Aromaten gleich in den Essig-Ansatz oder erst in den fertigen Essig?


Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.10.2006
7.621 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo,

ich habe gerade einen Essig-Ansatz (mit Essigmutter) stehen. Wenn ich z.B. Himbeeressig möchte, kommen die Himbeeren gleich mit rein oder erst, wenn der Essig fertig ist (und dann entsprechend wieder eine Weile stehen lassen)?
Vielen Dank schon mal für die AuskünfteLächeln.

lg
allspice
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.05.2008
188 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo allspice,

das ist nicht ganz so einfach zu beantworten. Wenn Du die Aromaten gleich in den Ansatz mit der Essigmutter gibst, fermentieren sie mit, d.h. werden in Einzelbestandteile zerlegt. Das gibt manchmal ein berauschend überraschendes Erlebnis, manchmal eine bittere Enttäuschung. Was dabei herauskommt, kann man durch Experimentieren oder durch Kenntnisse in der Biochemie herausbekommen.

Du kannst ja in einem kleinen Glas mit Essigmutter Versuche anstellen. Die zwei sicheren Varianten, was das Aroma betrifft, sind:

1. Den fertigen Essig aus Essigmutter sterilisieren, um die aktiven Bakterien abzutöten. Dann Frucht oder Saft oder Kräuter zugeben und nochmals ziehen lassen.

2. Essig und Saft im Mengenverhältnis 1:1 jeweils auf die Hälfte reduzieren. Zusammengiessen und evt. mit Zucker/Honig abschmecken. Kommt dann in Richtung Balsamico mit intensivem Fruchtgeschmack.

Viele Grüsse
Aftenstjerne
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.10.2006
7.621 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo Aftenstjierne.

das klingt ja ziemlich kompliziert *am Kopf kratz*, hm.....
Nun, da ich neugierig bin, werde ich die Sache teilen, einmal mit, einmal ohne Früchte. Mal sehen, was das wird.
Btw: gibt es auch (Sauer)Kirsch-Essig?

lg
allspice
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
11.660 Beiträge (ø2,14/Tag)

Hallo allspice,

ich habe Himbeeressig aus fertigem Weißweinessig gemacht, das ist gar nicht kompliziert Lachen . Die Himbeeren kommen einfach in den Essig und müssen ca. 2 Wochen ziehen, das ERgebnis ist schon hellroter Essig mit einem intensiven Himbeerduft.

Lieben Gruß Rosen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.10.2006
7.621 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo Rosen,

mit fertigem Essig habe ich auch schon verschiedenes gemacht (am liebsten mit Estragon und Zitrone). Aber da ich nun eine Essigmutter habe und den Essig selbst mache, interessierte mich eben, ob man zum Wein, zum Wasser und zur Essigmutter auch gleich noch die Früchte zugibt.

lg
allspice
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.05.2008
188 Beiträge (ø0,04/Tag)

Na ja, man muss es halt ausprobieren oder jemand kennen, der die Erfahrung schon hinter sich hat Lächeln

Ich habe auch eine Essigmutter.
Apfelsaft und Traubensaft (weiss und rot) geben guten Essig.
Holunderblüten behalten auch ihr Aroma.
Bei Tee (ja, es gibt Essig aus Tee) wird es schon komplizierter. Japanischer Sencha hat bei mir ein abscheuliches Gebräu ergeben und Chinesischer Ljung Ching war himmlisch (sind aber beide grüner Tee). Chinesischer Oolong Xin Miang ist sehr gut, Rooibos total ungeeignet.
Hagebutten funktionieren sehr gut (jedenfalls getrocknete).
Pfefferminze ruiniert Dir die Essigmutter wegen dem ätherischen Öl. Deswegen Kräuter, die sehr viel ätherisches Öl enthalten immer dem fertigen Essig zusetzen.

Das ist mal, was ich schon versucht habe.

Gruss
Aftenstjerne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.05.2008
188 Beiträge (ø0,04/Tag)

PS: Früchte einfrieren, wieder auftauen und zu Essig verarbeiten, geht ohne Probleme. Du kannst also gut einen Himbeerversuch starten und danach auf gefrorene Himbeeren zurückgreifen (denn wenn der Versuch fertig ist, gibt es keine frischen mehr).
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.10.2006
7.621 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo Aftenstjerne,

tolle Hinweise, dankeLächeln. Tee-Essig hört sich auch klasse an (bin Grüntee-Fan). Getrocknete Hagebutten habe ich auch noch da..
Was hältst Du von Nuß-Essig?? Ist das zu abwegig? Ich denke da an grüne Nüsse. Oder wird das zu herb?
Waldmeister-Essig....., Rosen-Essig??? Ich träume gerade.

lg
allspice
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.05.2008
188 Beiträge (ø0,04/Tag)

Ich wollte mal Rosenwasser herstellen und es fing mir zu gären an. Hatte danach ganz ehrlich nicht mehr so viel mit Rosen gemeinsam. GRRRRRR

Kenne nur Nusslikör. Der ist ja fein. Wenn das klappen würde, könntest Du vielleicht um das teure Walnussöl im Salat herumkommen. Waldmeister klingt auch nicht schlecht.

Versuch macht kluch Lachen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.10.2006
7.621 Beiträge (ø1,6/Tag)

oh, da kennst Du mein Rosengelee bzw. Rosenkonfitüre nichtLachen. Rosenwasser kaufe ich natürlich.
Okay, ich seh mich schon die Küche mit Testgefäßen vollstellen. Mit Waldmeister muß ich freilich warten bis nächsten Mai.

Aber ich werde erzählen.

Gute NachtLächeln
allspice
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine