Tomaten -Mus bzw. -Brei oder -Masse zum einfrieren

zurück weiter

Mitglied seit 02.11.2002
266 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

der Garten gibt aktuell ziemlich viel Tomaten her.
Für den Vorrat möchte ich einiges für Suppen oder Soßen einfrieren.
Dazu gibt es sehr viele Hinweise und Rezepte, aber keines ohne Zutaten bzw. Gewürze, zumindest keins gefunden.

Da die konkrete Verwendung noch nicht klar ist, folgender Gedanke von mir:
Tomaten enthäuten, Strunk entfernen, in Stücke klein schneiden, zu einer dicken Pampe kochen, ev. mit dem Zauberstab noch etwas zerkleinern, abkühlen, einfrieren.
Das Ganze ohne ohne Zutaten bzw. Gewürze.

Ist das machbar, bzw. würde dem etwas entgegenstehen?

Danke für Hinweise
Hans
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
33.753 Beiträge (ø5,63/Tag)

Moin

klar ist das machbar. Was sollte dagegen sprechen? Na!

Gruß
Turtle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2010
11.659 Beiträge (ø3,48/Tag)

Hallo,

sicher kannst du sie einfrieren. Für mich aber nimmt das zu viel Platz im TK, darum koche ich sie ein. Einfrieren macht für mich eigentlich nur Sinn, wenn die Dinge roh bleiben. Da du ja ohnehin vor hast, zu kochen, könntest du ebenso gut auch gleich in Twistoff-Gläser einkochen. Das geht sehr gut ohne jegliche Gewürze/Salz.


LG küchenbetti


Man muss nicht allen Anforderungen gerecht werden, nur weil jemand auf den Gedanken kommt, sie an einen zu stellen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2009
5.420 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo

häuten musst Du die Tomaten nicht - wir schneiden lediglich den Strunk heraus und vierteln sie. Dann dünsten wir in wenig Öl Zwiebeln an, geben die Tomaten dazu, Salz, Pfeffer und etwas Zucker. Diese Mischung lassen wir ca. 3-4 Stunden sanft köcheln. Nach dem Abkühlen wird alles durch die Flotte Lotte gejagt, sodass Haut und die meisten Körnchen zurückbleiben. Dies wird dann in 250 ml Behältern eingefroren.
Somit haben wir eine "Grundsoße/Grundsuppe", die für alle Mögliche einsetzbar ist.

Viele Grüße,
Ro-Gi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2016
2.188 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo

Pfeil nach rechts Nach dem Abkühlen wird alles durch die Flotte Lotte gejagt Pfeil nach links

Sorry, stehe gerade auf dem Schlauch *ups ... *rotwerd* Was ist damit gemeint?

Vielleicht machst du eine Soße Bolognese, Rezepte gibt es hier auch und füllst sie in Twist-Off-Gläser.

Liebe Grüße und Gutes Gelingen

Balineschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2016
2.188 Beiträge (ø1,57/Tag)

Noch vergessen, sorry

Hier gibt es auch Rezepte für getrocknete Tomaten. Wie wäre es damit?

LG
Balineschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
33.753 Beiträge (ø5,63/Tag)

Was ist so schwer? Hans möchte eine Grundlage aus Tomaten machen und einfrieren. Ohne Gewürze. Einfach pur Na!

Balineschen, gib mal bei Google "Flotte Lotte " ein Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.11.2002
266 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,
@küchenbetti, das mit den Twistoff-Gläsern wäre auch eine Überlegung.
Habe diese Gläser bisher nur als kurzzeitige Aufbewahrungsmöglichkeit genutzt. Ich habe noch 400ml Gläser verfügbar.
Was wäre den bei dem Einkochen in die Twistoff-Gläser zu beachten?

Viele Grüße Hans
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2009
5.420 Beiträge (ø1,5/Tag)

... Gewürze und Zwiebeln kann Hans bei meiner Methode natürlich weglassen.

Flotte Lotte

Viele Grüße,
Ro-Gi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2016
2.188 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo Ro-Gi

Danke, dank Deinem Link fand ich ohne Umstände die Flotte Lotte Lächeln

Die kenne ich noch von früher, aber lang, lang ist es her und die war glaube ich auch nicht ganz so flott wie heute Lächeln

LG
Balineschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2016
2.188 Beiträge (ø1,57/Tag)

Pfeil nach rechts Habe diese Gläser bisher nur als kurzzeitige Aufbewahrungsmöglichkeit genutzt. Ich habe noch 400ml Gläser verfügbar.
Was wäre den bei dem Einkochen in die Twistoff-Gläser zu beachten? Pfeil nach links Pfeil nach links

Wenn Du kochendes einfüllst und dann den Deckel zumachst, ist es wie eingekocht. Manche schwören darauf, das Glas auf den Kopf zu stellen, mache ich meistens, aber andere sagen Deckel zu und ist gut.

LG
Balineschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.273 Beiträge (ø10,33/Tag)

Hallo Hans,

sauber Gläser mit der heißen Tomatenmasse füllen und sehr fest verschließen .
Danach werden die Gläser in einen Topf mit heißem Wasser gestellt.
Ist die Masse bereits abgekühlt, muss das Wasser im Topf ebenfalls kalt sein.Auf dem Boden des Topf sollte ein Tuch liegen.

Nur noch ein Viertel des Glases sollte aus dem Wasser herausragen. Nun werden die Gläser gekocht.

Genau Zeit weiß ich im Moment nicht auswendig, aber bei 100 Grad und 30 Minuten müssten ausreichend sein.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.09.2014
3.159 Beiträge (ø1,68/Tag)

Bitte unbedingt nach katirs Hinweis vorgehen und nicht nur heiß einfüllen, sonst kannst Du relativ bald die ganze Arbeit in den Müll entsorgen! 30 Minuten bei 90 °C (die Zeit zählt ab Erreichen der Temperatur) sind ausreichend zum Einkochen von Deiner Tomatengrundmasse.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2011
6.484 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hallo,

bitte NICHT nur heiß einfüllen und schon garnicht auf den Kopf stellen, das ist absoluter Blödsinn.

Einfach in TO Gläser füllen und in einem großen Topf einkochen. Das Wasser sollte so warm sein wie der Gläserinhalt. dann langsam erhitzen und ca 30 Minuten einkochen.
Die Zeit zählt erst, wenn der Gläserinhalt kocht.

LG
Sonja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2011
6.484 Beiträge (ø2,01/Tag)

ok, ihr wart schneller als ich......
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine