Wie viel Haferflocken pro Portion?

zurück weiter

Mitglied seit 14.04.2016
19 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo alle miteinander

Wollte mal fragen, wieviel Haferflocken ihr so verwendet? Würde es gerne so als Hauptmahlzeit/zwischendurch Mahlzeit verwenden.....
Heute nahm ich mittags 40g Haferflocken und 1 apfel.... Ist das durchschnitt?
Bin 24 und 175cm groß

Danke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.07.2013
1.141 Beiträge (ø0,39/Tag)

Moin, moin,
ich denke einmal, das liegt daran, wie lange es vorhalten soll und wie viel Du Dich danach bewegst. Auf den Packungen variieren die Portionsangaben zwischen 40 und 50 Gramm. Mit Obst zusammen sollte diese Angabe auch passen.
Derzeit machen wir fuer meine demente Schwiegermutter, da sie extreme Probleme mit ihren Zaehnen hat, Haferflockenbrei, suess, in Milch gekocht. Davon verdrueckt sie durchschnitttlich 100gr Haferflocken - manchmal sogar mehr. Zum Vergleich: sie ist 1,65 m gross und wiegt derzeit knapp 54 Kilo. Sie verbrennt allerdings auch reichlich, da sie den fuer Demente ueblichen Bewegungsdrang hat.

fitte Gruesse aus Hamburg
Doris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2016
19 Beiträge (ø0,01/Tag)

Naja... Ich bin 175cm groß, und habe ca 58kg.... Bewegen tu ich mich schon etwas.... Danke jedenfalls und alles gute für die Schwiegermutter....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
54.193 Beiträge (ø8,48/Tag)

rechne dir doch einfachg aus wieviel Kalorien deine Portion haben wird. Wieviel du ansonsrten am Tag noch essen wirst kommt ja auch hinzu.

100g Haferflocken haben ca 350 kcal, das ist für mich für zwischendurch viel zuviel, wenn ich noch Milch plus Obst hinzurechne. Als Hauptmahlzeit dagegen - wäre es ok.

40g ist die Menge die ich für mein Frühstück ansetze (ich frühstücke nur wenig, mangels Hunger)...Zwischenmahlzeiten esse ich nicht - aber für nen jungen aktiven Menschen ginge das für mich auch als Zwischenmahlzrit. Für ne komplette Hauptmahlzeit - finde ich es knapp...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
54.193 Beiträge (ø8,48/Tag)

ach so - ich finde es eher unterdurchschnittlich viel. Meine Tochter, etwa dein Allter, 170, etwas über 50kg, sehr aktives Leben, würde als Hauptmahlzeit davon nicht satt werden.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2010
7.211 Beiträge (ø1,77/Tag)

Was willst du denn bezwecken? Mehr Kalorien, weniger Kalorien, Hunger stillen, gesünder essen, zunehmen, abnehmen, ... ?

Für Porridge / Overnight Oats sind 40 - 50g / Portion eigentlich normal. Zum Frühstück mit Obst für einen normalen Tag langt das allemal.
Zwischenmahlzeiten esse ich nicht.

Beim Mittag- / Abendessen käm's drauf an, wie hungrig ich bin und was ich den Tag über gegessen habe. Wenn der Hunger nicht groß ist, reichen 40 - 50g.
Wenn der Magen zwischen den Kniekehlen hängt, sind 100g wahrscheinlich besser (oder dann vielleicht gleich 'ne Pizza Na! ).

LG
puppeb
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.06.2011
601 Beiträge (ø0,16/Tag)

30 - 40 bei einem geteilten Frühstück (d.h. da is noch ne kleine scheibe brot mit drin) oder sozusagen als Zwischenmahlzeit
ca 80- 90 g als Hauptmahlzeit.
Das habe ich in meiner Ausbildung zur Diätassistentin gelernt.

PS an fitline: Ältere Menschen haben einen geringeren Grundumsatz als junge Menschen, d.h. sie wird wahrscheinlich nicht so viel verbrennen wie Jumbo, aber ist prima das sie fleissig isst. Bei Betagten wünscht man sich ja auch ein höheres Gewicht!


LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
9.177 Beiträge (ø4,06/Tag)

Hallo,

abgewogen habe ich das noch nie, also keine Ahnung, wieviel Gramm es sind, aber wenn ich für mich einen Haferflockenbrei koche (als Hauptmahlzeit), nehme ich dafür 6 gehäufte Esslöffel blütenzarte Haferflocken und koche diese mit ca. 400 ml Milch kurz auf.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.07.2013
1.141 Beiträge (ø0,39/Tag)

Moin, moin,
@ grisou: es handelt sich dabei natuerlich um eine Hauptmahlzeit
@ amandel: bedingt durch die Demenz ist sie nur dann nicht in Bewegung, wenn sie schlaeft. Das ist allerdings leider haeufig nur ein kurzes powernapping.
Ausserdem hat sie auf Grund einer schweren Lungenentzuendung durch vier Wochen Krankenhaus - dort hat sie nur das gegessen, was wir mitbrachten -
sehr viel abgenommen und muss wieder aufbauen. Da sind Haferflocken in Milch u.A. Auch ein guter Eiweisslieferant, damit die Muskeln nicht weiter
abnehmen,sondern hoffentlich sogar etwas mehr werden. Darum bekommt sie auch zusaetzlich einen Eiweiss- Shape pro Tag.

fitte Gruesse aus Hamburg
Doris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.11.2011
3.284 Beiträge (ø0,94/Tag)

Hallo,

also als Frühstück nehme ich 50g Haferflocken und 10g Chia, dazu 250g Joghurt und noch Obst ... das hält satt!

LG
d.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
54.193 Beiträge (ø8,48/Tag)

"grisou: es handelt sich dabei natuerlich um eine Hauptmahlzeit "

das war mich schon klar, Doris - ich wollte es nur mal so in den Zusammenhang stellen.

Als Hauptmahlzeit für nen jungen Menschen der noch keine Schluck-Zahnprobleme hat finde ich Haferflockenbrei als Hauptmahlzeitdauerlösung eh nicht ideal. Egal welche Portion man da ansetzt. Wobei, wie gesagt, meine Tochter, vergleichbares Alter & Grösse, weniger Gewicht - von 40g Haferflocken plus Milch plus bissi Obst als Hauptmahlzeit nicht satt werden würde. Für die wäre das der Nachtisch. Sie hat nen sehr aktiven Tagesablauf plus sportliche Freizeit - und nen entsprechenden guten Hunger.

Aber da wir ja nicht wissen worauf die Frage abzielt... ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.08.2017
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich frühstücke oft zarte Haferflocken in lauwarme Milch mit Kakaopulver und das schon seit vielen Jahren. Jetzt habe ich die Haferflocken mal abgewogen und festgestellt das es 130Gramm sind. Nach euren Angaben umdi 40Gramm bin ich etwas irritiert. Ist es jetzt völlig egal was man nimmt oder warum geht ihr so sparsam damit um?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
7.184 Beiträge (ø2,34/Tag)

Hallo Marcess,

allein Deine Haferflocken haben schon gut 500 Kalorien, dann noch die Milch und das Kakaopulver dazu....

Für manche Menschen (die ggf. abnehmen möchten oder einfach wenig Bewegung haben) ist das schon fast die Tagesration an Kalorien. Wenn das für Dich o.k. ist und Du keine Gewichtsprobleme hast, ist es doch in Ordnung.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2017
3.143 Beiträge (ø2,3/Tag)

Lass dich nicht von Kalorien verunsichern. Wenn du dementsprechend viel Hunger hast und mit Übergewicht nicht zu kämpfen hast, brauchst du offensichtlich genau diese menge um satt zu werden und zu funktionieren.

Ist etwas zu viel Speck an der Hüfte doch dein Problem, würde ich einfach 30-50g der Flocken streichen und stattdessen durch eine größere Portio wasserhaltiges Obst oder Beeren ersetzen (Apfel, Birne, Heidelbeeren, Erdbeeren....) schon hat das ganze deutlich weniger Kalorien bei gleichem bzw sogar größerem Volumen und auch noch mehr Nährstoffe.
.
.
Viele Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
54.193 Beiträge (ø8,48/Tag)

"Ist es jetzt völlig egal was man nimmt oder warum geht ihr so sparsam damit um?"

also ganz so egal ist es nie wieviel man isst - 130g Haferflocken plus Milch plus Kakao am Morgen - krieg ich gar nicht runter. Will ich auch gar nicnht - das ist mir zu langweilig, wenn schon so ein elativ gehaltvolles Frühstück dann lieber auf verschiedene Komponenten verteilt.

Für jeden Tag wärs für mich langfristig fürs Frühstück mit rd 600kcal einfach zu viele Kalorien (doch, für manche sind auch die eben wichtig) die ich dann an den beiden anderen Mahlzeiten einsparen müsste - dazu habe ich null Bock.

Wenns für dich gut in deinen Ernährungsplan passt ists für doch völlig ok, sowas hängt ja nun auch danvon ab was man zu den übrigen Mahlzeiten so isst - für so Einige passts halt nicht - daher die geringeren Haferflockenmengen.
Zitieren & Antworten
zurück weiter