Gilt die Suppe noch als Schonkost? (Zutaten siehe bitte Beitrag)


Mitglied seit 05.12.2007
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich möchte einen Schonkost-Eintopf kochen (nach Magen-Darm-Infekt, Durchfall etc.)

Nun habe ich mir überlegt, eine Suppe aus

- Hähnchenbrustfilet
- Möhren
- Kartoffeln
- Sellerie
- Petersilienwurzel
- Fenchel
- hefefreie Bio-Gemüsebrühe-Würfel

zu kochen.

Das kann doch noch als Schonkost durchgehen, oder? Es kommt weder viel Fett rein (nur das, was aus in der Hähnchenbrust und dem Brühwürfel enthalten ist), noch werde ich den Eintopf sehr stark würzen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.12.2007
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

Gern nehme ich auch noch Vorschläge für weiteres, nicht blähendes Gemüse entgegen, welches ich noch in der Suppe verarbeiten könnte. Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.529 Beiträge (ø3,66/Tag)

Hallo!

Schonkost ist ja ein dehnbarer Begriff; ich denke, die von Dir gewählten Zutaten dürften nach einer Magen-Darm-Grippe allesamt gut verträglich sein. Persönlich würde ich auf das Fleisch verzichten, aber nur, weil ich nach solchen Krankheiten immer erst mal keins sehen kann. Und das finde ich auch wichtig: nach Appetit essen. Auch wenn bspw. Karotten als verträglich gelten, ich würde sie nach einer Krankheit nur dann essen, wenn ich grad Appetit darauf hätte.
Ergänzend zu Deinem Plan fallen mir noch Zucchini und Spargel ein.

Gute Besserung!

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2014
45 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

bei den üblichen Magen-/Darminfekten ist eine Suppe zum Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes und wegen der Zufuhr von vielen Mineralstoffen sicher die richtige Wahl.
Allerdings würde ich als erste (!) Lebensmittel eher nach dem Motto "weniger ist mehr" essen und eine reine Möhren-Kartoffelsuppe machen oder gar auch nur Brühe mit ein paar Nudeln/ Reis. Zuviele unterschiedliche Lebensmittel auf einmal können den Magen zusätzlich reizen. Insbesondere auch auf Fleishc würde ich in den ersten Tagen komplett verzichten, auch wenn Hähnchen zu den milden Sorten gehört.

Ansonsten ist der beste Rat: den Kranken fragen, worauf er Appetit hat! Der Körper verlangt das, was er braucht und was ihm gut tut! Ich mag bei solchen Infekten z.B. immer gern Haferbrei und trockene, weiße Brötchen. Meine Mädels kann ich damit jagen, die essen lieber Brühe mit Reis oder mal einen milden Naturjoghurt.
So tut jedem etwas anderes gut.

Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
44.069 Beiträge (ø8,66/Tag)

da Spargel entwässern würde ich sie direkt nach ner Magen-Darm-Grippe wo der Wasserhaushalt eh etwas angeschlagen ist eher nicht hernehmen...

die Zutaten finde ich völlig ok - warum willst du denn noch mehr reintun ? gerade nach Magen-Darm brauchts anfangs noch nicht die grosse Vielfalt - Hauptsache es bleibt drinne und man schafft es sein Tellerchen leerzuessen... Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.12.2007
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

Vielleicht noch ergänzend zur Erklärung nach Euren interessanten Vorschlägen:

Es handelt sich schon um eine Kost, zwei/drei Tage nach dem Durchfall. "Der Patient" - also mein Freund - hat schon gestern abend und heute am Tage leichte Sachen zu sich genommen und hat nun Appetit auf solch eine bunte Suppe.

Also - wir steuern so langsam wieder auf normalere Ernährung zu, dies wäre aber die erste warme Mahlzeit nach 1,5 Tagen Durchfallfreiheit.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.04.2005
5.928 Beiträge (ø1,29/Tag)

Hallo,

ich hab über sowas weder bei uns Erwachsenen noch bei meinen Kindern wirklich groß nachgedacht. Wenn jemand nur einen "einfachen" Magen-Darm-Infekt hatte, dann gab es hinterher genau das zu essen, was derjenige gern wollte. Und das ist dann eigentlich auch immer gut vertragen worden. Der Körper verlangt schon nicht nach dem, was er dann noch gar nicht vertragen kann. Und wenn er nach deftigem Salamibrot verlangt ... dann bleibt das eigentlich auch drin.

Liebe Grüße, Doris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2007
25.812 Beiträge (ø6,73/Tag)

Hallo

Da kannst das so ohne weiteres kochen, es sind ja ausschliesslich gesunde Zutaten.

Und ich halte es auch immer so, wonach man Lust hat, das tut einem auch gut. Mach Dir mal keine so grossen Sorgen.


LG
smokey1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
4.214 Beiträge (ø2,87/Tag)

Hallo,

da schließe ich mich der Meinung der Mehrheit an. Mir bekommt immer das am besten, worauf ich richtig Appetit habe. Z. B. habe ich nach meinem letzten Darminfekt die französische Zwiebelsuppe (Rezept hier aus der DB) gegessen - also sogar im Backofen überbacken - ist mir bestens bekommen.

Mach dir nicht so viele Gedanken Na!

LG
ritschi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2007
6.671 Beiträge (ø1,81/Tag)

Hallo

wenn er Appetit darauf hat, mach ihm was er möchte.

VG Jule
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine