Tomaten einwecken in WECK-GLÄSERN

zurück weiter

Mitglied seit 29.08.2009
65 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen,

da ich noch einen Haufen Weckgläser hier habe und ich keinen Platz mehr im Tiefkühler habe, wollte ich mal googeln, wie man Tomaten in WECK-GLÄSERN einweckt.
Hier mein Problem: Ich finde nichts darüber! Ich lese immer nur TWIST-Off-Gläser, Marmeladengläser, Schraubverschluss.... Tja, wie ist denn das nun mit den WECK-Gläser?????
Kennt sich jemand damit aus? Gibt es da nicht eine tolle Seite im Internet?

Ich würde gern soviel einwecken.... Tomaten, sämtliches Obst, Bohnen und und und.... leider scheitert das immer daran, dass ich nie weiß, wielang bei wieviel Grad.

Kann mir jemand helfen???? Das wäre sooooo lieb Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.324 Beiträge (ø10,32/Tag)

Hallo,



geschälte oder ungeschälte Tomaten...oder Tomaten Ketchup, was willst du einwecken?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2009
65 Beiträge (ø0,02/Tag)

Sorry, habe ich ganz vergessen zu erwähnen! *ups ... *rotwerd*
Am besten Tomatensauce für Spaghetti oder Lasagne. Also geschälte Tomaten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.10.2009
122 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

mit Weckgläsern ist es grundsätzlich gleich zu Twist-off oder Schraubdeckelgläsern.

Nur musst du halt die Gummis und die Klammern haben.

Ich koche die Einkochgummis in Essigwasser ab, spüle sie kurz in heißem Wasser aus und lege sie dann auf die Weck-Gläser.
Deckel und Klammer drauf.
Nach dem Erkalten die Klammern entfernen und kurzer Test, ob die Deckel zu sind.

Als Einweckhilfe kann ich dir auch das Weck Einkochbuch empfehlen.

LG
Eifelhexe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2009
65 Beiträge (ø0,02/Tag)

Also Du meinst, die selbe Einkochdauer und die selbe Gradzahl wie bei Twist-Off-Gläsern????
Das Weck-Einkochbuch habe ich. Allerdings wecke ich im Backofen ein und ich habe das 1ste Buch, wo nichts mit Tomatensauce aufgeführt ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2011
784 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

im Prinzip ist es wie mit Apfelmus, es ist ja alles gekocht, oder? Ich würde das Ganze 30 Minuten bei 80 Grad einwecken.

Viele Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.324 Beiträge (ø10,32/Tag)

Geschälte Tomaten



Tomaten in leicht kochendes Wasser tauchen, dann rasch ins kalte Wasser und mit einem Messer die Haut abziehen.

In Gläser füllen, mit abgekochtem, warmen Wasser in dem etwas Salz ist übergießen.

Dann 30 Minuten bei 90 Grad einwecken.

Du kannst auch Küchenkräuter unter die Tomaten mischen


katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2009
65 Beiträge (ø0,02/Tag)

@ Katir, vielen vielen lieben Dank Lächeln Also 90 Grad im Backofen? (Wecke ja nur im Backofen ein). Und wielang hält sich das im Durchschnitt?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.324 Beiträge (ø10,32/Tag)

Hallo,

im Backofen machen ich das nie..sondern im Weckeinkochtopf.

Aber die Erhitzungsdauer von 30 Minuten bei 90 Grad ist die Gleiche. Die Zeitangabe ist aus dem Weckeinmachbuch das seit seit ewigen Zeiten benutze.
Da schaue ich auch nach vielen Jahren immer noch nach.

Die Gläser halten sich jahrelang ..wenn ihr sie nicht vorher auffuttert Na! . Ich habe Sonntag noch 2 Gläser mit Marmorkuchen
geöffnet, die waren von Anfang 2010.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2009
65 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ok, dann probier ich das morgen gleich mal aus Lächeln
Vielen Dank für die Hilfe!!!!
Im Internet findet man LEIDER nur noch sehr, sehr wenig über das einwecken in Weck-Gläsern, was ich eigentlich sehr schade finde.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.324 Beiträge (ø10,32/Tag)

Hallo,

hier im CK sind aber noch viele die es gut können und auch machen ...besonders els\'chen .

Sie hat auch einige Thread angepinnt die lesenswert sind Na!

http://www.chefkoch.de/forum/2,15,516328/Sammelthread-mit-links-fuer-die-verschiedenen-Einkochmethoden.html

Aber meistens bekommst du auf Fragen hier auch eine vernüftige Antwort.


Grüße und viel Erfolg

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2009
65 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

ich habe jetzt 2 Weckgläser voll mit pürrierten Tomaten eingeweckt und zum Schluss war es dann so, dass die pürrierten Tomaten alle an der Oberfläche waren (die obere Schicht war sogar aus der Flüssigkeit draußen) und es war dann nur noch der klare Saft unten.
Ist das normal oder ist da was schief gegangen? Mir ist das auch schon mit Zwetschgen passiert.

Lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.324 Beiträge (ø10,32/Tag)

Hallo,


das passiert schon mal . Kann es sein das du etwas zuviel Flüssigkeit genommen hast?

Aber gerade bei den Zwetschgen ist es mir auch schon passiert Na! . geschmeckt haben die trotzdem.


katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2009
65 Beiträge (ø0,02/Tag)

Also heißt es nicht unbedingt, dass die Soße schlecht geworden ist?
Zuviel Flüssigkeit? Hm.... ich habe halt die Tomaten pürriert und ab ins Glas damit. Dazu geleert habe ich nichts.
Dann in Backofen (das Backblech zur Hälfte mit Wasser gefüllt) und dann eingeschaltet.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.324 Beiträge (ø10,32/Tag)

Hallo,

nein die Sosse ist nicht schlecht.

Bei mir kommt immer etwas Wasser auf die Tomaten ..muss man aber nicht.

In diesem Jahr sind die Tomaten stark wasserhaltig..zumindestens meine aus dem Garten.. daher haben die sowviel Wasser gezogen vermute ich mal.

Wenn etwas schlecht geworden ist gehen die Weckgläser auf.


katir
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine