Selbstgemachte Nudeln haltbarmachen?

zurück weiter

hhh

Mitglied seit 05.02.2006
53 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

wie macht man sich am einfachsten einen Vorrat an selbstgemachten Nudeln (Spaghetti usw.).
Trocknen oder einfrieren?
Beim Trocknen - worauf muss man da achten, dh. wielange muss man die Nudeln trocknen - bei Zimmertemperatur oder bei kleiner Hitze im Backofen? Wielange halten die dann?
Hoffe ihr habt da ein paar Erfahrungsberichte für mich :)

lg
harald
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.03.2005
13.867 Beiträge (ø2,66/Tag)

Hallo Harald,

ich lasse meine selbstgemachten Nudeln einfach trocknen.
Nach einigen Stunden wickel ich sie in Butterbrotpapier locker ein und dann ab in den Schrank damit.
Meine Mutter hatte letztens Nudeln von mir mitgenommen und nach 2 oder 3 Wochen waren sie noch gut Na!
Bei mir halten sie nur 2-3 Tage, dann werden sie gegessen Na!

Gruß
Angelika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2005
651 Beiträge (ø0,13/Tag)

hallo Harald,

auch ich habe mit trocknen gute Erfahrungen gemacht.

Bei mir kommen die Nudeln nach dem Trocknen in einen Leinenbeutel und werden in meiner

Speisekammer aufgehängt.

Allerdings sind sie in spätestens 1 Woche aufgegessen.

Einfrieren hab ich noch nicht probiert.

lg
haa1959
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2005
651 Beiträge (ø0,13/Tag)

nachtrag von haa1959


auf keinen Fall luftdicht verpacken, Nudeln müssen nachtrocknen können.


lg
haa1959
Zitieren & Antworten

hhh

Mitglied seit 05.02.2006
53 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke Leute Lächeln
Dann werd ich das mal so probieren. Wenn ich Nudeln mache ist sieht ja immer die ganze Küche danach aus, da kann ich ruhig auch die doppelte Menge machen - so kann mir mal ein paar Vorräte anlegen.

lg
Harald
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2005
2.685 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo Harald,

früher hatten die Leute keine Supermärkte oder andere Geschäfte, deshalb haben die Nudeln selbst gemacht (vorwiegend dann, wenn viele Eier und frisches Mehl da waren, d. h. Ende der Sommer) vor das ganzen Jahr, dann haben die Nudeln trocknen lassen und trocken aufbewahrt. Ich denke, heute geht noch immer so ganz gut. (Übrigens ich mache meine Suppennudeln noch immer so, und es funktioniert!)

LG:

Evake
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.147 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hi!

ich trockne Nudeln immer im Backofen, geht schnell und einfach.
Auch wenn ich sie einfriere (Tortellini, Ravioli) trockne ich sie vorher kurz an, dann kann man sie einzeln entnehmen.
Spinatnudeln sind mir nach 8 Tagen schon mal schlecht geworden. Andere Sorten (pur, Tomate, Pilze) hab ich luftdurchlässig verpackt mehrere Wochen aufgehoben.

Viele Grüße

Melli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.09.2003
2.355 Beiträge (ø0,41/Tag)

Man kann sie natürlich trocknen, aber der geschmackliche Genuss ist dann später weit nicht mehr so groß wie der der frisch gekochten... Jede Konservierung hat ihren geschmacklichen Preis / Unterschied.

Viele Grüße, Mauti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2006
1.409 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallöchen,

die selbstgemachten Nudeln tue ich trocknen.

Spaghetti hänge ich auf eine kleine Küchenleine und kleine Nudeln ( Bándnudeln )

trockne ich auf einem Backblech, dass warm gestellt wird, dabei die Nudeln öfter mal durchwenden. Im Sommer wird das Kuchenbrett in die Sonne gestellt.

LG

Marion
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2008
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, aber villeicht kann mir jemand helfen.

Ich mache auch meine Nudeln selber und nun haben wir einen Basar bei uns im Ort und ich würde diese gerne verkaufen ....

mein Problem wo krieg ich Tüten günstig und vor allem in kleinen Mengen her????

Danke für eure Hilfe

Tanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.10.2012
663 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hi,

ich habe letzte Woche noch Nudeln selbst gemacht. Bandnudeln. Die frischen Nudeln lagern bei mir auf einem aufgeklappten Wäscheständer der mit Küchenhandtüchern belegt wurde. Hier dürfen die Nudeln ganz locker drauf trocknen. Wenn die Nudeln trocken sind (ca. 2 Tage und locker nebeneinander liegen und nicht übereinander) werden die Nudeln (Achtung sehr zerbrechlich) in ein Küchenhandtuch gewickelt und in einen Müllbeutel der offen bleibt. Dann werden die Nudeln in meiner Vorratskammer aufgehängt und warten auf den Einsatz.

Man kann auch Nester bilden, allerdings habe ich hier noch keine guten Erfahrungen gemacht da das trocknen sehr sehr lange dauert und Mehl zum Einsatz kommen sollte. Mir sind die Nester schimmelig geworden.

Zum Thema verkaufen: Ich wäre da sehr vorsichtig, da sich Frischei darin befindet und wenn die Nudeln (sofern diese vorher nicht zerbrochen sind) dann in Beutel kommen (die kann man bei 3..2..1... kaufen).. na, ich weiß ja nicht. Verschenken ok... aber verkaufen??.... wäre mir zu unsicher weil ich ja nie weiß wie lange der Käufer die Nudeln aufgewahrt.

Gefüllte Nudeln... z.b. wie Ravioli.. antrocknen lassen auf besagtem Wäscheständer und dann nebeneinander einfrieren. Werden allerdings nicht schön wenn diese dann ins Wasser kommen.

Suppennudeln lassen sich klasse herstellen und trocknen.. Bandnudeln auch... mit dem Rest habe ich wenig bis gar keine Erfahrung.

LG
Marion

PS: wir haben gestern die restl. frischen Bandnudeln gegessen von letzter Woche... ein Gedicht...Lächeln)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2009
1.668 Beiträge (ø0,48/Tag)

@Tanja: Verkaufen ist nicht ohne. Da solltest du dich mal mit der Gesetzgebung beschäftigen. Lebensmittelverkauf unterliegt einigen Bedingungen...

Gruss

Soulskier
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2011
3.563 Beiträge (ø1,22/Tag)

Pfeil nach rechts wäre mir zu unsicher weil ich ja nie weiß wie lange der Käufer die Nudeln aufgewahrt. Pfeil nach links
Auch Eiernudeln halten "ewig", da getrocknet.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2005
13.855 Beiträge (ø2,67/Tag)

Hallo,

ich habe meine mal auf einem "Tassenhälter" getrocknet. das ist so was ähnliches wie ein Friesenbaum, nur dass die "Äste" halt in mehrere Richtungen unregelmäßig weggehen. Ging ganz gut.
Danach habe ich sie irgendwo nicht luftdicht, aber vor Staub geschützt, aufgehoben.
Muss mich allerdings anschließen, frisch finde ich sie leckerer und sie sind auch schneller zu kochen. Andererseits hat man halt jedes Mal die Sauerei in der Küche.

lg
morgaine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2007
14 Beiträge (ø0/Tag)

Es ist anzunehmen, ihr sprecht über flache Nudeln.
Wie schaut es aus mit selbstgemachten Hohlnudeln, Fussili, Orecchietti u.ä.?


Trocknen müsste doch auch in einem Dörrapparat machbar sein Vorschlag / Idee


Hat da schon jemand Erfahrungen?
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine