Eingekochte Kartoffeln schlecht?

zurück weiter

Mitglied seit 29.04.2011
103 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallöchen,

ich hab Anfang der Woche zum ersten Mal Kartoffeln eingekocht (im Backofen) nach einer Anleitung die ich hier gefunden habe.
Jetzt sieht das eine Glas schon recht komisch aus. Ich bin mir unsicher ob das noch gut ist...
Es ist so milchig-trüb, was natürlich von der Stärke kommen könnte, aber bei dem anderen Glas hat sich die Stärke am Boden abgesetzt. Ich habs extra mal fotografiert und vorher auch nicht bewegt.

http://www.repage7.de/memberdata/amyly/Picturel313.JPG
das linke natürlich

Was meint ihr? Das Glas hat gut Vakuum gezogen und ist auch noch zu.
Ich glaub das ist nicht mehr gut Was denn nun?

Viele Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
5.649 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo,

Kartoffeln habe ich noch nie eingekocht. Das linke Glas sieht schon etwas komisch aus.

Wenn das Glas Vakuum gezogen hat, darf man den Deckel in der Mitte nicht eindrücken können.

Kannst Du den Deckel eindrücken, wird das Glas wohl schlecht sein. Mach mal bei beiden Gläsern die Probe.

LG
Barbie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
49.665 Beiträge (ø10,51/Tag)

Hallo,


bei wieviel Grad und wie lange hast du das eingekocht ?

Das blöde bei den Twist off Gläsern ist..man hat nicht wirklich eine Kontrolle.

Bei richtigen Weck Einkochgläser wäre das Glas aufgegagneg wenn etwas nicht in Ordnung ist.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.04.2011
103 Beiträge (ø0,04/Tag)

Nee den Deckel kann man nicht eindrücken, bei beiden nicht.
Der ist auch von selbst runter gegangen, also ich hab nach dem einkochen auch nicht dran rumgedrückt oder so...

Viele Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2008
2.626 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo,

sorry, aber für welchen Verwendungszweck hast du denn die Kartoffeln eingekocht? BOOOIINNNGG....

Verwunderte Grüsse von Antje
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.04.2011
103 Beiträge (ø0,04/Tag)

Also ich hab die Kartoffeln 15min vorgekocht und dann 90min bei 100 Grad eingekocht, die Gläser hab ich dann einfach bis zum nächsten Morgen im Backofen stehen gelassen... Oder hätt ich sie gleich rausholen sollen? Daran kann das doch nicht liegen oder?

Na, verwenden kann man die vielseitig, zum Beispiel wenn man kurzfristig zum Grillen eingeladen wird und dann schnell nen Kartoffelsalat braucht, oder als Bratkartoffeln... fand die Idee ganz praktisch Na!

Vioele Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2007
778 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo, eigentlich wollte ich auch die Frage stellen, wieso man Kartoffeln einkocht. Vielleicht erzählst Du es und ja.

LG Ines


Ich habe einen ganz einfachen Geschmack,
ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.190 Beiträge (ø6,39/Tag)

nachdem wir heute in einem anderen thread über eine merkwürdige (und vermeintlich fehlerhafte) Bedienungsanleitung eines Ofens gestolpert sind, nur mal sicherheitshalber ne Frage:
es war aber ein Wasserbad im Ofen? --- oder?

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2006
2.901 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo,

ich habe zwar noch keine Kartoffeln eingekocht, hier aber schon gelesen, dass einige Kartoffeln einkochen, um die dann z.B. zu Bratkartoffeln weiterverarbeiten zu können. So hat man schnell eine Beilage zur Hand ohne vorher viel Arbeit zu haben Lächeln

Viele Grüße aus dem Atomklo der Republik

elmjägerin


Begrenzt ist das Leben, doch unendlich die Erinnerung.




Eingekochte Kartoffeln 1322939379
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2008
2.626 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo,

aber ob diese Kartoffeln dann wirklich noch schmecken wenn sie so lange im Wasser gelegen haben? Na!

Grüsse von Antje
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.07.2002
1.838 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

es ist doch jetzt somal was von egal warum jemand Kartoffeln einkocht. na dann...
Wenn du beide Deckel NICHT eindrücken kannst ist ein Vakuum da, also dürften sie auch richtig eingekocht sein. Ich denke mal es ist die Stärke die das Ganze milchig gemacht hat. Du merkst es aber spätestens beim Öffnen der Gläser, sollte der Inhalt gegoren haben ist dann entweder kein Vakuum mehr da oder ein dem entsprechender Druck.

Grüßle Cohal

Hoffnung ist wie Zucker im Tee: Auch wenn sie klein ist, versüßt sie alles.
(Chinesisches Sprichwort)


Ich bin FRAU,das heißt…..
ich bin von Natur aus zickig, launisch, immer auf Diät
und das Beste daran……
ich darf das alles auf meine Hormone schieben .....
.....ÄÄÄTSCHEingekochte Kartoffeln 1692103316
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2008
2.626 Beiträge (ø0,65/Tag)

Nach dieser Erklärung sind die Kartoffeln im rechten Glas welches nicht milchig ist, ohne Stärke. na dann...

Grüsse von Antje
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2011
1.498 Beiträge (ø0,52/Tag)

Also die selber einzumachen ist mir zu mühsam und energieraubend. Ich kauf immer bei Rewe die in Gläsern, gibts als kleine Kartoffel, oder Scheiben für Salate und Bratkartoffeln. Kosstet das Glas 99 Cent. Da ist mir allerdings auch mal eins schlecht geworden, das war auch so trübe und roch nicht gut beim öffnen. Also ich denke Gewissheit wirst erst haben, wenn Dus aufmachst.

LG epoxy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
49.665 Beiträge (ø10,51/Tag)

Hallo expoxy,

die schmecken aber etwas grauslig Na! . Lieber ein vernüftige gute Kartoffelsorte einmachen.



Kartoffeln macht man ein, damit schnell Bratkartoffeln und Kartoffelsalat gemacht werden kann. Wenn zB von der Arbeit kommt.



Buterkeks,

die Zeit war ok und das Vorkochen auch.

Die weißliche, milchige Trübung passiert einfach ab und zu. Ganz vermeiden kannst du die nur wenn du Pellkartoffeln einweckst.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2011
1.498 Beiträge (ø0,52/Tag)

Och, zu 99,9 % kauf ja schöne lose Biokartoffeln, immer soviel wie gerade brauche. Aber zur Not, wenns mal unvorhergesehen ist, gehören diese Glaskartoffeln zu meiner Bevorratung. Als Uso möcht ich sie nicht. Ist aber mal nen schneller Helfer.

LG epoxy
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine