Champignons einfrieren... sonstige Ideen??


Mitglied seit 13.11.2002
2 Beiträge (ø0/Tag)

Schönen Sonntag zusammen!

Aus unerklärlichen Gründen habe ich gestern circa drei Kilogramm Champignons gekauft na dann...
Nun gab es gestern LeckerSuppe und heute wird mir wohl auch noch was einfallen - aber was mache ich mit dem großen Rest???
Kann man die einfrieren? Und könnte man auch Champignonsuppe einfrieren? Es gibt doch diese Rede, dass man Pilze nicht nochmals erwärmen soll? Hat sonst noch jemand Ideen, was ich damit anfangen könnte.

Bin über jeden Tipp sehr dankbar!
Viele Grüße & herzlichen Dank im Voraus!!
La carmenza.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
13.265 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo Carmenza,

du kannst Champignonsuppe einfrieren. Kochen, abkühlen lassen, einfrieren. Schlecht ist, die Suppe über lange Zeit warm zu halten, oder mehrere Male aufwärmen. Sage ich aus eigener Erfahrung, weil mein Göga sehr gerne Suppen isst und ich die immer auf Vorrat mache.
Champignons einfrieren geht auch, am besten in Scheiben schneiden. Sie sind nicht genau wie frische, aber für Soßen immer noch gut geeignet.

Gruss Els\'chen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
210 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Cermenza,

vielleicht lecker einlegen?


Pilze in Kräuteressig

1,5 kg kleine feste Champignons
dünn abgeschälte Zitronenschale (unbehandelt)
500 ml Weinessig (ich nehm nur die Hälfte)
250 ml Wasser
1 tl Salz
100 g Zucker
2 Lorbeerblätter
2-3 Zweige Estragon oder Thymian oder Rosmarin; nach Wunsch
1-2 rote, milde Peperoni
150 g Schalotten

Pilze säubern, wenn´s geht aufs waschen verzichten; wenn nicht, dann
aber nur ganz kurz.
Zitronenschale fein hacken
Essig, Wasser, Zitronenschale und Gewürze aufkochen, 10 Min. köcheln.
Pilze in den Sud geben und 5 min darin garen. Mittlere bis kleine Flamme.
Danach Pilze herausnehmen und in Einmachgläser füllen.
Schalotten ( oder Zwiebeln) in Ringe schneiden und 10 min. im Sud köcheln.
Am Ende die in Scheibchen geschnittene Peperoni dazugeben.
Den Sud heiß über die Pilze gießen; sie müssen alle 1-2 cm mit Flüssigkeit bedeckt sein.
Das Glas verschließen und kühl und dunkel 3-4 Wochen durchziehen lassen.
Ohne Einkochen halten sie etwa 4-6 Monate.

Ein Tip:

Den Geschmack vom Sud bestimmst Du selbst:
Eher sauer oder süß; welche Kräuter, welche Gewürze etc.
Auf keinen Fall gemahlene Gewürze dazugeben, sonst wird alles trübe und häßlich.


Liebe Grüße

Sonja S.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.08.2003
902 Beiträge (ø0,13/Tag)

Oho! Das ist ja eine tolle Idee mit dem Einlegen (ich hatt neulich einen Champignon-Kauf-Anfall Was denn nun?)

@Sonja
muss die Flüssigkeit abgekühlt sein, wenn ich die Gläser schliesse, oder noch warm??

LG
Malin Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2003
29 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Malin
Du könntest ein paar Champignons klein hacken. (aber wirklich klein). Auch ein oder zwei Zwiebel klein hacken und zuletzt Petersilie klein hacken.

Zwiebel in Butter anschwitzen, Champignons dazu und Petersilie dazu. Ein bischen Sahne dazu und mit Salz, Pfeffer und bisschen Muskatnuss würzen.

Dieses \"Duxelles\" schmeckt ausgezeichnet zu Puten oder Hühnerfleisch.

Einfach mal probieren.

Lg
Christoph
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.12.2003
1.163 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Carmenza,

ich weiß nicht, ob du gerne Pesto magst, aber du kannst aus Pilzen auch ein Pesto machen:

Pilze so lange anbraten, bis sie schön knusprig sind (damit halt nicht mehr so viel Flüssigkeit drin ist), mit Knoblauch (nach Gusto auch noch Kräutern) pürieren, mit Olivenöl und frischem Parmesan verrühren...

... schmeckt ganz arg lecker!

Ach so, ja: natürlich zu Pasta servieren Na!))

Liebe Grüße
Bianca
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2003
873 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hi Carmenza,

also zu dem Rezept mit dem Kräuteressig kann ich nur sagen: SUPERLECKER!!!!

@gerdandula: Jetzt habe ch also endlich die \"Schuldige\" wiedergefunden, die mir dieses Rezept beschert hat! Ich habe diese Pilze für meine Mum gemacht zu Weihnachten. Die hat sich vielleicht gefreut!
Ganz liebe Grüße

Speedy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2003
5.182 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo Christoph, das mit Duxelles habe ich schon mal gehört, kann es mir aber nicht so richtig vorstellen. Kannst Du mal erklären, wie das geht? Friert man die dann portionsweise (z.B. im Eiswürfelbehälter) ein und gibt sie dann zur Sauce DAZU - oder ist das per se schon eine Sauce?
LG eba
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.01.2002
3.310 Beiträge (ø0,44/Tag)

Ich glaub, meine Champignonpaste ist noch nicht freigeschaltet, aber wenn du die Forensuche bemühst ... es gibt auch einen Thread dazu.
Die ist schnell gemacht, besonders gut geeignet auch, wenn die Champis schon angetrocknet sind. Und du kannst sie wie Pesto auf Nudeln verwenden oder ne Champignomcremesuppe draus machen.


LG Maha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2003
5.182 Beiträge (ø0,76/Tag)

Wenn Du mich meinst, Maharet - ich habe schon im Rezeptteil gesucht, aber Duxelles gibbets da nich Welt zusammengebrochen
Ich wollte eigentlich so eine Art Mini-Geschmackswürfel machen, die man einfach zusätzlich in Saucen werfen kann.
LG eba
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.