Johannisbeeren mit oder ohne Stiel verarbeiten? Dringend!

zurück weiter

Mitglied seit 30.11.2007
25 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ihr,
ich habe gerade einen Eimer mit roten Johannisbeeren gepfückt und jetzt 2 Stunden entstielt.
Nun frage ich mich, wenn ich diese durch die flotte Lotte drehe oder Saft mache überhaupt zupfen muss. Eine Freundin meinte ja, weil es dann zu bitter wird?
Wer hat Erfahrung.
Vielen Dank und liebe Grüße
Kugelfur
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø3,41/Tag)

Hej - auch wenn das "Abstrubbeln" und Entstielen lästig und eine Fummelei ist. Deine Freundin hat Recht. Wenn Du das "holzige" mit verarbeitest, dann ist die Gefahr, dass das Ergebnis ungenießbar bitter wird, sehr groß...........


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2005
13.913 Beiträge (ø2,14/Tag)

Hallo,
ich habe sie recht schlampig entstielt, gekocht und dann abgeseiht, was ich bisher probiert habe, war nicht bitter.
allerdings wurden die Stiele bei mir nicht durchgedreht, sondern nur kurz aufgekocht - kleiner Trick übrigens, geht aber nur, wenn sie nicht zu reif sind, sonst platzen sie gerne: mit einem Kamm die Rispe entlang fahren, geht am Busch oder zuhause nach dem Waschen
lg
morgaine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
22.131 Beiträge (ø3,87/Tag)

Hallo,

für Gelee mach ich den Saft immer im Schnellkochtopf. Die Johannisbeeren werden gründlich gewaschen und NICHT entstielt.

Bitter ist da noch nichts geworden.

In der Flotten Lotte werden die Johannisbeeren eher gequetscht, vielleicht ist da die Gefahr gößer, dass der Saft bitter wird!


LG Anne

Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser. Theodor Fontane
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2006
20.348 Beiträge (ø3,37/Tag)

Hallo,

bitte unbedingt ohne Stiel. Ich zupfe sie immer mit einer Gabel von den
Stielen.

lg
bushc Na! Na! k

Wir haben die Uhren, die Afrikaner die Zeit.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
5.680 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo,

Seit Jahr und Tag verarbeite ich Johannisbeeren mit Stiel, wenn ich Saft oder Mus haben will. Nur wenn ich die Johannisbeeren für Dessert oder Kuchen brauche, entstiele ich sie. So hat es auch schon meine Oma gemacht (Jahrgang 1898)

Nichts wird bitter.

LG
Barbie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
25 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ihr,
das ging ja superschnell mit den Anworten - vielen, vielen Dank Na! Ich glaube, ich werde beim Entstielen bleiben - da bittere Marmelade nicht gut schmeckt!

LG Kugelfur
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
55.393 Beiträge (ø9,03/Tag)

Hallo,

ich mache es wie Anne-Isabell

und Barbie und verarbeite mit Stiel.Seit übr 40 Jahren..und das waren sicher im Lauf der Zeit einige Zentner Johannisbeeren.

Aber bitter wird da nichts. Die Stiele sind weder holzig und noch bitter.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2010
3.639 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo,
Für den Fleischwolf gibt es einen Zusatz, wo man die Johannisbeeren durchdrehen kann. Unten kommt der Saft raus und vorne die Stiele , Haut und Kerne.
Ich habe eine elektrische Küchenmaschine die das kann. Diese ist schon dreißig Jahre alt.


Johannisbeeren Stiel verarbeiten Dringend 571689658
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2010
1.868 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo,

hab auch schon oft Gelee davon gekocht. Das geht bei mir mit "Haut und Stiele".

Am Ende wird alle durchgesiebt und irgendwie "falsch" schmecken tut es nie.

Meine Mama, die momentan am Nordkap weilt, ist allerdings ganz anderer Meinung.

Nur die Ergebnisse, sind identisch...

LG

Eislein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
25 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
ich werde es jetzt mit dem nächsten Eimer mal mit Stielen probieren und die Ergebnisse vergleichen - spart mindestens 2 Stunden Arbeit.
Toll - dass mir soviele geantwortet haben und es dieses Forum gibt!

LG Kugelfur
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2005
15.422 Beiträge (ø2,39/Tag)

Hi zusammen,

ich entsafte immer ohne Entstielen, und es ist nich nie bitter geworden, das scheint mir ein Ammenmärchen zu sein.

LG Nena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.04.2005
10.274 Beiträge (ø1,58/Tag)

Hallo!

Ich habe schon beides gemacht. Kommt halt darauf an wofür ich es brauche. Wenn ich entsafte kommen die Beeren mit Stumpf und Stiel in den Entsafter. Und wenn ich die ganze Frucht ohne passieren brauche, entstiele ich. Aber egal ob mit oder ohne Stiel, bitter waren sie nie.

LG
curly

Man muss auch mal bereit sein, auf Opfer zu verzichten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2004
3.401 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo,

ich entsafte meine Johannisbeeren seit zig Jahren mit Stielen im Dampfentsafter. Von Bittter hab ich noch nie etwas bemerkt.

lg
Gerda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2005
15.422 Beiträge (ø2,39/Tag)

eben, sag ich doch auch, Gerda!

LG Nena
Zitieren & Antworten
zurück weiter