Rhabarber "stückig" einmachen

zurück weiter

Mitglied seit 22.09.2011
54 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Leute,

ich möchte dieses Frühjahr Rhabarber einmachen. Zum einen als fertiges Kompott, zum anderen wäre es aber klasse, wenn es eine Möglichkeit gäbe, ihn so einzumachen, dass er nicht zu weich wird, damit man auch zu anderer Jahreszeit. z.B. Rhabarber-Streusel-Kuchen oder - unseren absoluten Favoriten - rhubarb crumble machen kann. In beiden Fällen stelle ich es mir nicht so schön vor, die Streusel auf zerkochten Rhabarber zu geben, da habe ich Angst dass es mir die Streusel durchsuppt... Habe hier so Sachen gelesen mit "einfach Glas mit Wasser füllen" oder "gar nix reintun und den Rhabarber einfach in ein Glas füllen", aber das ist mir zu unheimlich....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.07.2010
401 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo,

für Kuchen etc. friere ich den Rhabarber immer in Stücken ein.
Beim Einkochen wurde er mir immer zu weich.

LG

Heike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2011
6.484 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hallo


also laut "Weck-Einkochbuch" MUSS Rhabarber vor dem Einkochen wegen des hohen Gehaltes an Oxalsäure zuerst 30-40 Sekunden blanchiert und dann vorgekocht werden.
Danach 30 Minuten bei 100° einkochen.

LG
Sonja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2003
5.534 Beiträge (ø0,94/Tag)

Tachchen! Lachen

Du kannst Rhabarber in Stücke geschnitten gleich roh einfrosten und dann zu Backen auch gefroren oder leicht angetaut auf den Kuchen legen. Und für Kompott ist gefrosteter Rhabarber eh geeignet.

Es grüßt
Betty .....der Hauself
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2011
54 Beiträge (ø0,02/Tag)

Sonja, sagt das Weckbuch auch was sie mit "vorkochen" meinen? Danke!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2003
5.534 Beiträge (ø0,94/Tag)

Tachchen! Lachen

@Sonja...also das kann ich mir nicht vorstellen. Nach solanger Blanchier- und Kochzeit haste aber nur noch Rhabarber-Matschepampe na dann...

Wenn ich Rhabarber zu Kompott verarbeite, lasse ich den Rhabarber nur ca. 3 min aufkochen und nehme ihn dann gleich von der Herdplatte und wir sind nicht Oxalsäure geschädigt.

Es grüßt
Betty .....der Hauself
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2011
6.484 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hallo Betty

ich habe nur das Weck Einkochbuch zitiert

Ich selbst koch keinen Rhabarber ein, weil die Family ihn nicht mag


LG
Sonja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2011
6.484 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hallo

zur Kochzeit steht im Buch "die blanchierten Würfel mit Zucker bestreuen und OHNE Wasserin einem Topf auf die Herdpplatte stellen, langsam zum Kochen bringen und einige male aufwallen lassen. Abgekühlt in die Gläser füllen, verschließen und 30 Minuten bei 100° einkochen"

LG
Sonja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2011
54 Beiträge (ø0,02/Tag)

Danke Sonja, das ist das Kompott bzw. die Grütze die ich kenne... und liebe, die mir aber für Kuchen zu flüssig ist... und Frieren will ichs eben nicht.... Naja, dann halt RhabarberStreusel nur im Frühjahr....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2011
6.484 Beiträge (ø2,01/Tag)

Tut mir leid, daß ich Dir da nicht weiterhelfen kann


LG
Sonja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2011
6.484 Beiträge (ø2,01/Tag)

Ach vergessen

falls Du Dir die Gläser im Weckshop bestellst, bestell Dir das Einkochbuch gleich mit, ich guck auch immer mal wieder was nach, es ist sehr informativ


LG
Sonja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2009
147 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

ich fülle den Rhabarber in Flaschen oder Twist off Gläserund fülle diese mit abgekochtem, kalten Wasser auf. Der Rhabarber hält sich wirklich mindestens 1 Jahr. Das Rhabarber-Wasser nehm ich dann und koch daraus einen Sirup, so hab ich, mit Mineralwasser verdünnt, auch noch ein leckeres Getränk.

Bärbel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2011
54 Beiträge (ø0,02/Tag)

Bärbel, schälst Du den Rabarber? Ich persönlich habe das noch nie gemacht, aber es schien hier üblicher zu sein als ich erwartet hätte.....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2011
54 Beiträge (ø0,02/Tag)

Bärbel, vergessen: Wie kalt ist dein Aufbewahrungsort? Habe keinen Keller.....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2009
147 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

ob ich den Rhabarber schäle kommt darauf an. Zarte Stängel und Himbeerrhabarber schäle ich nicht, machs einfach so, wie Du den Rhabarber auch sonst vorbereitest.
Aufbewahren tu ich den im Keller, der ist bei mir aber nicht besonders kalt, ich hatte sogar bis vor einem halben Jahr noch die Kühltruhe im Vorratskeller, die ich jetzt aber in einen anderen Keller gestellt habe, weil mir der Vorratskeller zu warm geworden ist.
Vor 3 Wochen erst habe ich Rhabarer aus 2010 für einen Kuchen verwendet und der war ok.

Bärbel
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine