wie lange Maroni für´s einwecken kochen?

zurück weiter

Mitglied seit 03.06.2011
210 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo ihr Lieben,

habe gerade ein Kilo Maroni geschält,
es ist noch das braune Häutchen übrig und möchte sie einmachen.

Nun sollte man sie vorher kochen (und schälen), doch wie lange, sie sollen ja nicht matschig werden.
Im Weckbuch steht: 3/4 gar.....doch von welcher Zeit gar?
weiß jemand Rat?

danke
Quittchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2010
13.092 Beiträge (ø3,67/Tag)

Hallo Quittchen,

Wieso willst du die einwecken? Besser wäre nach meiner Erfahrung, wenn du sie einfrierst! Aber so wie hier beschrieben, funktioniert es auch:

3 x w und dann: kirchenweb.at/kochrezepte/einlegen/gemuese/eingelegte_maronen.htm


LG Ute


Das Leben kann so schön sein, wenn man es schafft, mindestens einmal am Tag zu lachen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2011
210 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Ute,

danke für den Tipp aber ich habe sie bereits geschält. Jetzt muß ich sie nur noch kochen um sie trocken einzulegen.
Also für mich erschließt sich jetzt nicht, wie lange ich sie noch kochen muß.
bin noch immer etwas ratlos.

Quittchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2010
13.092 Beiträge (ø3,67/Tag)

Was meinst du mit "trocken einlegen"? Ich verstehe das nicht ganz. Aber so ca. 30 Min. musst du sie auf jeden Fall kochen.

LG Ute


Das Leben kann so schön sein, wenn man es schafft, mindestens einmal am Tag zu lachen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2011
210 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Ute,

die Maroni werden trocken, also so wie sie sind (geschält), in die Gläser gefüllt (ohne Sirup etc.) und 30 Min bei 100 C eingekocht.
fertisch

Quittchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2010
13.092 Beiträge (ø3,67/Tag)

Na, dann koche sie 20 - 30 Min., das sollte hinhauen! Ab und zu mal eine rausfischen und draufdrücken. Sie sollten elastisch sein, dann sind sie richtig!

LG Ute


Das Leben kann so schön sein, wenn man es schafft, mindestens einmal am Tag zu lachen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2011
210 Beiträge (ø0,07/Tag)

sie sollen ja weder halbroh noch matchig nach dem Einkochen sein und da habe ich keinen Richtwert.
herumexperimentieren will ich nicht wirklich da die viele Arbeit dann umsonst sein könnte
das wäre schade

Quittchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2010
13.092 Beiträge (ø3,67/Tag)

Quittchen, normalerweise koche ich Kastanien lockere 30 Minuten - und ich weiss wovon ich rede, wir haben jedes Jahr deutlich mehr wie 1 kg! Die Kochzeit ist ja auch von der Grösse der Kastanien abhängig, also muss man wie beim Kartoffeln kochen, einfach nach einer gewissen Zeit kontrollieren. Niemand kennt die von dir gekauften Kastanien und kann es einschätzen! Wenn sie schon älter sind, brauchen sie länger, sind sie kleiner, brauchen sie nicht soviel Zeit! Also ab in die Küche. Versuch macht klug! Da gibt es keine genormten Richtwerte!

LG Ute


Das Leben kann so schön sein, wenn man es schafft, mindestens einmal am Tag zu lachen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2011
210 Beiträge (ø0,07/Tag)

Bitte legen Sie die Peitsche weg! (schmunzel)

Ute, klar geht es um Versuch, nur beim letzten Mal habe ich sie zerkocht und das will ich nicht noch einmal und ich kann mich zum Donnerwetter nicht daran erinnern wie lange ich sie gekocht habe.

Also du kochst sie 30 Min, ok, machst sie dann in Gläser ein oder sind die dann essfertig?

Quittchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2010
13.092 Beiträge (ø3,67/Tag)

Bei 30 Min. sind sie essfertig. Ich friere sie dann aber auch ein, wenn ich sie nicht sofort verbrauche. Also, wenn sie durchschnittlich gross sind, probiere es bei 20 Min. - die wirst du sicher brauchen! Mit dem trockenen Einwecken habe ich absolut keine Erfahrung und weiss darum nicht, wie weit die dann noch nachgaren. Was willst du denn später damit machen?

LG Ute


Das Leben kann so schön sein, wenn man es schafft, mindestens einmal am Tag zu lachen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.427 Beiträge (ø10,31/Tag)

Halo Quittchen,

selber eingeweckt habe ich sie noch nie. Aber meine Freundin...habe die gerade per ISQ gefragt Na!....die kocht sie

20 Minuten und gibt sie dann in die Weckgläser.

30 Minuten bei 100 Grad.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2011
210 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ute ich will sie entweder so als Snack zwischendurch (nach Hildegard von Bingen sehr gesund)
oder als Sauce mit Wein oder Maronihonig....etc.
d.h. sie sollen nicht zu weich sein.

und genau da weiß ich nicht wie schnell oder langsam die nachgaren
werde es einfach morgen versuchen, hmmm.

wenn sie nicht ganz durch sind - das gilt wohl für jedes Gemüse beim einwecken - dann werden sie anfangen zu gären, stimmt das? Wichtige Frage

Quittchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2011
210 Beiträge (ø0,07/Tag)

KATIR, du bist ein Schatz Küsschen
habe gerade gegrübelt und wollte sie mit 15 Min ansetzen,
so werde ich wohl 20 draus machen, uff.

Danke Ute und danke Katir

Quittchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2010
13.092 Beiträge (ø3,67/Tag)

Nein - gären werden die nicht, sie sind dann halt nur ein bisschen hart! Viel Erfolg!!!!

LG Ute


Das Leben kann so schön sein, wenn man es schafft, mindestens einmal am Tag zu lachen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2011
210 Beiträge (ø0,07/Tag)

das ist gut zu wissen, super Ute.
jetzt kann nichts mehr schief gehen, ....

Quittchen
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine