Brombeergelee wird nicht fest


Mitglied seit 22.08.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

hallo ihr Lieben, gestern hab ich mir die Arbeit gemacht und Brombeeren aus dem Garten zu Gelee verarbeitet. Die Gelierprobe war okay. Dann hab ich alles in Gläser gefüllt und auf den Kopf gestellt. Nach einer ganzen Weile hab ich sie umgedreht und wollte sie erkalten lassen. Kurz darauf hörte ich einen Deckel knacken. Mein Mann ging dann in die Küche und hat alle Gläser nochmal in einem großen Topf gekocht um sie sicher zu verschließen. Heute morgen die böse Überraschung, der Inhalt war noch immer flüssig, grrr. Habt ihr einen Rat für mich. Wäre echt dankbar
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2014
1.075 Beiträge (ø0,52/Tag)

Gerdi, erzähl doch mal, wie du das Gelee gemacht hast.

Gläser stellt man nicht über Kopf! Das ist Unsinn, der leider immer wieder in Rezepten zu lesen ist!
Das Vakuum entsteht, wenn die Marmelade abkühlt.

Wie lange hat dein Mann die Gläser gekocht? Die Pektine im Gelierzucker arbeiten nicht mehr, wenn zu lange gekocht wird. Darum steht auch auf den Gelierzuckerpackungen 3-4 Min sprudelnd kochen, dann abfüllen.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

huhu, ich hab 750 ml Saft/Wassergemisch mit 500g 2:1 Gelierzucker ca 4 Minuten gekocht und dann die Probe gemacht. Sie war völlig okay. Dann war das erneute kochen wahrscheinlich total falsch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
50.914 Beiträge (ø10,37/Tag)

Durch das einwecken wurde das Pektin zerstört und das Gelee wird dann wieder flüssig.

Sobald es knackt sind die Gläser zu, haben Vakuum gezogen.

Auf den Kopf stellen ist absolut unnötig. Das Deckel Innere verklebt dann nur unnötig und der Weichmacher löst sich aus dem Deckel ins Gelee.

Du kannst nur alle Gläser leer machen und mit Gelfix 1 : 1 nach genauer Angabe auf der Packung nochmal kochen und heiß abfüllen.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank für die wirklich schnelle Antwort. Ich hab gelesen man könne auch Zitronensäure nehmen, die hätte ich im Haus. Allerdings steht da leider nichts über das Mischverhältnis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2014
1.075 Beiträge (ø0,52/Tag)

Ja, so sehe ich das auch.

Du könntest jetzt dein flüssiges Gelee nochmal in den Topf kippen, mit Gelfix verrühren, nochmals aufkochen, nach Packungsanweisung arbeiten, abfüllen. Gläser verschließen und NICHT auf den Kopf stellen!

Warum nimmst du ein Saft/Wasser/Gemisch? Ich nehme 100% Saft für Gelee.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Ich hatte das Gefühl der Saft wäre zu sauer, hab den Gelierzucker nicht bedacht. Hab noch einiges an Saft übrig und werde ihn unverdünnt verarbeiten
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
50.914 Beiträge (ø10,37/Tag)

Zitronensäure E 330 , besser wäre richtiger Zitronensaft, unterstützt nur etwas die Gelierung.

Das reicht aber nicht um Gelee fest werden zu lassen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

okay, dann werde ich mir Gelfix besorgen und dann auf ein neues. Werde das Ergebnis hier mitteilen. Ganz lieben Dank an euch Beide
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.468 Beiträge (ø4,59/Tag)

👉Kurz darauf hörte ich einen Deckel knacken. Mein Mann ging dann in die Küche und hat alle Gläser nochmal in einem großen Topf gekocht um sie sicher zu verschließen.👈

Warum hat er das denn gemacht? 😳 Hat er gedacht, weil der Deckel geknackt hat, wären die Gläser nicht richtig zu? Das Knacken ist doch völlig normal, dabei wölbt sich die Mitte des Deckels ein wenig nach innen und im Glas entsteht ein Vakuum. Es gibt allerdings verschiedene Deckel, die einen knacken, die anderen nicht. Muss also nicht bedeuten, dass ein Deckel, der nicht geknackt hat, nicht richtig verschlossen ist.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine