welche Lebensmittel enthalten viel Jod?

zurück weiter

Mitglied seit 13.01.2004
716 Beiträge (ø0,11/Tag)

hi,

wisst ihr welche Lebensmittel viel Jod enthalten? Fisch ist mir bekannt, aber kennt ihr noch mehr??

lieben Gruß, Claudi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2004
4.039 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo claudi,

ich weiss nur von Seefisch und jodiertem Speisesalz.

Gruß Ulla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2004
706 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo claudi,

Jod ist heutzutage in fast jedem Lebensmittel. Angefangen von der Milch über das jodierte Futter bis zur Wurst mit dem jodierten Nitratpökelsalz.

An Früchten hat z. B. die Kiwi einen hohen natürlichen Jodgehalt.

Brauchst Du Jod oder mußt Du Jod meiden?

LG Pauli
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hallo Claudi,

das Lebensmittellexikon sagt, Jodquellen komme vor allem in Salzwasserfischen, Schalentieren, Seetang und Lebertran vor.

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
O teach me how I should forget to think. (Shakespeare)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2004
716 Beiträge (ø0,11/Tag)

hi pauli,

ich muss jod derzeit meiden und hab im moment so gar keinen plan mehr was ich essen darf und was nichttraurig(

lg, claudi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2005
163 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

@Claudi,

warum must du denn Jod meiden?

@Alle

Extrem viel Jod enthalten:
Getrocknete Seealgen, z. B. für Sushi oder getrockneter Seetang für Suppen. Nicht mehr als 5 g pro Tag!

Besonders reiche Jodquellen sind:
Garnelen, Kabeljau, Schellfisch.

Mittelreich sind:
Miesmuscheln, Rotbarsch, Seelachs.

1 Tablette von Multivitamin-/Multimineral-/Multispurenelemente-Nahrungsergänzung (z.B. von Al.i) deckt schon 50 % vom Tagesbedarf.

Viele Grüße



Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2004
716 Beiträge (ø0,11/Tag)

hi jadore,

weil ich ne schilddrüsenüberfunktion habe muss ich jod meidentraurig((

lg, claudi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2005
163 Beiträge (ø0,03/Tag)

@Claudi,

das mit der Hyperthyreose habe ich schon befürchtet. Da mußt du durch und Jod meiden. Ich hoffe, du mußt nicht in irgendeiner Kantine essen, sondern kannst dich selbst versorgen. Da Jod in Deutschland/Schweiz Mangelware ist, kannst du grundsätzlich reichlich Obst und Gemüse aus der Region essen, außerdem Binnenwasserfische (Forelle; Zander - leider sehr teuer). Getreide und Hülsenfrüchte sind auch gut.

Kennst du den Grund für die Überfunktion? Hast du die schon lange oder nur vorübergehend, z.B. weil du Röntgenkontrastmittel oder andere Medikamente intus hast?

Behandelt dich dein Arzt mit anderen Medikamenten, z.B. mit einem Thyreostatikum (Schilddrüsenhormonhemmer), Lithium, Betablockern oder Prednison (Kortisonvariante) oder ist es nicht so schlimm? Das kann man heute gut behandeln und muß man auch, sonst brennt deine Schilddrüse aus.

Viele Grüße

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2004
716 Beiträge (ø0,11/Tag)

hi,

im moment ist es wohl noch nicht so schlimm, jedenfalls soll ich nur jod meiden und hab noch keine medikamente gekriegt, was genau meinst du mit schilddrüse AUSBRENNEN traurig das hört sich ja grauenvoll antraurig

claudi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2005
163 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Claudi,

mit \"Ausbrennen\" der Schilddrüse ist die dauernde Überforderung derselben gemeint, die dann irgendwann vor lauter Erschöpfung ihre Funktion aufgibt. Das ist dann auch unangenehm, weil du dann lebenslang die Schilddrüsenhormone in Tablettenform zu dir nehmen müsstest. Die Schilddrüse ist so eine Art zentrales Steuerungssystem, das die Funktion von Herz, Leber und Verdauungsorganen regelt - vereinfacht ausgedrückt. Lächeln

Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2004
716 Beiträge (ø0,11/Tag)

oh oh, das hört sich aber gar nicht gut an, da hoffe ich mal das es bei mir nicht so weit kommt....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.01.2005
57 Beiträge (ø0,01/Tag)

Meine Hausärztin behauptet, dass auch Zwiebeln Jod enthalten. Hab´s aber nirgends nachgeprüft.
liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2005
163 Beiträge (ø0,03/Tag)

@angelface,

Zwiebeln enthalten tatsächlich Jod, wie fast alles, was auf dem Acker wächst. Aber ob der Anteil relevant ist?!? Schließlich gilt z.B. auch als Jodmangelgebiet und das stimmt wohl auch. Aber letztlich stehen hinter solchen Aussagen auch wirtschaftliche Interessen und nicht unbedingt imm vordergründig die Gesundheit der Verbraucher.

Aber Zwiebeln haben auch viele gesundheitliche Vorteile. Da mußt du abwägen. Schau doch mal in folgenden Links:

Pro Zwiebel:

Contra Zwiebel:.

Also auf Zwiebeln würde ich sicherlich nicht verzichten! Nie! Niemals! Jajaja, was auch immer!

Schwieriges Thema, kann man sich drüber streiten, tun wir aber nicht, denn wir haben uns alle lieb! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Grüße @Alle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2005
163 Beiträge (ø0,03/Tag)

Nachtrag: Schließlich gilt z.B. D E U T S C H L A N D auch als Jodmangelgebiet und das stimmt wohl auch. Oh

Und um den Tagesbedarf eines gesunden Menschen zu decken, müsste man schon 5 kg Zwiebeln verzehren. Also da sollte man schon die Kirche im Dorf lassen. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.05.2005
8.256 Beiträge (ø1,42/Tag)

Hallo,

hierzu fällt mir spontan diese Seite ein.

LG Konny
Zitieren & Antworten
zurück weiter