Tomaten einwecken

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.10.2006
2.811 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo zusammen,

ich habe da ein kleines Problem: ich würde gerne meine kleinen Tomaten, Cocktailtomaten, einwecken. Ich habe vor 2 Jahren schon mal einen Versuch gestartet, und laut Weck-Einkochbuch, meine Cocktails 30 Minuten lang auf 90°C sterilisiert. Da ich sie nicht gehäutet habe (war mir zuviel arbeit) und man das lt. Rezept auch nicht mußte, sind dann allerdings die Schalen geplatzt. Sie sahen zwar alle noch wie "Tomaten" aus, also nix matischiges oder musiges, aber die Schale war halt einfach 1-2 mal pro Tomate angerissen. Die Tomaten selbst schmeckten auch nicht gerade wahnsinnig. Obwohl wir wirklich sehr schmackhafte Tomaten haben.

Habe auch ein Rezept, auch aus dem Weck-Einkochbuch, wo man gleich Tomatensalat einwecken kann. Hab ich auch mal probiert. Man konnte es essen, aber es war jetzt nicht unbedingt der Hit. Also nix vergleichbares mit dem frischen Tom-Salat.

Tomatensoße mach ich jedes Jahr ein. Die schmeckt herrlich. Ich will aber nicht nur Soße, ich will einfach mal ein schönes Rezept für ganze Tomaten.

Jetzt hab ich mir gedacht, ob 10 Min. auf 75°C reichen würden. Ist es dann schon "sterilisiert" und auch haltbar? Hat das schon mal jemand probiert?

Also ich will nur die Tomaten in Gläser einlegen, Wasser drauf, einwecken. Keine anderen Zutaten. Es gibt schon Rezepte mit Kräutern und Essig, das will ich aber nicht. Ganz einfach, und nur so, daß die Kerlchen ganz bleiben, aber einfach bis zum nächsten Jahr haltbar sind, mit Geschmack den wir gewohnt sind.

So, vielleicht findet sich jemand, der das schon mal ausprobiert hat. Ahja, und schälen will ich sie auch nicht. Hab ich keine Lust dazu.

Lg Schoferle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.328 Beiträge (ø6,08/Tag)

75°C sind keine gute Einkochtemperatur --- die werde ich auch nicht ausprobieren Na!

Aber warum piekst du die Tomaten denn nicht an? BOOOIINNNGG....
Dann platzen sie nicht.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.10.2006
2.811 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo Carrara,

ahhhh, das wäre ne Möglichkeit. Hab ich noch nicht probiert. Danke.
Und du meinst 75°C sind zuwenig? Ich mache sie in Twist-off-Gläser. Also nix mit Gummi.

Lg Schoferle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.328 Beiträge (ø6,08/Tag)

ja, ich meine, es ist zu wenig.

Ich weiß, dass hier viele Erfahrungswerte existieren, die manchmal theoretisch eher unwahrscheinlich sind.
Aber ganz ehrlich, wenn ich mir die Arbeit mit dem Einkochen mache, dann möchte ich auch auf der sicheren Seite sein.

Ich gehe jetzt mal auf die Suche nach dem Tomatenrezept das ich zu meinem 'Standardrezept' für Cocktailtomaten erklärt habe und das ich nur empfehlen kann.

Bis gleich. Lächeln

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
11.023 Beiträge (ø1,69/Tag)

Hallo

Von so schönen eingemachten Tomaten träumen andere auch ! Dream !

Gruß
Werner
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.328 Beiträge (ø6,08/Tag)

klick

ich habe allerdings ein paarmal mehr reingepiekst als in der Beschreibung angegeben war. Ob das nötig war, weiß ich nicht.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2011
1.498 Beiträge (ø0,48/Tag)

lach, carrara, das Rezept wollt gerade auch empfehen. Hab das auch gemacht. Tomaten sind sehr lecker, find. Nur werd ichs die Woche nochmal probieren, ohne einkochen, nur heißen Sud drüber und zuschrauben. Vllt. bleiben die Tomaten dann ein wenig knackiger.

LG epoxy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.328 Beiträge (ø6,08/Tag)

@ Epoxy

Lachen --- ich weiß, dass hier alle immer so mutig sind Na!
Wozu brauchst du denn knackige eingekochte Tomaten?
Kannst ja hinterher mal berichten, wie lange das gut ging. Wenn's klappt, heißt das zwar nicht, dass das immer klappt, aber wäre trotzdem mal interessant.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.10.2006
2.811 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo Carrara,

erst mal vielen lieben Dank für das Rezept. Hab es mir gerade auf die schnelle durchgelesen. 45 Min. einkochen. Meinst du nicht, daß das zu lange ist. Ich habe da so meine Bedenken, daß sie dann zu weich sind. Ich will sie gerne auch knackig haben. Deshalb hab ich ja oben gemeint, 10 Min. 75°C. Was hälst du von 10 Min. 80°C? Meinst du das wäre auch noch zu wenig?
Ich habe auch ein Rezept gesehn, allerdings mit Essig, Kräutern, Salz, die kochen den Sud nur auf und gießen ihn drüber, Glas zuschrauben fertig. Aber wie gesagt, ich will keine Kräuter und keinen Essig rein machen. Aber wenn die nen heißen Sud draufgießen und nur zuschrauben, und sagen das hält, da hab ich halt gedacht, 10 Min. sagen wir jetzt mal 80°C, muß doch dann auch halten. Ist ja dann immerhin eingeweckt.

Ahhhh, ich bin mir da einfach auch so unsicher. Will mir ja nicht nur die Arbeit machen und dann wegwerfen müssen. Aber vlt. sollte ich einfach mal ein paar Gläser probieren. Und dann schauen, was sie anstellen. So einfach mal Versuchskaninchen machen. Wenn es schiefgeht, ist es halt passiert.

Morgen mach ich jetzt erst mal meine Tom.-soße. Und dann schau ich weiter, ob ich dann noch Lust und Laune habe. Vlt. meldet sich hier ja noch jemand, der auch mal sowas ausprobiert hat.

Lg Schoferle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2011
1.498 Beiträge (ø0,48/Tag)

Also ich versuchs morgen auch mal. Ich hab ja auch schon Tomaten mit Zwiebeln eingelegt mit heißem Sud übergossen. Die halten sich gut. Na mal sehen. Versuch macht Klug. Ich eß sie halt gern als Beilage, sowie Gürckchen, und bissel knackiger find ich da halt angehmer.

LG epoxy
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.10.2006
2.811 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo epoxy,

das wär ja klasse, wenn du deine morgen probieren willst. Und schreib doch bitte hier rein, wie es dir gelungen ist, und wie du es genau gemacht hast. Dafür wär ich dir echt dankbar. Dann kann ich übermorgen an meine ran gehn. Ich hab morgen nämlich genug mit der Soße zu tun. Hab hier bergeweise große Tomatis und die will ich zuerst versorgen. Dann kommen die kleinen dran.

Lg Schoferle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2011
596 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo

Schale der Tomaten entfernen, Tomaten blanchieren, mit Flüssigkeit dann in Gläser abfüllen, ca. 30 Min. bei 85 Grad in den Einkochautomat.

LG Kochkunst
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.10.2006
2.811 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo Kochkunst,

danke für den Tipp. Aber bei deinem Rezept muß ich ja die Schale entfernen. Und bei meinen viiiiielen kleinen Cocktails bin ich dann Tage beschäftigt nur um die Schale zu entfernen. Und dazu hab ich leider keine Lust. Aber wenn ich mal nicht so viele mehr habe, werd ich auf dein Rezept zurückkommen und es ausprobieren. Vielen Dank nochmal.

Lg Schoferle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.329 Beiträge (ø10,32/Tag)

Hallo Schoferle,

müssen sie unbedingt eingeweckt werden? Hätte auch ein Rezept in dem sie heiß übergossen werden.

kochkunst,
Schalen entfernen und dann nochmal blanchieren? Wird das denn nicht matschig?

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.328 Beiträge (ø6,08/Tag)

@ Katir,

womit übergießt du denn? --- nur Wasser? BOOOIINNNGG.... , eher nicht ---- oder mit Säure, Alkohol, Zucker....... ?

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine