Abegepackten Speck einfrieren?


Mitglied seit 22.06.2010
77 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich habe zuviel Speck (Tranchen) gekauft. Zum einen Rohessspeck, zum anderen Kochspeck. Beides ist noch in der Originalverpackung, wird aber in ein paar Tagen ablaufen. Muss ich das alles entsorgen oder kann ich den Speck einfrieren? Ich habe ja auch verpackte Schinken- und Speckwüfelchen eingefroren und das ist ok.

Habt Ihr mir Tipps?

Vielen Dank.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
46.252 Beiträge (ø8,75/Tag)

Hallo,

ich habe immer ienen Speckvorrat im TK und schneide mir davon soviel ab, wie ich brauche.
Klappt prima.

LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.03.2003
9.055 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo,
kannst Du ruhig einfrieren, dann hält der Speck locker noch einige Monate! Vor allem wenn er vakuumverpackt ist.

lG Uli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2010
77 Beiträge (ø0,02/Tag)

Danke für Eure Inputs.

Der Speck ist aber nicht vakuumverpackt. Hmm, oder vielleicht doch? Denn er ist noch in der Originalverpackung aus dem Geschäft.

Das würde also heissen, ich kann die Specktranchen einfach in den TK schmeissen? Das wäre super?

Kann ich das übrigens auch mit anderem Aufschnitt so machen? Oder klappt es nicht bei allem? Darf der Aufschnitt auch schon angebrochen sein und kurz vor Ablauf? Oder ist das dann doch zuviel des guten?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.08.2010
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Also, wenn Aufschnitt, Bauchspeck oder zum Beispiel Mettenden wegen kurzem Haltbarkeitsdatum runtergesetzt werden, kaufe ich immer gleich einen kleinen Vorrat und friere mir das dann ein. Und wenn ich dann mal was brauche ist es schnell zur Hand. Die Qualität hat dadurch nicht gelitten.

LG

Silke Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.543 Beiträge (ø1,04/Tag)

Deinen Speck kannst du unbesorgt einfrieren, genauso wie Silke schon sagte geht das auch mit anderen Wurstwaren, wobei bei Aufschnitt die Optik etwas leiden kann.
Aber es ist immer besser solche oder ähnliche Produkte einzufrieren als sie im nachhinein wegzuschmeißen.
____________________________________________________________________

Gruß vom Küchenpunk!

... Über guten Geschmack lässt sich Streiten, über schlechten nicht! HAR HAR HAR
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.904 Beiträge (ø5,43/Tag)

Hallo,

beim Aufschnitt scheiden sich hier die Geister --- ich persönlich mag ihn nach dem Auftauen nicht.

Bei Speck sehe ich kein Problem, wobei der im 0°-Fach auch einige Wochen länger als MHD hält.
Beim Einfrieren bitte bedenken, dass Fett auch im gefrorenen Zustand ranzt, wenn auch langsamer. Also irgendwann in den nächsten 2 Monaten würde ich den Speck dann aufbrauchen.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.02.2008
1.085 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

sicherlich ist es gesundheitlich unbedenklich den Speck (vor allem, wenn er noch Originalverpackt ist) einzufrieren. Mir persönlich schmeckt aufgetauter Aufschnitt aber nicht mehr so besonders gut. Ich würde es daher einfach mal testen.

Liebe Grüße, Anni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.09.2006
1.450 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

ich friere immer Speck in kleinerein Mengen ein, schon in Scheiben geschnitten, der ist auch zum Kochen perfekt, da er sich gefroren viel leichter klein würfeln lässt...

Lg Cata
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2003
5.534 Beiträge (ø0,84/Tag)

Tach-chen! Lachen

sorry..aber das mit dem frosten kann ich nicht nachvollziehen!

warum einfrosten?...der speck ist doch geräuchert?.....und räuchern ist doch eine form des haltbarmachens
ich habe speck wochenlang in pergamentpapier eingepackt im kühlschrank liegen und der hält sich und hält sich und hält sich

also für mich käme einfrosten nicht in frage weil er dann den rauchgeschmack verliert



Es grüßt
Betty .....der Hauself
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2010
77 Beiträge (ø0,02/Tag)

Betty, der Speck ist abgepackt, orginialverpackt. Am liebsten würde ich ihn gerade so belassen wie er ist und so einfrieren. Ja, er ist geräuchert. Aber Ablaufdatum ist trotzdem in ein paar Tagen schon.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2003
5.534 Beiträge (ø0,84/Tag)

Tach-chen! Lachen

also ich gestehe: es gibt lebensmittel da halte ichs nicht so mit dem MHD *ups ... *rotwerd* ...speck gehört dazu

ich hatte mal so ein eingeschweißtes stück speck im KS vergessen und erst wochen nach dem angegebenen verfallsdatum gefunden und der war noch völlig okay....man ißt speck doch sowieso (fast) nie roh sondern gart ihn in form von mitbraten oder -kochen durch



Es grüßt
Betty .....der Hauself
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.09.2006
1.450 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

naja, das ist so eine Sache mit dem abgepackt usw. Wenn der Luftdicht eingepackt ist - verschweißt, kannst du ihn tatsächlich im Kühlschrank noch mind zwei drei Monate haben, er wird nicht schlecht. Wenn er allerdingslose eingepackt ist, würde ich ihn einfrieren. Wir haben früher zuhause immer selbst speck gemacht, der hing das ganze Jahr über am Dachboden oder in einem dunklen kühlen Raum. Nur heuet mit modernster Herstellung und Geschmacksverstärkern usw ist mir auch schon oft ein gekaufter Speck relativ schnell schimmlig geworden usw.

lg Cata
Zitieren & Antworten

s14

Mitglied seit 28.06.2005
3.402 Beiträge (ø0,57/Tag)

Einfach rein in die TK. Mach ich schon immer so. Hab mir da noch nie Gedanken drüber gemacht. Funzt einwandfrei!





LG



Abegepackten Speck einfrieren 1322939379
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben