Konservieren in Olivenöl

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.03.2011
129 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo alle zusammen,

Wichtige Frage hat schon mal jemand von euch Gemüse eingelegt und mit Olivenöl – oder einem anderen wie Sonnenblumen-Öl usw. – haltbar gemacht? Muss das heiss oder kalt sein und wie lange halten dich die eingelegten Sachen? Ich habe das jetzt gestern mal ausprobiert und grüne Jalapenos mit Frischkäse gefüllt, nach einem Rezept aus dem Kochforum. Die Schoten habe ich ausgehöhlt und die Kerne usw. entfernt, danach kurz in kochendem Salzwasser blanchiert und gefüllt. Dann habe ich noch eine rote Paprikaschote in Streifen geschnitten, ebenfalls kurz blanchiert und alles zusammen dann in ein vorher heiß ausgespültes Glas gefüllt, noch ein paar Pfefferkörner und Rosmarinzweige dazwischen zugegeben und dann das Ganze mit Olivenöl bis zum oberen Rand zu gemacht und mit dem TO-Deckel verschlossen. Meine Frage an die erfahreneren Einkocher unter euch: habe ich dabei was falsch gemacht? Auf eure Antwort würde ich mich freuen.

Liebe Grüsse
BlauerSchwan
Let´s rock!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.08.2003
2.514 Beiträge (ø0,38/Tag)

hi, blauer Schwan,
vielleicht weißt Du, dass AntiPasti auch im Geschäft in Öl eingelegt in Gläsern zu erwerben ist...
Als es noch keine Kühlschränke gab, gemessen an der kurzen Zeit, wurde Jahrhunderte alles mögliche in Öl eingelegt, fermentiert, eingekocht etc..
Konservieren in Öl ist sehr sicher, weil Öl luftdicht abschließt, folglich kann nix verderben..
schlußfolgernd müßte Deine Kreation in Öl lange haltbar sein, wenn das Öl bis oben hin eingefüllt ist...
Ich hatte sogar öfter Rindfleisch in Öl eingelegt, in ERmangelung eines Gefrierschrankes, als ich jung verheiratet war, wir haben es bis heute überlebt Na! Na!

lg,


saarelfe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2005
5.404 Beiträge (ø0,89/Tag)

Naja, es wäre wunderbar, wenn das so einfach wäre - zumindest in meiner Küche.

Hallo erstmal Na!

bei Paprika habe ich regelmäßig das Problem, dass mir dieser gerne anfängt, zu gären. Egal, ob ich ihn vorher blanchiert habe, oder nicht. Nur im Backofen zwecks Schalenentfernung gegarte Paprikaschoten sind da etwas länger haltbar.

Vielleicht kann man das auch auf die Jalapenos umlegen?

Blauer Schwan, magst Du uns hier auf dem laufenden halten, ich bin sehr gespannt, wie lange die gefüllten Schoten nach Deiner Methode haltbar sind, denn ich esse sie auch sehr gerne.


Grüßle Konservieren Olivenöl 2710031266
_____
~ Laut Statistik leidet jeder 4. Mensch unter einer geistigen Krankheit.
Denk’ über Deine drei besten Freunde nach: Wenn die o.k. sind - ...!Konservieren Olivenöl 1033091200

***Sustainable choices will never go out of fashion: wood fibre is renewable and reusable. When you print this posting, please recycle it.***


*** Du wohnst in NRW und hast Lust, hin und wieder in einer kleinen bunten Gruppe mitzukochen? Dann schau vorbei...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
16.360 Beiträge (ø2,5/Tag)

¡Hola!

Ich denke eher, dass die Frischkäse-Füllung Probleme macht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange hält.

Saludos chica Konservieren Olivenöl 3660915812
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,22/Tag)

Den Frischkäse kann man ja nicht sterilisieren (erhitzen) und wenn er einmal mit der Luft und den Händen in Berührung kommt sind auch ein paar Keime drauf. Haltbarkeit im Kühlschrank also nicht wesentlich länger als die Haltbarkeit, die auf der Käseverpackung angegeben war.

Bei blanchierte, gebacknem oder sonstwie erhitztem Gemüse kommt es drauf an, ob die Zellen all zerstört sind, also das Gemüse nicht mehr knackig ist. Bei vielen Antipasti ist das Gemüse ja so lange im Ofen, dass es schon trocken wird.Dann umght man auch das zweite Problem, nämlich die austretende Flüssigkeit. Wen zuviel Flüssigkeit(Waser) aus dem gemüs ustritt und ins Öl läuft sinkt die Haltbarkeit auch sehr stark.

Ich hab aber auch schonmal Chilis in Öl konserviert, in dem ich die saubern aber ungeschnittenenn Chilis in ein Glas gesteckt habe und dass dan mit erhitztem Öl aufgefüllt habe. Eins der Gläser steht jetzt schon mehrere Jahre im Keller und soweit man das von aussen beurteilen kann ist es noch OK.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.03.2011
129 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi, Saarelfe,

danke für Deine ermutigende Nachricht. Lachen Eben weil die Antipasti in den Supermärkten in Öl eingelegt sind, wollte ich das mal ausprobieren, wenn ich es zu Hause mache. Mein sogenannter Garten beschränkt sich auf einen Balkon, und es sind auch bloß die Jalapenos von einer Pflanze – die wollte ich nicht einfach so dort hängen lassen, bis sie wieder verschrumpelt sind – und darum habe ich diesen Versuch gestartet.

Hi, Silberfüchsin,

Du sagst aber nicht, worin Du die Paprikaschoten konserviert hast: ob in Essig oder Öl – vielleicht macht das den feinen Unterschied. Ausserdem, die eingelegten Schoten in den Gläsern aus dem Supermarkt haben doch die Schale noch dran, oder täusche ich mich da? Ich werde euch sicher meine eigene Erfahrung mit meinen eingelegten Jalapenos mitteilen. Mein erstes Ziel sind ja gerade mal etwa 4 Wochen, ob das die Dinger auch heil überstehen.

@ chica*,

wer nicht wagt, der nicht gewinnt! – Wenigstens die Erfahrung. Im Supermarkt bekommst Du auch gefülltes Gemüse mit Frischkäse drin; und weisst Du wirklich, wie lange die im Regal stehen, gerechnet ab dem Tag, wo sie in Gläser usw. eingefüllt werden? Vielleicht hast Du mit Deiner Meinung recht, vielleicht geht's aber schon – wetten darauf will ich aber auch noch nicht.

@ bender,

sicher ist Dir bekannt, dass es auch Besteck und Werkzeuge gibt, dass man den Frischkäse gar nicht erst auf/in die Finger bekommt und man das Ganze auch daheim sicher und hygienisch bewerkstelligen kann. Zweitens trockne ich die Chilis vorher mit einem Küchentuch ab und fülle sie dann mittels einer Garnierspritze, wie sie auch die Konditoren z.B. hernehmen. Hygienischer geht's ja wohl kaum noch. Und man braucht das Gemüse ja auch nicht tot zu kochen oder sonstwie zu malträtieren – ich denke mit 5-10 Minuten blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken, abtrocknen und füllen und ab ins Glas damit – kann nicht viel schief gehen. Vorausgesetzt natürlich ist total frische Ware und saubere Arbeitsweise. Wegen der "Keime" mache ich mir nicht groß Gedanken – denen begegnen wir ja ohnehin auf Schritt und Tritt, unser ganzes Leben lang. Klar, manchmal hast Du halt Pech gehabt ...

Liebe Grüsse an euch alle
BlauerSchwan
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,22/Tag)

Das mit den Keimen und der Hygiene bezieht sich nciht darauf, dass du unsauber arbeitest oder dir nicht die Hände wäscht. Es geht einfach drum, dass schon allein in der Luft Keime herumfliegen, die z.B. Milch sauer werden lassen. Und die kommen auch an den Frischkäse, sobald du nur die Packung aufreisst. Dabei ist das nicht so sehr ein gesundheitliches Problem, sondern eher eine Frage der Haltbarkeit.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2005
5.404 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hi Blauer Schwan,

da es hier um Öl geht, rede ich natürlich von Öl.
Um die Schale ging es mir nicht, sondern um den Garprozess. Die Schoten aus dem Supermarkt sind vermutlich unter anderen Möglichkeiten eingelegt worden, doch wie gesagt: ich bin gespannt auf Deine Berichte.



Grüßle Konservieren Olivenöl 2710031266
_____
~ Laut Statistik leidet jeder 4. Mensch unter einer geistigen Krankheit.
Denk’ über Deine drei besten Freunde nach: Wenn die o.k. sind - ...!Konservieren Olivenöl 1033091200

***Sustainable choices will never go out of fashion: wood fibre is renewable and reusable. When you print this posting, please recycle it.***


*** Du wohnst in NRW und hast Lust, hin und wieder in einer kleinen bunten Gruppe mitzukochen? Dann schau vorbei...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2010
14.200 Beiträge (ø3,45/Tag)

Hallo,

ich lege Käse (Manchego) regelmäßig in Olivenöl (mit etwas Knoblauch und getr. Chilischote) ein. Mit geht es dabei nicht um's Haltbar machen, sondern um den Geschmack. Bleibt oft etwa 1/2 Jahr kühl stehen. Immer gut und lecker. Warum nicht mit Frischkäse?¿ Sauber arbeiten sollte reichen. Ich würde es mit einer kleinen Menge versuchen.

LG, Carco
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.03.2011
129 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo bender,

da hast Du schon recht, wegen der Haltbarkeit. All zu lange werden sie ohnehin nicht überleben, denn meinem Versuch werde ich in höchstens 4 Wochen den Garaus machen und das Glas öffnen – für ein schönes Frühstück, mit gefüllten Jalapenos in Olivenöl auf dem Frühstücksbrot, und meine Familie wird brav mitessen – sofern alles gut geht.
Doch 4 Wochen ist zwar nicht lange, aber den Versuch ist es mir wert. Bis dahin gibt es hoffentlich am Balkon die nächsten Jalapenos, für den nächsten Versuch.

Schönen Abend noch!
BlauerSchwan
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.03.2011
129 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi, Carco,

die Menge meines Versuches ist auch klein Lachen Machst Du das Einlegen mit kaltem oder warmen (erhitzten) Olivenöl? Könnte ja fast egal sein, oder hat die Anfangstemperatur beim Einlegen einen großen Einfluss auf das Konservierte? Ist vielleicht eine blöde Frage, aber blöde Fragen gibt es eigentlich gar nicht ...

LG BlauerSchwan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.08.2003
2.514 Beiträge (ø0,38/Tag)

...wenn ich ein gutes Öl zum Einlegen nehme, werde ich es nicht erhitzen, das Gewürz und Salz trägt zum Konservieren bei, evtl kann man ein bischen essig dazutun, der konserviert auch....

naja, ich habe bislang noch nicht so viel Erfahrung, als die vor 40 Jahren ohne Gefrier, das war alle spositiv und deshalb trage ich auch keine Bedenken mit mir, es könne schief gehen, aber mir fällt ein, ich habe ein Kochbuch von 1880 oder so, mal sehen, was es da zu lesen gibt zum Thema...

ich werd es hier schreiben...

bis dahin Grüße

saarelfe
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.03.2011
129 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Saarelfe,

herzlichen Dank für Deine Nachricht. Bin mal gespannt auf das olle Kochbuch von 1880 ...

LG BlauerSchwan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.08.2003
2.514 Beiträge (ø0,38/Tag)

@hi, blauerschwan,
leider gibt das buch von 1894 nix zum thema konservierung in öl her.. traurig
auch in etlichen anderen büchern fand ich nur etwas mit essig...
schade, ist gewiß ne marktlücke und in ländern, in denen öl produziert wird, schon immer,
vllt eher zu finden, meine in alten kochbüchern...

lg

saarelfe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2008
6.655 Beiträge (ø1,4/Tag)

hallo!


bei uns wurde die methode der ölkonservierung praktiziert. beim verzehr schmeckte man wirklich nur das öl heraus, beim kochen roch es stark nach erhitztem essig.

lg gb
Zitieren & Antworten
zurück weiter