rhabarber - pelziges gefühl im mund


Mitglied seit 14.03.2005
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

hallo!
ich werde heute mein erstes rhabarberkompott bereiten und habe eine frage: ich habe gehört, dass man dieses fürchterliche, eklige pelzige gefühl, das der genuss einiger rhabarberkompotte im mund erzeugt, irgendwie vermeidbar ist. was muss ich tun? zahle jeden preis! ;)
dankelieb!
die schindlerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2005
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

hmm. bin ich die einzige, die das kennt?! nee, ein freund von mir isst genau deshalb nie rhabarberkompott. und ich muss mir nach dem kompottgenuss immer sofort die zähne putzen. denn es schmeckt doch eigentlich so gut! hilfe! *verzweifel*
wie kommt dieser effekt eigentlich zustande?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.06.2004
197 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Schindlerin,

ich warte genauso gespannt wie Du auf Antworten.

Genau aus dem Grund esse ich nämlich auch nie Rhabarbar und mein Mann bekommt nie seinen Rhabarbarkuchen. (weil was ich nicht mag gibt\'s nicht Lächeln)

LG
Assi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2005
1.604 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Schindlerin,

ich weiß genau, was du meinst. Ich vermute mal ganz einfach, daß es mit der im Rhabarber enthaltenen Oxalsäure zu tun hat, weswegen man Rhabarber auch nicht roh verzehren soll - keine Ahnung, was das für üble Folgen haben kann.....
Ich habe festgestellt, daß sich dieses pelzige Gefühl auf den Zähnen evt. vermeiden läßt, wenn man zB reichlich Zucker, Vanille, Ingwer oder anderes Obst (Erdbeeren, Himbeeren, Bananen) zugibt. Geradezu geforscht habe ich allerdings nicht, deswegen keine Gewähr. Sollte es dir dann zu süß werden, gibst du Zitronensaft dazu, das hat eine andere Säure....
Versuchs halt mal.

LG
Regine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2005
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

dankeschön, ist ja schonmal ein anfang Lächeln.
ich meine nämlich, auch einmal etwas von einem säure-\"gegenangriff\" gehört zu haben. das würde für deine himbeeren, erdbeeren und den zitronensaft sprechen. einfach wegzuckern lässt sich der effekt leider mitnichten, soviel weiß ich wohl.
aber, wie gesagt: danke!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2005
30.450 Beiträge (ø5,67/Tag)

Hallo zusammen! Wenn man Rhabarber zusammen mit einem Milchprodukt verzehrt - z.B. Sahne oder Van. soße - bildet sich Kalziumoxalat, und das läßt die Zähne stumpf werden! Bei mir ist das allerdings auch ohne Milchprodukt der Fall... Welt zusammengebrochen finde ich ein ganz fieses Gefühl, wie bei Spinat, obwohl ich den so gerne mag!!

LG xantula
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2005
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

kalziumoxalat. aha. wir kommen der sache immer näher, scheint mir! aber, du sagst es selbst, auch ohne milchprodukt werden die zähne pelzig. doch am schlimmsten ist es evtl tatsächlich im zusammenspiel mit vanillesauce o.ä., ich erinnere mich gar nicht.
oxalsäure und kalzium? interessant. ganz lieben dank!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2004
360 Beiträge (ø0,07/Tag)

hallo,

ich denke mal, es ist sogar besser rhabarber zusammen mit milchprodukten zu verzehren. das calcium holt sich die oxalsäure sonst nämlich aus deinen zähnen... Vorschlag / Idee

ich steh allerdings vor dem selben problem: im kuchen kann ich rhabarber ohne weiteres essen aber bei selbstgemachten kompott gibt es jedesmal dieses eklige gefühl im mund.

allerdings hab ich den verdacht, dass es bei mir auch daran liegen könnte , dass ich den rhabarber nicht lange genug kochen lasse. ich könnte mir vorstellen, dass sich oxalsäure bei längerem erhitzen zersetzt (dass zitronensäure beim zersetzen hilfreich ist , klingt auch nicht unlogisch), war aber wie gesagt bis jetzt immer zu ungeduldig...

also weiß jemand ob der pelzeffekt ausbleibt wenn man den rharbarber lange genug köchelt?

gruß jule

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2003
51 Beiträge (ø0,01/Tag)

hallo

erstmal kenne ich dieses gefühl im mund nach dem essen natürlich auch und deswegen esse ich den rhabarber meiner schwiegermutti nicht mehr, obwohl ich ihn sehr gerne esse Welt zusammengebrochen.

und ich war auch auf der suche nach einem neuen rezept oder wie ich das abmildern kann und ich hab folgendes gefunden von tim mälzer diesem starkoch:

http://www.vox.de/27474_rezept.php?rez_id=811

ich bilde mir ein, dass es weniger geworden ist mit diesem fiesen gefühl im mund (schmeckt auch nicht mehr so sauer) und werde deswegen so den rhabarber in zukunft zubereiten und immer mit Quark oder Joghurt servieren. Lachen
hab das rezept allerdings ein klein wenig abgewandelt: ich nehm nur braunen zucker, den ingwer reibe ich (wird nicht scharf, ev. wegen dieser Säure ? Jajaja, was auch immer!) und ich hab gefrorene erdbeeren dazugetan. vor allem hab ich aber den rhabarber mit allen zutaten (ohne erdbeeren natürlich) normal auf dem herd gekocht und die erdbeeren gleich als der rhabarber weich war dazugegeben. sie müssen jedoch nicht mehr kochen, da sie ja schon weich genug sind und in dem noch sehr warmen rhabarber gut auftauen.

also versucht euch mal und schreibt, was ihr davon haltet

Conny

PS: @schindlerin ich glaube es ist nicht gut gleich nach dem rhabarber essen die zähne zu putzen, durch die säure wird doch auch ein wenig der zahnschmelz mit aufgeweicht/ angegriffen oder ?, dachte ich jedenfalls immer Jajaja, was auch immer! und da soll zähneputzen eher schädlich sein.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.08.2004
63 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo alle zusammen!!!
Meine Oma hat immer ein wenig Natron mit an den Rhabarber gemacht damit dieser fiese stumpfe Geschmack weg geht. Und ich kann mit noch dran erinnern das er bei ihr nie stumpfe Zähne gemacht oder ich ein pelziges Gefühl im Mund hatte
Versuchts doch einfach mal!!!

LG
Mariechen

----------------------------------------
Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.04.2005
189 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

wenn der Rhabarberkompott fertig gegart ist einfach etwas Vanillepuddingpulver mit Wasser angerührt hinzugeben und kurz aufkochen.

Gleichzeitig entsteht eine feine Bindung - aber nicht zuviel reingeben sonst habt ihr ein zu dickes Kompott. Auf 1 Kilo nehm ich 1 Tütchen ansonsten noch ein wenig Wasser und Zucker.

So machte es schon meine Urgroßmutter und ist hier eigentlich auch so bekannt, daß dieses komische Gefühl pelzig und so im Mund nicht mehr da ist wenn er so zubereitet ist.

Viel Spaß beim ausprobieren

LG Erdbäre

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2005
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

@jule: ich denke mal, jegliche art von säure greift die zähne an. und säuren sind unterschiedlich hitzebeständig, da kann ich über oxalsäure keine aussage treffen. im zweifelsfall müsste man sie, um sie zu zersetzen, auf temperaturen bringen, für die unsere haushaltsherde nicht ausreichen; die kochdauer bei niedrigeren temperaturen wäre dann völlig unerheblich. aber wie gesagt: nix weißichnich! trotzdem dankelieb! :)

@mutschl: hast ja recht. hab ich auch mal gehört: mindestens zwei stunden warten mit dem zähneputzen, nachdem man etwas saures verzehrt hat. diesen grundsatz werfe ich nur nach rhabarbergenuss immer wieder über bord *schäm*, es ist einfach zu eklig!

@mariechen: das mit dem natron klingt richtig gut! klar, mit lauge neutralisieren. dem kann ich mental besser folgen als dem bekämpfen von säure mit säure (woher hadde ich\'n dat bloß?)! danke, wird probiert!

@erdbäre: und dein tipp wird gleich dazuverwendet! na, wenn es nun noch pelzt...!

ganz lieben dank euch allen für all die tipps und beileidsbekundungen! supi, dieses forum! treiben sich viele hilfsbereite leute drin rum! :)

die schindlerin Küsschen
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine