und Bratkartoffeln
Sülzkotlett
Speckkuchen
Sauerkraut
Schweinekotlett, paniert
Schweinebauch, gefüllt
Spargel, Beelitzer mit Schnitzel, brauner Butter und Petersilie
Spargelragout, Beelitzer
Schmorgurken
Schmorgurken, gefüllte (mit Hackfleisch)
Senfgurken
Schleie Spreewälder Art
Spreewälder Fischtopf
Schlesisches Himmelreich
Spritzkuchen, Eberswalder
Schweineohren (Blätterteiggebäck)



T

Teltower Rübchen mit Gänse- oder Entenfett geschmort (Beilage)
tote Oma



U



V

versoffene Jungfern



W

Wildgeflügelsuppe
Wirsingkohl mit Gehacktem
Wirsingkohl, geschmorter
Blut- und Leberwurst mit Kartoffelpüree und Sauerkraut
Windbeutel
Weichselpudding



Z

Zander, Havelzander
Zander mit Speck
Zander Stettiner Art
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2004
7.561 Beiträge (ø1,32/Tag)

Hallo Opus,

YES MAN Du bist aber nicht Manuel Werner, oder? YES MAN

Ich wäre an Deinem Rezept für die Teltower Rübchen interessiert.

Danke und Gruß

Dorry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2006
2.371 Beiträge (ø0,5/Tag)

wer isn das?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2004
7.561 Beiträge (ø1,32/Tag)

Ha ha, Du also nicht.

Das ist der Typ von Ars Vivendi, einer Restaurantsendung, die es mal gab (oder vielleicht auch noch gibt).
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2006
2.371 Beiträge (ø0,5/Tag)

Teltower Rübchen:

In Würfel oder Stifte schneiden (sie werden schnell dunkel, in Zitronenwasser legen) und in Enten- oder Gänsefett mit Zwiebelwürfeln und Zucker anbraten, dass sie leicht Farbe annehmen. Würzen mit Salz und Pfeffer. mit Mehl bestäuben (wer drauf steht) und Gemüsebrühe angießen, ca 15-20 min garen.

mit Gänsebrust und Kartoffeln servieren.

Teltower Rübchen oder Märkische Rübe ist eine kleinere Form der weißen Rübe. Vergleichbar mit der Steckrübe, aber milder im Geschmack.
Sie gilt als Delikatesse und wurde von Goethe sehr geschätzt, der sie sich regelmäßig nach Weimar kommen ließ.
(Bernhard Schambach)

Gruß opus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2007
1.143 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo opus,

viele Gerichte kenne ich schon vom Namen her, aber was ist "Schlesisches Himmelreich"? Da würde mich das Rezept sehr interessieren Na!



Liebe Grüße
Carmen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2004
7.561 Beiträge (ø1,32/Tag)

Danke für die Rübchen!

Gruß Dorry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2006
2.371 Beiträge (ø0,5/Tag)

Schlesisches Himmelreich:

Kartoffelklöße mit Backobst und Bauchspeck

400 g gemischtes Backobst
Butter, Zimt, Zitronenschale
1 TL Kartoffelstärke
600 g Bauchspeck

Backobst in Wasser einweichen, mit etwas von dem Wasser, Zimt und Zitronenschale 25 min kochen und mit der Stärke binden.
Den Speck in Salzwasser weichkochen, in dicke Scheiben schneiden und mit dem Obst anrichten. Dazu die Klöße. Geriebenes, in Butter gebräuntes Weißbrot über die Klöße geben.

Das Rezept stammt von Schlesischen Einwanderern in Berlin.

Gruß opus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2007
1.143 Beiträge (ø0,26/Tag)

Dankeschön ! Ist ja mal was ganz Anderes ! Klingt lecker Lächeln


Liebe Grüße
Carmen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2006
2.371 Beiträge (ø0,5/Tag)

gern! Lächeln
ich habs zweimal probiert, das erste und das letzte mal...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2007
1.143 Beiträge (ø0,26/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Schmeckt wohl nicht so gut, wie es sich anhört ? YES MAN


Liebe Grüße
Carmen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2006
2.371 Beiträge (ø0,5/Tag)

Obst und Fleisch zusammen ist nicht so meins... Sicher nicht!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2009
318 Beiträge (ø0,09/Tag)

huhu opus.....

....ist beim Currywurst Rezept auch eine Soße dabei?.......*sabberndfrag*



lg Anja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2006
2.371 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo Anja,

nein, es gehts nur darum, das die Currywurst in Berlin ohne Darm verspeist wird.
Die Darmesser sin Warmduscher Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.06.2008
1.227 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hey opus,

das ist toll, die Liste hier!!

Sag doch mal, was Lungenhaschee ist, dacon hab ich in diversen Büchern gelesen, aber hab gar keine Ahnung, was das ist......aber lecker klingts nicht Lala Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


LG, Mina
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine