Ernährung bei Anus Praeter/ Stoma


Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 09.11.2006
634 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo liebe Community. Das Schicksal hat mich in den letzten Tagen schwer getroffen. Mein Vater, 78 Jahre hat vor einer Woche eine Leistenhernien-OP bekommen. Leider hat er einen sogenannten Akuten Bauch bekommen, man hatte den Darm perforiert Welt zusammengebrochen . Vor zwei Tagen ist er notfallmäßig operiert worden: Darmübernähung mit einem vorrübergehenden/ temporären Anus Präter, Nachbatmung bis heute Mittag. Heute Mittag ist er extubiert worden und endlich gibt es Licht auf seinem langen, beschwerlichen Weg. Ob das Stoma jemals zurückverlegt werden soll? Es kann..aber nach dem Streß sollte man es vielleicht belassen, das ist aber auch nur eine sekundäre Geschichte zur Zeit.
Zwar hab ich selber vier Jahre bei den Koloproktologen gearbeitet, aber das meiste schon vergessen - besonders in dieser Situation habe ich das Gefühl, wie in Watte gepackt zu sein.
Deshalb meine Frage an diese große Community: Wer kennt Tips und Links für die Ernährung bei AP?? Wer ist vielleicht selber betroffen und mag seine Erfahrungen mitteilen???
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 09.11.2006
634 Beiträge (ø0,14/Tag)

Sorry, ich vergaß natürlich ein dickes


DANKE!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2003
2.045 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo Eva,

ich kann nur berichten wie es bei mir auf der Arbeit gehandhabt wird. Unsere Pat. dürfen nach dem üblichen Kostaufbau direkt nach der OP fast alles essen. Mit blähenden Speisen sollte man halt vorsichtig sein.
Aus meiner Ausbildungszeit kann ich mich noch wage erinnern, dass damals Unterschiede gemacht wurden um welche Form des Stoma es sich handelt und ansonsten wurde ballaststoffarme Ernährung angeraten.

LG
Suzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2007
546 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo!

Bei meinem Opa wurde Anfang des Jahres eine Dickdarmentfernung durchgeführt.
Im Krankenhaus bekam er seine Versorgung der Firma Coloplast.
In der Infobroschüre waren unter anderem auch Ernährungstipps drin. Aber eigentlich ißt er alles. Nur halt nicht viel. Appetit hat er seit der OP gar nicht.
Es gibt aber ein Forum für Stoma-Träger , indem auch viel über Ernährung steht.
Vielleicht liest du dich dort mal ein?
Hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

LG
Krümel-Liese
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2003
1.207 Beiträge (ø0,22/Tag)

Liebe Eva,

ich bin selbst seit Jahren Stomaträgerin und kann dich beruhigen. Da dein Vater keine Darmerkrankung hat, kann er sich wie gewohnt ernähren. Auch blähende Speisen, denn die bewirken eigentlich nur, dass sich der Stomabeutel mit Luft füllt und dieser "entlüftet" werden muss.

Spezielle Ernährungstipps für Stomaträger haben in der Regel mehr mit der zu Grunde liegenden Erkrankung zu tun und nicht so sehr mit dem Stoma an sich.

LG
Moni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2003
1.207 Beiträge (ø0,22/Tag)

Huups - entschuldigung, ich war zu schnell ...

Was ihr natürlich nach diesem Eingriff berücksichtigen müsst, ist der normale Kostaufbau nach einer Darm-OP. Ich bin mir aber sicher, dass darauf im Krankenhaus geachtet wird.

Bei weiteren Unsicherheiten sprecht einfach mit den behandelnden Ärzten. In der Regel gibt es in den Krankenhäusern auch eigene Stoma-Beraterinnen, frag doch mal danach.

LG
Moni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.02.2007
2.913 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo evapalm,

vielleicht guckst Du in unserer Gruppe vorbei.
LG Angi
°~Geduld ist die Kunst zu hoffen~°
Ernährung Anus Praeter Stoma 806084992
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 09.11.2006
634 Beiträge (ø0,14/Tag)

Danke Ihr Lieben! Das hat mir schon alles sehr geholfen!!! Im Stoma Forum werde ich mich mal in Ruhe umschauen, da gibt es bestimmt viele Tips!!!

Danke, Danke Danke!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2005
9 Beiträge (ø0/Tag)

Schönen Guten Tag an alle,

vor 2 Jahren wurde ich nach einer Ileusperforation notoperiert.
Ich lag 3 Wochen auf der Intensivstation. Dort wurde nach Flüssignahrung auf feste Nahrung wie Brei ect. umgestellt.
Ich bekam Durchfälle, welche nicht behandelbar waren und wurde auf die Normalstation verlegt, da Ansteckungsgefahr dritten gegenüber bestand.

Seit der OP wechseln sich Durchfall und Verstopfung ab.
Trotz Ernährungsberatung trat keine Besserung ein, so dass ich nach Hause entlassen wurde, mit der Befundung einer stark verkürzten Lebenserwartung.

Da der Zustand (Verstopfung - Durchfall) eine schwere psychische Belastung darstellt, würde ich gerne wissen, ob mich ein Stoma wieder halbwegs ins normale Leben zurückholen kann, oder auf Grund dervielen negativen Presse abzuraten ist.

Langsam bin ich am Verzeifeln.
Wer kann mir hilfreiche Tipps oder Ratschläge geben.

Herzlichen Dank im voraus
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,83/Tag)

Gerhard,

ein künstlicher Darmausgang würde doch an dem Zustand Durchfall/Verstopfung nichts ändern!!!
Naja...ausser, dass du bei Durchfällen dich nicht voller Panik nach einer freien Toilette umzusehen brauchst.

Hast du mal nach einer Selbsthilfegruppe für Stoma-Träger gesehen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Gerhard

Ich hab selbst über 16 Jahre mit höllischen Schmerzen gelebt, bis mir die Entscheidung "Stoma oder nicht" vor knapp 10 Jahren abgenommen wurde.
Der Darm ist aufgrund einer chronischen Grunderkrankung geplatzt....

Nach 3 Monaten Koma und einem Jahr Reha dachte ich auch, das wars dann ja wohl^^

Nachdem ich noch ein weiteres Jahr im Selbstmitleid schwelgte und an die besch.. Prognosen der Ärzte dachte, bekam ich von Familie und Freunden einen Tritt in den wunden Hintern und wachte endlich auf !

Es braucht alles seine Zeit aber ein Leben mit Stoma ist nicht anders als ohne....
Sogar Vorteile konnte ich im Laufe der Jahre feststellen Na!

Mach dir nicht so einen Kopf und vorallem seh nicht alles so schwarz !!

Hoffe du hast schon eine Gruppe oder andere Leut, die Ahnung von der Materie haben.
Wenn nicht, meld dich doch bitte, helf dir gerne bei allen anfallenden Fragen

Lieben Gruß
Diana
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine