Kann man fertig gekochte Kürbisuppe haltbar machen?

zurück weiter

Mitglied seit 19.12.2003
1.125 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

kann man fertig gekochte Kürbisuppe - mit Kokosnussmilch und anderem - haltbar machen? Alles außer Einfrieren? Und falls ja, wie?

Danke.

LG blauelfe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.10.2011
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

ich habe es zwar noch nie selbst ausprobiert aber ich habe jetzt schon von einigen gehört das sie diese einkochen.

Liebe Grüße
Chrissii
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.556 Beiträge (ø3,46/Tag)

Prinzipiell kann man sie einkochen aber ich habe gerade in diversen anderen Foren bzw. Gruppen gelesen, dass man bei Kürbis sehr vorsichtig sein muss beim einkochen, denn da ging das häufig schief. Ich selbst habe Kürbis oder Kürbisgerichte noch nicht eingekocht und so kann ich leider bis auf die penible Einhaltung der Hygiene keine weiteren Tipps geben.

LG Utee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
15.992 Beiträge (ø2,72/Tag)

¡Hola!

Ich habe letztes Jahr Kürbissuppe in Twist Off-Gläsern eingeweckt, dass da was schief gehen kann wusste ich nicht. Also bei mir war/ist die Suppe einwandfrei. Und da Kokosnussmilch kein Milchprodukt ist gibt es damit keine Probleme wie bei normalen Milchprodukten.

Saludos chica fertig gekochte Kürbisuppe haltbar machen 4289697649
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.07.2007
14.774 Beiträge (ø3,26/Tag)

Hallo

Wenn in deiner Kürbissuppe keine Mehl/Milch Produkte drin sind, kannst du die ohne Probleme einkochen. Kokosmilch fällt nicht unter Milchprodukte und die kann man gut einkochen.

Wenn es eine vegetarische Suppe ist, reichen 60 min. bei 100°C, wenn du die Gläser im Topf auf dem Herd einkochst. Wenn du Fleisch mit drin hast, gehe besser auf 90 min.

Ich koche regelmäßig Kürbis ein und es geht sehr gut. Allerdings koche ich fast alle Gemüsesachen inzwischen 2 mal ein, seit dem ich von Carrara hier ihren Beitrag zu den anaeroben Sporen gelesen habe.



Gruss Javanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2009
155 Beiträge (ø0,04/Tag)

Moin,
ich hab letztes Jahr Kürbis-Kokos Suppe eingekocht (in Weckgläsern) und erst vor ein paar Tagen das erste Glas geöffnet. Die Suppe war einwandfrei.

Gruß Corazon23
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.12.2003
1.125 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo, o.k.,

aber wie genau mache ich das denn?

Habe nur Erfahrungen mit Obst, das ich im Backofen in Weckgläsern einkoche.
Dort kommt das Obst aber ja roh rein.

Koche ich die Suppe erst ganz normal wie immer und wecke dann die fertig gekochte Suppe in den Einmachgläsern im Ofen ein? Ich finde dieses Rezept hier lecker, die würde ich gerne einwecken:

http://www.chefkoch.de/rezepte/259781101566295/Kuerbissuppe-mit-Ingwer-und-Kokosmilch.html

Danke weiterhin.

LG Gabi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2004
1.463 Beiträge (ø0,26/Tag)

Heiß in sauber Heiße Gläser abfüllen und schnell verschließen.....
LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2015
1.043 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo Gabi,

diese Kürbissuppe kannst Du einkochen.

Vorgehensweise:

Fertig kochen, ruhig noch heiß in Gläser füllen, diese verschließen. Dabei auf saubere Ränder und in kochendem Wasser liegende Gümmis achten.

Im Einkochkessel im Wasserbad muss diese Suppe 60 Minuten bei 100°C einkochen. Zeit gilt ab erreichen der Temperatur.

Im Topf auf dem Herd (die Methoden sind in dem thread Sammelthread mit links oben im Forum verlinkt) gilt das gleiche.

Im Backofen nimmst Du die Methode Gemüse, Saucen. Da man Bläschen in dieser dicken Suppe kaum aufsteigen sehen wird, würde ich, wenn Du die Suppe heiß eingefüllt hast, 30 Minuten bei 175°C (Zeit ab dem Punkt, wo die Backofentemperatur erreicht ist) nehmen und dann weiter wie im thread beschrieben verfahren.


Lieben Gruß

Ellen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2015
1.043 Beiträge (ø0,65/Tag)

Die von schnucki vorgeschlagene Methode ist überhaupt nicht anzuraten - es sei denn, Du willst in kurzer Zeit alles entsorgen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.556 Beiträge (ø3,46/Tag)

Naja, kochend heiß in saubere Gläser einfüllen und schnell verschließen ist doch ok! mhmmmh hmmhmhmmmmhhh



Und dann so einkochen, wie du es vorschlägst, Ellen_ck! YES MAN Lachen

LG Utee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2015
1.043 Beiträge (ø0,65/Tag)

Utee "patsch" Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.12.2003
1.125 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

besten Dank, dann koche ich die kommende Woche mal fleißig im Thermomix meine Suppe, geht da ja ratz fatz und wecke die ganzen Kürbissuppen mal ein, da ich die hier fast alleine esse, reichen die dann wohl auch ewig.

Danke.

LG blauelfe1850
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2010
312 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo,

heiß in saubere Twist-off-Gläser füllen und schnell verschließen - das geht, wenn man die Suppe nur ein paar Tage aufheben will. Ich mache das oft mit Resten, wenn wir keine Lust haben, am nächsten Tag wieder das gleiche zu essen. Im Sommer bewahre ich die Gläser dann im Kühlschrank auf, im Winter im Hausflur. Wir haben ein Glas schon mal 14 Tage stehen lassen, und die Suppe war noch einwandfrei. Länger würde ich es aber wirklich nicht machen, und auch nicht, wenn Fleisch oder Milchprodukte drin sind.

Liebe Grüße
Cornelia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.556 Beiträge (ø3,46/Tag)

Da passen doch aber nur höchstens zwei Liter rein?
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine