Hagebutten und andere Früchtchen

zurück weiter

Mitglied seit 22.06.2007
31 Beiträge (ø0,01/Tag)

ein fröhliches hallo an alle,
ich verwerte gerne alles aus Wald und Umgebung.
Sämtliche Früchte etc.
An Holunder, wilde Mirabellen, wilde Brombeeren habe ich mich ja schon rangetraut und Gelee gemacht. Nun würde ich gerne mal Hagebuttengelee machen. Es gibt ja schwarze und rote. Kann ich die beiden Sorten verwerten, und wie?
Gibt es Verwechslungsmöglichkeiten (möchte ja niemanden vergiften) Beim googlen komm ich einfach nicht weiter. Wer hat Erfahrung und kann mir weiterhelfen.
lg charter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.605 Beiträge (ø9,19/Tag)

Hallo,
schwarze Hagebutten habe ich noch nie gesehen, es sei denn, sie waren schon nicht mehr frisch und der Winter fortgeschritten na dann... .

Man kann sie kaum mit giftigen oder ungenießbaren Früchten verwechseln.
Man muss generell aus Hagebutten sämtliche Kerne und auch die Härchen im Innern entfernen. das ist eine ziemlich mühselige Arbeit. Für nennenswerte mengen an Marmelade braucht man schon Unmengen von Hagebutten. Ich habe mehrere Anläufe hinter mir und immer ob des Aufwandes aufgegeben.

LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,63/Tag)

Hallo!

Dieses Rezept hier funzt auch ohne dem mühseligen Gepuzzel. Habs mir vorgenommen, wenn ich mal ne nennenswerte Menge Hagebutten an einer Stelle finde, wo ich ernten kann/mag.

Also soweit ich weiß, sind alle Rosenfrüchte ess- bzw. verwendbar:
* die meist blassrosa blühende Hunds- oder auch Heckenrose (Rosa canina) - mit den typischen, hellroten, schmalen Hagebutten
* die meist kräftigrosa bis purpur blühende Essig- oder auch Apothekerrose (Rosa gallica) - mit roten Früchten
* die meist weiß blühende Bibernell-, Felsen- oder auch Dünenrose (Rosa spinosissima) - mit dunklen, (fast) schwarzen, meist kugeligen Früchten
* die weiß, rosa oder purpur blühende Kartoffelrose (Rosa rugosa) - mit den dicken, knolligen, roten Früchten

Keine Ahnung, obs noch mehr Arten gibt - wahrscheinlich ja, bin ja kein Botaniker. YES MAN

Große, dicke Früchte haben dabei den Vorteil, mehr Fruchtmark liefern zu können, also ergiebiger zu sein.

Verwenden kannst Du sie für Mark, Marmelade, Essig, Tee, Suppen, Likör, Wein usw. - schau doch mal in die Rezeptsuche hier. =)


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2002
10.192 Beiträge (ø1,64/Tag)

Hallo,

ich schließe mich Ciperines Meinung an.

Wenn überhaupt, versuche dich an Hundsrosen (rosa canina), die haben wenigstens dickere Hagebutten.

Liebe Grüße,
Schasti




Greife nicht ins Wespennest. Greifst du doch, dann greife fest!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,63/Tag)

Aber gerade die schmalen Hagebutten der Hundsrose sind in Sachen Fruchtmark ja eher weniger ergiebig - da sind die Kartoffelrosen (die auch Apfelrosen genannt werden, hab ich oben vergessen) wesentlich fleischiger. na dann... Zudem sind die Kartoffelrosen bereits jetzt (Mitte August bis Mitte September) erntereif.


Wer übrigens wirklich Kerne pult - kann sie entweder auspressen (das Öl ist sehr hochwertig + gut für die Haut) oder im Winter als wunderbares Vogelfutter streuen.


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2002
10.192 Beiträge (ø1,64/Tag)

@Baumfrau,

du hast vollkommen recht, ich hab mich vertan. Natürlich meine ich die rosa rugosa mit den dicken Hagebutten *ups ... *rotwerd* .

Liebe Grüße,
Schasti



Greife nicht ins Wespennest. Greifst du doch, dann greife fest!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.445 Beiträge (ø10,31/Tag)

Hallo,

du kannst alle Hagebutten benutzen...egal welche Farbe sie haben.
Habe schon einige Kilos geerntet und verarbeitet.




Hagebutten Früchtchen 3208337064


Ich nutze sie im Ganzen..ohne mühsames entfernen der Kerne.

Hagebutten Früchtchen 4156036926

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2002
10.192 Beiträge (ø1,64/Tag)

Hallo katir,

aber dann hast du das mühsame durch das Sieb streichen, oder hast du eine einfachere Methode?

Klar kann man alle nutzen, aber wenn man die Kerne entfernen will, dann ist die Kartoffelrose angenehmer.

Liebe Grüße,
Schasti



Greife nicht ins Wespennest. Greifst du doch, dann greife fest!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2002
10.192 Beiträge (ø1,64/Tag)

Und jetzt schieb ich das mal ins passende Forum Na! .

Liebe Grüße,
Schasti



Greife nicht ins Wespennest. Greifst du doch, dann greife fest!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
425 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,
ich kenne überwiegend nur die großen dicken roten Hagebutten. Kann ich diese auch verwenden? Hab Angst, das ich mal eine ungenießbare erwische.

LG Micha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2010
6.334 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo,

@katir: lass uns doch mal wissen, wie Du Hagebutten verarbeitest. Das würde ich mich brennend interessieren.

@Micha: Hagebutten sind alle genießbar. Auch die großen dicken kannst Du verwenden.

LG
Cacao_noir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2007
672 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo

Ich habe wohl Schlehen und Hagebutten im pflückbaren Bereich. Ich traue mich wegen einer Verwechslungsgefahr nicht so richtig dran.

Kann man da wie beim Bärlauch (Herbstzeitlose, Maiglöckchen) etwas falsch machen?

VG
diemitdersonnekocht
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2007
2.077 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo

Ich verstehe nicht, Hagebutten sind Hagebutten, was anderes gibt es nicht.
Warum holt Ihr Euch nicht ein Buch wo alle Früchte der Natur drin sind. Ich finde die immer lehrreich. Meistens sind auch Rezepte drin.

Ich hatte mal nur schwarze Hagebutten, ich fand die Sorte irgendwie noch leckerer. oder war das Einbildung ? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüsse, Dinknesh
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.445 Beiträge (ø10,31/Tag)

Hallo,


Dinknesh hat recht Hagebutten sind Hagebutten...egal welche Form oder Farbe sie haben. Essbar sind alle.

Schasti,

ich koche die sehr weich und drehe alles erst durch den Fleischwolf. Danach nochmal durch ein feines Sieb..ist dann aber leichter.

Pfeil nach rechts Kann man da wie beim Bärlauch (Herbstzeitlose, Maiglöckchen) etwas falsch machen? Pfeil nach links

Nein kann man nicht.

Aber auch Bärlauch ist unverwechselbar...allein der Knoblauchgeruch ist markant.

Maiglöckchenblätter sehen einfach anders aus.


katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2007
2.077 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hagebutten schmecken sehr gut, bisher habe ich sie immer entkernt. Das ist eine mühselige Arbeit , dauert ein paar Stunden. Also habe ich immer nur geringe Mengen verarbeitet. Meistens nehme ich roten Wein, Zitrone oder Äpfel dazu damit ich mehr Gläser füllen kann.

Einen Fleischwolf habe ich nicht , sehr, sehr feines Sieb ist vorhanden.

Geht so eine altmodische Moulinette auch zum zerkleinern ?
Ich könnte mit einem Passierstab den Brei durch das Sieb treiben. Welche Hilfe geht sonst noch ?

Ich würde gerne mehr von den Hagebutten im Vorrat aufnehmen.

Wer sich unsicher ist was man alles in freier Natur ernten kann, sollte sich wirklich mal ein Buch darüber besorgen. Oder guggeln, da findet man auch sehr viel. Ich mache immer Fotos von allem , besonders von unbekanntem. Zuhause vergleiche ich die Bilder.

Dinknesh
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine