Welches Mischungsverhältnis für haltbaren Johannisbeersirup?


Mitglied seit 17.01.2002
2.844 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Ihr lieben Eichhörnchen,

ich habe einen Johannisbeersirup mit einem Mischungsverhältnis Zucker/Fruchtsaft von 1/2 und ohne Zitrone gemacht. Irgendwie schmeckt der Sirup zu wenig nach Johannisbeeren und zu viel nach Zucker.

Was muß ich für ein Mischungsverhältnis hernehmen, dass der Sirup länger haltbar ist und nach Johannisbeeren schmeckt? Sollte ich noch Zitrone oder Zitronensäure hernehmen oder reicht die Fruchtsäure aus?

Den Sirup fülle ich heiß in Twist-Off-Flaschen oder Gläser.

Für Eure Hilfe wäre ich dankbar, denn am WE bin als "Erntehelfer" bei meiner Freundin eingeladen, da sie nicht mehr weiß wohin mit den Johannisbeeren. YES MAN

LG Karin
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,43/Tag)

Heiss eingefüllt hält auch reiner Saft ohne Zucker mehrere Monate oder auh mal 1-2 Jahre ohne Kühlung. Wenn du einen ebsonders fruchtigen Sirup haben willst, dann guck, dass erst garkein Wasser bei der Saftherstellung reinkommt. Z.B., indem du die Beeren einfach mit etwas Zucker durchkochst und dann durch ein Sieb drückst oder direkt einen Zentrifungenentsafter benutzt. Danach das Ganze, wenn nötig, nochmal reduzieren (köcheln, bis genügend Wasser verdampft ist) und dann erst nach Geschmack süssen.


Zum Verständnis: wenn du einfach nur Saft mit Zucker mischt, dann ist das ja kein Sirup im klassischen Sinn. Wenn du das nämlich mit Wasser verdünnst hast du halt einfach einen sehr dünnen Saft mit Zucker. Klassische Sirups lassen sich ca. 1:7 verdünnen, dü bräuchtest also erstmal bis zu 7 Liter Saft um einen Liter Sirup zu erzeugen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.844 Beiträge (ø0,43/Tag)

Sorry,

dass ich mich erst jetzt melde, aber momentan haben wir Mammutfeiertage, da bei uns morgen die Sommerferien beginnen. Fruchtmark wäre vielleicht der bessere Ausdruck gewesen. Ich habe die Beeren nur gekocht, dass Sie platzen und dann habe ich sie durch ein Haarsieb gestrichen. Vielleicht haben Sie heuer auch zu lange "nasse Füße" gehabt, dass sie wenig Aroma haben.

Jedenfalls werde ich die nächste Ladung, wenn Sie kein Aroma haben länger einkochen und dann erst süßen und heiß in Flaschen füllen. Zumindest meiner Tochter schmeckt der Fruchtsaft/sirup, denn die 3 Flaschen sind schon weg.

Danke nochmal für die Hilfe.

LG Karin
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben