Leidiges Thema Schonkost.

zurück weiter

Mitglied seit 03.02.2015
9 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo liebe Chefkoch Mitglieder.
Heute brauch ich unbedingt euren Rat und vorallem die richtigen Rezepte. :)

Aber erstmal von vorn. :)
Bei meinem letzten Arzt Besuch wurde mir geraten meine Ernährung auf schonkost umzustellen,da ich Probleme mit meinem Magen /Darm habe.
Aber mir fehlen Rezepte. :(
Ich ernähre mich schon seit 2 Wochen von Hähnchen - Möhren Eintopf und Hühnersuppe mit nudeln. Mein Problem ist das ich im Grunde nur nach Rezept kochen kann. Und selbst das geht manchmal nicht gut. Mir fällt es schwer zwischen leicht verdaulich / leicht verträglich und schwer verdaulichen / verträglich zu unterscheiden.
Ich weis das ich Sachen wie Kohl meiden sollte und das mir lebebsmittel wie Quark oder Kürbissuppe gar nicht gut bekommen. Ebenso das ich Säure meiden sollte. Aber ich schaffe es nicht mir selbst Rezepte zusammen zu basteln.

Ich habe auch schon das Forum durchsucht, aber leider nie präzise Rezepte gefunden. Nur Auflistung der Sachen die man meiden soll.

Ich verzweifel so langsam, ich weis einfach nicht mehr was ich kochen soll. Ich habe schon gar keinen Appetit mehr.

Habt ihr vielleicht Schonkost Rezepte für mich? Oder vielleicht ein Kochbuch Tipp?
Ich wäre wirklich für jede Hilfe dankbar.
Die besten Grüße,
Vio.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.02.2015
9 Beiträge (ø0,01/Tag)

Was vielleicht noch wichtig sein könnte.
Ich habe keine nachgewiesenen Allergien oder unverträglichkeiten. Alle bis jetzt gemachten ärztlichen Tests waren negativ.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.09.2006
224 Beiträge (ø0,05/Tag)

hallo violetta,

hast du schon einmal überlegt, ob du dich bei einer ernährungsberatung anmeldest? da kann dir bestimmt geholfen werden.

lg von gratin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.02.2015
9 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Gratin,
ja darüber habe ich schon nachgedacht. Meine Krankenkasse empfahl mir das auch. Daraufhin hab ich mich mal schlau gemacht. Aber in meiner Nähe gibt es leider nix der gleichen. :( Und die Preise die ich so sah machen einem fast n wenig Angst. :D auch wenn man einen Teil von der Kasse wieder bekommt. :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2009
5.420 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo,

eigentlich liegt es an Dir, Dich über die unterschiedlichen Lebensmittel schlau zu machen .... Und da jeder Organismus anderes reagiert, solltest Du, trotz Hindernissen, eine Ernährungsberatung aufsuchen. Oder Du fragst Deinen Arzt noch mal nach Einzelheiten. Schließlich hat er Dir die "Schonkost" empfohlen.

Vielleicht hilft Dir Dieses als Einstieg.

Viele Grüße,
Ro-Gi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2007
863 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo!

Bei Schonkost kommt es vor allem auf die Zubereitungsart an. So soll man Fisch und Fleisch nicht braten sondern dünsten.
Generell nichts frittiertes, nicht zu stark gewürzt, wenig Fett.

Ich schicke dir mal einen Link der es gut erklärt


LG Dagmar
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.02.2015
9 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Dagmar,
Danke das wäre lieb.
Ist es denn so das ich lieber auf Fleisch verzichten sollte oder wäre es z.B ok wenn ich das Schnitzel, sagen wir mal im Ofen zubereite statt es anzubraten? Ich hab mirjetzt auch eine Tabelle gedownloadet wo aufgelistet ist was leicht verdaulich ist und was nicht. :)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.02.2002
7.245 Beiträge (ø1,12/Tag)

Hallo,

hier sind einige unaufwendige Schonkostrezepte - die findest Du auch in der Datenbank:

- Kartoffelbrei, Rührei, Spinat
- Pellkartorffeln, Kräuterquark
- gedünstetes Fischfilet, Salzkartoffeln oder Reis, Möhrengemüse
- gedünstete Kohlrabistreifen, Kartoffelpüree, Geflügelwürstchen
- Milchreis oder Griesbrei mit Früchten
- Schwarzwurzelgemüse, Salzkartoffeln, gekochte Hühnerbrust
- Spaghetti mit Tomatensauce (Dosentomaten verwenden)
- Tomatensuppe (Dosentomaten) mit Reis- oder Nudeleinlage
- Kartoffel-Pastinakenpüree mit gekochtem Kalbfleisch
- Kürbissuppe

Scharfe Gewürze weglassen, Fettmenge in Rezepten bei Bedarf reduzieren. Gute Besserung!

LG Angie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2007
863 Beiträge (ø0,2/Tag)

Du kannst auch Fleisch dünsten oder dämpfen, geht im Backofen oder im Dampfgarer wäre es noch besser. Alles fette Fleisch nur in Maßen nicht in Massen. Gut wäre auch vielleicht Tofu in die Ernährung einzubauen z.B im Gemüsetopf um Fleisch zu reduzieren aber Eiweißquelllen zu haben.

Welches Fleisch du essen darfst weiß ich nicht so gut. Mager ist Pute, aber die sind ja auch nur in Bioqualität genießbar. Die Zusatzstoffe in den Massenzuchttieren fallen nämlich auch nicht unter Schonkost.
Lies dir mal die Links durch die ich dir schickte. Da bekommst du bestimmt die Fragen zum Fleisch besser beantwortet
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.02.2002
7.245 Beiträge (ø1,12/Tag)

Starke Säuren - z.B. Essig, saures Obst - sollte natürlich auch gemieden werden. Zum Milchreis schmeckt z.B. ein Apfelmus aus süßen Äpfeln, zum Griesbrei Banane. Ich weiß nicht, ob grünen Salat - z.B. Feldsalat - verträgst: der sollte dann besser mit einem Joghurtdressing zubereitet werden. Ansonsten gehen Salate aus gekochten, nicht blähenden Gemüsen: Rote Bete, Sellerie, Kartoffeln, Möhren - alles mit leichtem Joghurtdressing und vielen Kräutern!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.02.2002
7.245 Beiträge (ø1,12/Tag)

An Fleisch bevorzugt:

- Pute, Hähnchen (aber ohne fette Haut)
- Kalbfleisch
- mageres Rindfleisch
- Schweinefilet fettarm zubereitet
- Geflügelwürstchen
- gekochte Klopse aus Kalbfleisch oder Schabefleisch (Tartar)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2007
863 Beiträge (ø0,2/Tag)

Nichts geräuchertes.

Gekochter Schinken ist erlaubt.

Fisch bevorzugt fettarme Sorten wie Seelachsfilet.

Obst und Gemüse immer dünsten oder kochen. Um Vitamine zu erhalten empfehle ich Obst immer sanft zu dünsten, nicht zu heiß und nicht zu lange.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.02.2015
9 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke Dagmar, das werde ich tun. Danke für deine mühe.

Angie, danke das ist wirklich hilfreich. Ich weis das ich Kohlrabi nicht vertrage. Rote bete wollte ich mal ausprobieren da kannte ich bis jetzt nur die sauer eingelegten. Die mir natürlich gar nicht bekommen. :(

Auch an Blumenkohl muss ich nur vorbei gehen da bekomm ich schon Magenprobleme. :)
Deswegen war ich überrascht den unter schonkost zu finden. Aber anscheinend muss man da wirklich austesten was man verträgt und was nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2007
28.994 Beiträge (ø6,39/Tag)

Hallo

Fenchel sollte doch aber gehen.

LG
smokey1
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.02.2002
7.245 Beiträge (ø1,12/Tag)

Übrigens, Schwarzwurzeln sind sehr zu empfehlen - Ludwig XVI. ließ sie sich extra als magenschonendes Gemüse in seinen Hofgärten anbauen. Mach Dir die Mühe und bereite sie frisch zu - Schälen wegen Verfärbung der Hände am besten mit Einweghandschuhen - , denn die im Glas schmecken nicht so gut. In wenig Wasser weich dünsten.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine