Blechkuchenrezepte für Diabetiker

zurück weiter

Mitglied seit 07.05.2003
2.742 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo liebe Backfreunde!

Suche dringend für eine Backsammlung Rezepte für Blechkuchen.
Wer kann mir dabie helfen????
Würde mich sehr freuen über Eure Hilfe.

Vielen Dank im vorraus.Die Rezepte aus den Foren habe ich schon.


lg.
Renate
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2003
1.212 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hi,

habe eine schöne Seite gefunden.....



http://www.diebackstube.de/rezepte/diabetiker/kaesekuchen.htm[/URL]


keine ahnung ob dieser Link funzt.. Wichtige Frage

LG Frannie ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2003
1.212 Beiträge (ø0,21/Tag)

...

oder so???


www.diebackstube.de/rezepte/diabetiker/kaesekuchen

???????
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2003
1.212 Beiträge (ø0,21/Tag)


Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,9/Tag)

Darf ich helfen? Na!

www.diebackstube.de/rezepte/diabetiker/kaesekuchen.htm

Aber ich glaube nicht, daß Renate diesen Kuchen sucht, weil es ja Blechkuchenrezepte sein sollen... Na!

Ich bin jetzt schon freudig herbei gestürzt, weil ich schon auf viele Rezepte gehofft habe, aber hier es ja noch soooo leeeer... Welt zusammengebrochen

Ok, ich gehe auch mal suchen. BOOOIINNNGG....

Liebe Grüße von *~Manu~* BOOOIINNNGG....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,9/Tag)

Hä? BOOOIINNNGG....

Wie kann das denn sein?? Ist das erste Mal, daß ein Link von mir nicht funzt... Verdammt nochmal - bin stocksauer

Gebt den Link am besten manuell ein. Verstehe jetzt auch nicht, warum es nicht geht. Was denn nun?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2003
1.212 Beiträge (ø0,21/Tag)

Mohn-Quark-Blechkuchen



Für ca. 16 Stücke

200 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Ei
500 g Mehl
1 Pack. Backpulver

Für den Belag:

750 g Backfertige Mohnfüllung (Fertigprodukt)
3 Eier
750 g Magerquark
4 El. Öl
350 g Zucker
40 g Speisestärke

Saft von 2 Zitronen
2 El. Puderzucker


1. Fett, Zucker, Ei, Mehl un Backpulver mit den Händen oder den
Knethaken des Rührgeräts zu Streuseln verkneten. 2/3 davon auf ein
gefettetes, mit Mehl bestäubtes, tiefes Backblech streuen und fest
andrücken. Ofen auf 175 Grad vorheizen.

2. Die fertige Mohnfüllung auf dem Streuselboden glatt streichen.
Die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Quark, Öl, Zucker, Eigelbe,
Stärke und Zitronensaft verrühren. Eischnee unterheben.

3. Die Quarkmasse auf der Mohnschicht verstreichen. Die restlichen
Streusel darauf verteilen . Etwa 50 Min. backen, Auskühlen lassen.
Vor dem Anschneiden und Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Zubereitung ca. 35 Min. Backen ca. 50 Min
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2003
1.212 Beiträge (ø0,21/Tag)

Upss..... Mir fällt gerade ein, das dieser warscheinlich nicht für Diabetiker ist.. aber vielleicht kann man ihn ja in einer anderen Sammlung aufnehmen..

LG Frannie ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,9/Tag)

Huhu!

Hab jetzt auch ein Rezept gefunden... Lachen

Pflaumenkuchen mit Streusel, diabetikergeeignet
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,9/Tag)

Juchhu, diesmals klappt\'s... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ist übrigens ein Blechkuchen. YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,9/Tag)


Mitglied seit 21.11.2003
1.212 Beiträge (ø0,21/Tag)

Den Plaumenkuchen hatte ich ihr schon per Mail geschickt.. habe diese Seite auch gefunden..

hechel... hechel... hechel... hechel... hechel... hechel...

LG Frannie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,9/Tag)

Vielleicht auch ganz interessant?

Backschule für Diabetiker

Weihnachten ohne Kuchen? Das geht nicht. Aber Festtage ohne Zucker, das geht! Hier lesen Sie, wie Hefeteig, Biskuitboden, Mürbe- und Rührteig mit Süßstoff beziehungsweise Fruchtzucker gelingen.

Hefeteig

Zutaten:
500 g Mehl
1 Hefewürfel
250 ml Milch (1,5% Fett)
6 ml flüssiger Süßstoff
80 g Margarine
1 Ei
1 Prise Salz
10 g Margarine für die Form

Zwei Drittel des Mehls in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die zerbröckelte Hefe mit der lauwarmen Milch, dem Süßstoff und ein wenig Mehl zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.

Margarine zerlassen, mit dem Ei und Salz auf den Mehlrand geben. Restliches Mehl hineinkneten und zugedeckt wieder gehen lassen, bis der Teig doppelt so hoch ist.

Das ist der Teig, mit dem Sie nun weiterarbeiten können. Ernährungsexperten empfehlen Diabetikern beispielsweise einen mit Obst belegten Hefekuchen statt sahniger Diabetiker-Konditorware. Wie wär\'s also mit einem Belag aus Äpfeln oder Birnen, gesüßt mit flüssigem Süßstoff?

© Apothekerin Jutta Petersen-Lehmann / Neue Apotheken Illustrierte


Rührteig

Zutaten:
160 g Margarine
320 g Fruchtzucker
500 g Mehl
1/2 Tütchen Backpulver
400 ml Buttermilch
1 Vanilleschote
1 Eiweiß

Margarine, Fruchtzucker und Vanillemark in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver abwechselnd mit der Buttermilch unter die Margarine-Creme rühren. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig einarbeiten.

Das ist der Rührteig, mit dem Sie nun zum Beispiel einen Topfkuchen backen können, indem Sie grob gemahlene Nüsse oder kleine Apfelstückchen (macht den Kuchen saftig) hinzufügen. Backzeit etwa 50 Minuten.

© Apothekerin Jutta Petersen-Lehmann / Neue Apotheken Illustrierte


Biskuit-Tortenboden

Zutaten:
2 Eigelb
2 Esslöffel warmes Wasser
5 ml flüssiger Süßstoff
2 Eiweiß
50 g Weizenmehl
2 Esslöffel Speisestärke
1/2 gestrichener Teelöffel Backpulver

Eigelb mit Wasser und Süßstoff schaumig schlagen, Eiweiß steif schlagen und auf die Eigelb-Masse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben, locker unterheben. Den Teig in eine mit Pergamentpapier ausgelegte Springform füllen. Bei 175 bis 200 Grad Celsius etwa 20 Minuten backen.

Erkaltetes Gebäck einmal waagerecht durchschneiden. So haben Sie einen Boden für unten und eine weitere Platte, die Sie auf die jeweilige Füllung legen können, falls Sie zum Beispiel eine Quarktorte machen möchten. Wenn Sie nur einen Boden brauchen: den anderen einfrieren!

Mit Biskuit-Böden lassen sich auch kunstvolle Kuchenrollen zaubern.
Nehmen Sie dafür statt zwei getrennten Eiern vier, erhöhen die Mehlmenge auf 100 Gramm und nehmen etwas mehr Backpulver. Mit dem Teig streichen Sie ein mit Backpapier ausgelegtes Blech aus und backen den Teig 10 Minuten bei 200 Grad Celsius. Die Teigplatte wird dann auf ein feuchtes Tuch gestürzt und eingerollt. Zum Füllen rollen Sie sie wieder auseinander. Nach Belieben füllen, zum Beispiel mit Rhabarbercreme.

© Apothekerin Jutta Petersen-Lehmann / Neue Apotheken Illustrierte


Mürbeteig-Tortenboden

Zutaten:
100 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
5 ml flüssiger Süßstoff
20 g gemahlene Mandeln
1 Eigelb
40 g Margarine
1 Teelöffel Wasser

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Mit zwei Drittel des Teiges eine Springform auskleiden, den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen und als Rand verwenden. Mit Obst belegen, das eventuell mit Süßstoff gesüßt wurde.

© Apothekerin Jutta Petersen-Lehmann / Neue Apotheken Illustrierte


Und das alles habe ich hier gefunden. Und dort findet sich auch noch allerlei Gebäck für Weihnachten usw., falls jemand Interesse daran hat. Ich habe mir die Seite jedenfalls gleich gespeichert. YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,9/Tag)

Egal Frannie, freuen sich halt die anderen darüber... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2003
1.212 Beiträge (ø0,21/Tag)

Die Seite habe ich heute auch bei Favoriten aufgenommen.. wie etwa 15 andere Seiten auch.. mal sehen ob was für Diabetiker dabei ist..


... ...
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine