Hilfe, habe einfach zu viele Äpfel


Mitglied seit 04.10.2007
13 Beiträge (ø0/Tag)

Dieses Jahr meint es mein Garten einfach zu gut mit mir. erst hatte ich eine Feigenschwemme,die ich dank euch gut bewältigen konnte ( der Feigensenf schmeckt einfach super toll, wir könnten uns reinlegen), und jetzt habe ich Äpfel ohne Ende. Leider bin ich total ratlos und weiß einfach nicht was ich außer Apfelkompott, Apfelkuchen und Apfelkonfitüre sonst noch machen kann.
Hat jemand noch irgendwelche Tips für mich????


Liebe Grüße
Mimi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2006
15.472 Beiträge (ø3,02/Tag)

Hallo Mimi,

zur Sammelstelle bringen und gegen Saft eintauschen Na!

Gruß
muuda


Chant down Babylon

Kaum macht mans richtig - schon gehts
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2006
965 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Mimi,

wie wäre es mit Apfel-Zitronenmelissen-Gelee oder Apfel-Curry-Sauce oder Apfelchips aus der Datenbank.

LG

Mia
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 01.11.2004
2.006 Beiträge (ø0,36/Tag)

Lachen Hi, habe auch eine Apfelallee mit mindestens 50 !!! vollen Bäumen gesehen, die brauchen wohl aber noch 2 Wochen und dann gehts rund im Kofferraum.

Meine Schwiegerma macht immer Apfelschnitze mit Zimt und Vanille einkochen , Apfelmus fein und stückig , Bratapfelmarmelade zum Verschenken Weihnachten , Apfel mal in Schnapss stecken ?? . Äpfel trocken und kühl lagern , überdauern sie doch einen Winter.

Apfelsaft find ich ehrlich gesagt immer zu schade.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2006
2.962 Beiträge (ø0,58/Tag)

@ bellabelle,

"Apfelsaft find ich ehrlich gesagt immer zu schade"---- aber lecker!!!

LG
Köbes
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.10.2007
13 Beiträge (ø0/Tag)

@ bellabelle,
auch ich finde die Äpfel zur Sammelstelle zu bringen zu schade.
Euch allen schon mal vielen Dank für eure Tips, freu mich weiterhin auf tolle Rezepte.

Liebe grüße
Mimi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.07.2004
2.755 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo,

dann mach' doch Apfelwein daraus (so wie wir in Frankfurt (= Stöff'sche Town). Das ist super-easy. Du bringst die Äpfel zur Sammelstelle, läßt sie dort pressen, nimmst deinen Saft mit, füllst ihn in geeignete Gärbehälter, Gärhilfe rein, Gärröhrchen drauf und dann geht die Post schon ab.

Pünktlich zum 1. Advent ist der Apfelwein fertig zur Erstverkostung.
Wirst mal sehen, wieviele Freunde du auf einmal hast!!!

Gruß von Lion, der auch schon Apfelweiin selbst gemacht hat.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.09.2008
70 Beiträge (ø0,02/Tag)

Habe es eben erst gesehen, ich such Äpfel hier und kann kaum in großen Mengen kaufen, denn ich mache daraus Apfelchips und auch gedörrte Äpfel. Habe vor vielen Jahren einen Dörrapparat mit vier Etagen gekauft, die getrockneten Apfelringe und auch die Apfelchips sind köstlich!

Gruß
wald-fee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.02.2007
913 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

wie ist es denn mit Apfelbrot

lg Eicki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2006
26.578 Beiträge (ø5,46/Tag)

Hallöle,

sagt mal, warum sind euch die Äpfel für einen Saft zu schade?? Ich hab Gestern 210 kg hingefahren und ich kann nur sagen, der Saft ist super! Außerdem sooo günstig. Hab für 36 l (also 3 Kästen Saft) gerade mal 25,- Euro bezahlt. Rechnet mal, was der im Geschäft kostet und dann habt ihr nicht die Gewissheit, dass da nur Äpfel (auch noch aus der eigenen Region, die in der Regel auch noch ungespritzt sind) drin sind.

Außerdem ist der Geschmack sagenhaft, da kann echt keiner aus dem Laden mithalten.

Muss natürlich jeder selber wissen, aber ich bin happy mit meinem leckeren Saft!

LG
Knöderl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2005
145 Beiträge (ø0,03/Tag)

das hier schmeckt auch ganz köstlich feuriges Apfel-Chutny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2010
42 Beiträge (ø0,01/Tag)

also was ihr immer mit eurem zur mosterei bringen habt? wenn man obst zu unserer mosterei bringt bekommt man nur gutscheine und dann auch nicht den saft aus den eigenen äpfeln traurig
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2011
1 Beiträge (ø0/Tag)

hatte letztes Jahr auch sehr viele Äpfel, hab sie einfach geschabt und eingefroren. Sie verlieren nicht an Geschmack. Super für Apfelnockerl oder Scheiterhaufen, oder was auch immer man machen möchte.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.08.2009
376 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

Äpfel können sehr oft auch lange gelagert werden (manche Sorten bis April/Mai), deswegen muß man nicht gleich alles verarbeiten. Wir Pflücken die Äpfel zum Lagern und verarbeiten und der Rest wird geschüttelt, aufgelesen und daraus wird Saft gepresst. Bei uns gibt es eine Mosterei die den eigenen Apfelsat fix und fertig in 5l und 10l-Boxen "einmacht". Nach dem Öffnen werden diese leicht gekippt im Kühlschrank aufbewahrt und man kann ca. 3 Wochen aus dieser Box den Saft verwenden. Es gibt nichts besseres wie eigenen Apfelsaft. Aus Äpfeln herstellen kann man: Apfelmus, Apfelgelee, Apfelkompott. In der Apfelzeit wird bei uns auch immer in großen Mengen Apfelstrudel hergestellt und portionsweise eingefroren.

LGsabse15 ( die neidisch ist, da es bei uns dieses Jahr durch den Frost kaum Äpfel gibt)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2010
13.092 Beiträge (ø3,62/Tag)

Hallo,

@ sabse - wie meinst du das mit dem "leicht gekippt"? Wir entsaften und es gibt solche Vakuum-Verpackungen mit einer Pappschachtel drumherum. Ab 5 l aufwärts. Da wird abgefüllt und der Saft hält darin wunderbar!

LG Ute


Das Leben kann so schön sein, wenn man es schafft, mindestens einmal am Tag zu lachen!
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben